17-jähriger Kleinkraftradfahrer bei Unfall wie durch ein Wunder nur leicht verletzt

Bocholt (ots) – Glück im Unglück hatte am Dienstagnachmittag

(30.01.2018) ein 17-jähriger Führer eines Kleinkraftrades.

Dieser befuhr gegen 16:00 Uhr mit seinem Krad die Thonhausenstraße

in Richtung der Straße Zur Eisenhütte. Zeitgleich befuhr ein

46-Jähriger mit seinem Kleinwagen die Straße Zur Eisenhütte in

Richtung Bocholt. Im Kreuzungsbereich der Thonhausenstraße / Zur

Eisenhütte missachtete der Kradfahrer das Verkehrszeichen „Vorfahrt

achten“ und beabsichtigte, die Kreuzung zu überqueren. Dabei kam es

zur Kollision mit dem vorfahrtberechtigten Autofahrer.

Der Pkw wurde durch den Zusammenstoß so stark beschädigt, dass

dieser abgeschleppt werden musste. An dem Krad entstand Totalschaden.

Der Gesamtschaden liegt bei ca. 3.000 Euro.

Wie durch ein Wunder wurde der 17-Jährige lediglich leicht

verletzt.

1 Antwort

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.