Drei alkoholisierte Randalierer schlagen in der Notfallambulanz aufeinander ein

Bocholt (ots) – (fr) Am Samstagmorgen wurden drei stark

alkoholisierte Männer (39, 31 und 30 Jahre alt, alle aufhältig in

Bocholt) durch den Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht, da sie

aufgrund ihres erheblichen Alkoholisierungsgrades in hilfloser Lage

waren.

In der Notfallambulanz randalierten die drei Männer gegen 12.15

Uhr und schlugen aufeinander ein. Die Polizei wurde hinzugezogen und

sperrte die Männer (mal wieder) zur Verhinderung von Straftaten für

einige Stunden in eine Polizeizelle. Über zwei der die Männer wurden

in den letzten Tagen bereits in Zusammenhang mit einer Vielzahl von

Pöbeleien und Auffälligkeiten berichtet. Auch der dritte Randalierer

ist polizeibekannt.

45 Kommentare
  1. Britta Testroet
    Britta Testroet sagte:

    Ich frag mich echt, was mit unserem Rechtssystem los ist. Die drei dürfen sich anscheinend alles erlauben und unsere Polizei ist anscheinend nur noch für diese „Idioten“ im Einsatz 😡😡😡

    Antworten
  2. Britta Testroet
    Britta Testroet sagte:

    Ich frag mich echt, was mit unserem Rechtssystem los ist. Die drei dürfen sich anscheinend alles erlauben und unsere Polizei ist anscheinend nur noch für diese „Idioten“ im Einsatz 😡😡😡

    Antworten
  3. Sabina Piechota
    Sabina Piechota sagte:

    Mal im ernst wann wird da endlich was gemacht dat waren dann wohl wieder die drei mit dem 100anzeigen.Man muss Angst haben auf der münsterstr und Umgebung weil die ständig randalieren.

    Antworten
  4. Silvia Rieger
    Silvia Rieger sagte:

    Da kann man nur noch mit dem Kopf schütteln. Wann wird endlich mal hart durchgegriffen. Mein großer Respekt vor den Krankenschwestern; Pflegern und Ärzten/Ärztinnen die Dienst hatten für ihre Ruhe und Disziplin die sie bewahrt hatten.

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.