39-Jähriger randaliert in der Notaufnahme des Krankenhauses

Bocholt (ots) – (dm) Am Dienstagnachmittag informierten

Mitarbeiter des Krankenhauses gegen 15.40 Uhr die Polizei über einen

Mann, der in der Notaufnahme randalierte. Ohne Patient zu sein, war

er in die Räume der Notaufnahme gegangen, hatte das dort tätige

Personal bedroht und schrie herum. Eine Behandlung der Patienten war

hierdurch nicht mehr möglich. Zeitweise hatte der augenscheinlich

stark alkoholisierte Mann auch die Zufahrt der Notaufnahme blockiert.

Die hinzugerufenen Polizeibeamten verwiesen den ihnen bereits

bekannten Mann (39) zunächst des Gebäudes.

Als der 39-Jährige kurze Zeit später (16.10 Uhr) im

Empfangsbereich des Krankenhauses erneut randalierte, wurde er zur

Durchsetzung des Platzverweises schließlich mit richterlichem

Beschluss bis zur vollständigen Ausnüchterung in Gewahrsam genommen.

Die Beamten leiteten zudem ein Ordnungswidrigkeitenverfahren gegen

ihn ein.

2 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.