Bocholter Kirmes nach 20 Jahren erstmals ohne Bayern-Festhalle

Bocholt. Seit 1997 feiert die Bocholter Kirmes ihre offizielle Eröffnung in der prallgefüllten Bayernfesthalle. Doch in diesem Jahr wird alles anders sein. Bereits im März haben die Betreiber der Bayern-Festalle, Diana und Kevin Traber, die Teilnahme an der diesjährigen Bocholter Kirmes abgesagt. „Die permanent steigenden Kosten in fast allen Bereichen, lassen sich auf einer 4-tages Veranstaltung einfach nicht mehr rechnen. Zudem haben sich die meisten Ausschankbetriebe der Kirmes mehr und mehr in Richtung Event-Gastronomie entwickelt. Diese Entwicklung ging in den letzten Jahren zu Lasten des Bayern-Festhalle. In den ersten Jahren war die Bayern-Festhalle mit diesem Angebot noch exklusiv. Unterm Strich hat es einfach nicht mehr gepasst“, begründet die Festwirtin Diana Traber die Absage.

„Auf ein Zelt brauchen die Besucher dennoch nicht verzichten. Der Schumacherstand, der seinen angestammten Platz aufgrund eines Neubaus an der Schanze nicht mehr einnehmen kann, wird auf der Fläche der Bayern-Festhalle aufbauen“, relativiert Markus Kock vom Stadtmarketing Bocholt den Ausfall.

In den vergangenen Wochen hat der Betreiber des Schumacherstandes, Rainer Tielmann, gemeinsam mit dem Stadtmarketing an einem attraktiven Konzept gearbeitet. Hierbei ging es in erster Linie um eine optische Aufwertung des Zeltes innen und aussen. „Uns ist klar, dass man aus einem Leihzelt optisch gesehen keine Bayern-Festhalle machen kann. Aber mit Dekorationselementen, einer durchsichtigen Dachplane sowie einem aufwendigen Beschallungs- und Beleuchtungskonzept, kann man schon etwas attraktives auf die Beine stellen“, verspricht Tielmann.

Die Kapazitäten einer Bayern Festhalle erreicht der Schumacherstand trotz XXL-Ausführung bei weitem nicht. Aus diesem Grunde werden die Reservierungswünsche auf alle Tage verteilt und vom Betreiber des Schumacherstandes selbst vorgenommen:

per Mail:

reservierung@schumacherstandbocholt.de

telefonisch:

Montag und Dienstag, 10 – 17 Uhr 02871/ 99 58 531

Montag bis Freitag, 10 – 18 Uhr 0176 61 51 94 34

Die offizielle Eröffnung mit Fassanstich findet nunmehr nicht mehr im Zelt statt sondern wird, wie es auf den meisten anderen Kirmessen auch ist, tagsüber auf dem Kirmesplatz stattfinden.

Den Seniorennachmittag wird es aber sehr wohl geben. Traditionell wird dieser am Kirmesfreitag in der Zeit von 15.00 Uhr bis 17.00 Uhr veranstaltet. Weitere Informationen inbesondere zum Programmablauf folgen.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.