Fahrradfahrerin gibt nach Unfall auf der Reygersstraße falsche Personalien an

Bocholt (ots) – (fr) Am Donnerstag kam es gegen 17.30 Uhr auf der

Reygersstraße zu einem Verkehrsunfall, an dem eine 55-jährige

Autofahrerin aus Bocholt und eine noch unbekannte Fahrradfahrerin

beteiligt waren. Die Autofahrerin hatte die Tür geöffnet und dabei

nicht auf die Fahrradfahrerin geachtet. Die Fahrradfahrerin fuhr

gegen die Tür und stürzte. Sie gab aber an, sich dabei nicht verletzt

zu haben. Dennoch tauschten die beiden Frauen die Personalien aus.

Als die 55-Jährige die angegebene Anschrift auf der Dortmunder

Straße aufsuchte, stellte sie fest, dass die Fahrradfahrerin offenbar

falsche Personalien angegeben hatte.

Die Radfahrerin wird wie folgt beschrieben: ca. 25 Jahre alt,

kinnlange braune Haare mit einer schwarz gefärbten Strähne im Pony,

normale Figur, ca. 1,60 groß. Sie sprach deutsch ohne Akzent, hat ein

südländisches äußeres Erscheinungsbild und trug vermutlich eine

schwarze Brille. Sie hatte einen weißen Rucksack dabei und fuhr ein

helles Damenrad. Die Radfahrerin wird gebeten, sich beim

Verkehrskommissariat in Bocholt (02871-2990) zu melden.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.