ESB: Buchsbaumzünsler und befallene Sträucher richtig entsorgen

Bocholt (PID). Die Raupe des Buchsbaumzünsler breitet sich zurzeit wieder schnell aus und zerstört so manchen Buchsbaum in Bocholter Gärten. In vielen Fällen hilft nur, die Sträucher zu entfernen. Die gerodeten Buchsbaumsträucher müssen fachgerecht entsorgt werden, um eine weitere Verbreitung der Raupe zu verhindern. Der Entsorgungs- und Servicebetrieb Bocholt (ESB) gibt Tipps, wie die Buchsbaumsträuchern, die mit dem Zünsler befallen sind, entsorgt werden sollten.
Buchsbaum in die Biotonne
Da weder die Larven noch die Eier der Buchsbaumzünsler die hohen Temperaturen in der geschlossenen Kompostierungsanlage überleben, dürften die Sträucher über die Biotonne entsorgt werden. Bis zur Leerung der Tonnen sollten die Sträucher in fest verschlossenen Plastiksäcken auf der Terrasse oder im Garten aufbewahrt werden, rät der ESB. Die Säcke dürfen dann allerdings nicht mit in die Biotonne geworfen werden. Am besten die Säcke erst kurz vor der Abfuhr der Bioabfälle in die Tonnen umleeren.
Entsorgung über den Restmüll
Zudem besteht die Möglichkeit die Sträucher in die Restmülltonne zu entsorgen. Auch hierbei gilt es die Pflanzenreste in Plastiksäcken zu verpacken und möglichst keine Raupen entkommen zu lassen. In die Restmülltonne dürfen die Pflanzen inklusive der Plastiksäcke. Bei der Entsorgung der Sträucher über den Hausmüll rät die Abfallberatung des ESB dazu das zulässige Gewicht der Müllgefäße nicht zu überschreiten. Die 120 Liter Tonne darf nicht mehr als 50 kg wiegen, die große 240 Liter Tonne sollte nicht schwerer als 100 kg sein. Zuviel Gewicht führt zu Rissen im Korpus der Tonne.
Entsorgung beim Wertstoffhof
Größere Mengen Buchsbaum können bis zu einer Menge von 1 cbm am Wertstoffhof abgegeben werden. Auf dem Wertstoffhof müssen die befallenen Grünpflanzen in verschlossenen Säcken zum Restmüll gegeben werden. Eine Entsorgung über den Grünabfallcontainer ist nicht möglich, da die Grünabfälle, anders als die Bioabfälle aus der Biotonne, offenen kompostiert werden. Die Raupe könnte sich so also weiter verbreiten.
Weitere Fragen zur Entsorgung befallener Pflanzen beantwortet die Abfallberatung des ESB telefonisch unter Tel. 02871 2463-24.
Öffnungszeiten Wertstoffhof:
montags geschlossen
Dienstag bis Freitag 9:00 – 18:00 Uhr
Samstag: 9:00 – 13 Uhr

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.