56-Jähriger Mann bespuckt Polizisten und leistet erheblichen Widerstand / Unbeteiligte beleidigen die Einsatzkräfte

Bocholt (ots) – (fr) Am Samstagabend belästigte ein 56-jähriger

Mann aus Bocholt auf der Ravardistraße und in einer dortigen

Gaststätte Passanten und Gäste, sodass die Polizei gegen 23.35 Uhr

hinzugerufen wurde. Der stark alkoholisierte Mann befolgte den

Platzverweis nicht und wurde durch die Beamten in Gewahrsam genommen.

Der 56-Jährige bespuckte die Beamten und leistete erheblichen

Widerstand, der mit Unterstützungskräften überwunden werden konnte.

Gegen den Bocholter wurde ein Strafverfahren eingeleitet, ein Arzt

entnahm ihm eine Blutprobe.

Während des Einsatzes auf der Ravardistraße störten größere

Personengruppen die Maßnahmen. Die Beamten wurden teilweise behindert

und beleidigt. Zudem videografierten viele Personen den Einsatz in

„Gaffermanier“.

23 Kommentare
  1. Tobias Roes
    Tobias Roes sagte:

    Kann ich nur bestätigen. Kamen dort auch vorbei. Eine große Menschentraube beobachtete die Festnahme und den Widerstand der Person. Einige Frauen lachten sich kaputt und machen abfällige Bemerkungen. Schon erschreckend wie sich die Gesellschaft verändert.

    Antworten
  2. Susanne Thiemann
    Susanne Thiemann sagte:

    schlimm ist das, eine zunehmend verrohende Gesellschaft und wenn ich überlege, wie oft die Ravardistrasse schon negativ in den Schlagzeilen war in den paar Monaten, in denen ich hier wohne, macht mich das wütend und auch traurig, das ist ganz sicher nicht mehr das Bocholt meiner Mutter ..

    Antworten
  3. Chris Fellerhoff
    Chris Fellerhoff sagte:

    Richtig so ! Von außen machen die Polizisten immer den Eindruck als würden sie ordnungsgemäß ihren Job machen .

    Wenn man aber zur Wache mitgenommen wird und die Türen zu sind sieht die Welt schon wieder anders aus . DANN werden die Polizisten nämlich handgreiflich und rächen sich für das anspucken in der Öffentlichkeit .

    Durfte selber 2x gewaltbereite Polizisten kennenlernen von daher ALLES RICHTIG GEMACHT !

    Antworten
    • Chris Fellerhoff
      Chris Fellerhoff sagte:

      Vielleicht geht unsere Meinungsfreiheit zu weit für euch oder für die Justiz ..wir kriechen halt nicht jeden Beamten in den po nur weil et 1 2 3 Sterne auf seine Schulter hat .

      Ich rede hier von meiner Erfahrung die ich gemacht habe . Keiner hat gesagt dass.du es glauben musst .

      Abgesehen davon habe ich nicht gesagt dass ich in den Moment lieb zu den Polizisten wir . ABER ist das ein Grund sehr gewaltsam zu werden ? Ich denke nicht !

      Antworten
  4. Dennis Stenert
    Dennis Stenert sagte:

    Ach ja, die gute alte deutsche Polizei. Ich kann nicht nachvollziehen wie man als „Staatsgewalt“ so wenig Durchsetzungsvermögen haben kann. Die deutsche polizei ist meiner Meinung nach zu lasch. Aus dem Grund nimmt die Harfensänger doch keiner ernst.

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.