Strohlager brennt in voller Ausdehnung / Nachbargebäude gerettet

Bocholt (PID). Die Feuerwehr Bocholt rückte um 05.38 Uhr mit dem Löschzug der hauptamtlichen Wache und drei Löschzügen der Freiwilligen Feuerwehr zu einem Brand eines Strohlagers in der Milchstraße aus.
Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte brannte das Stroh, welches in einer ca. 200 m² großen, offenen Halle gelagert war, in voller Ausdehnung. Das Dach, auf dem eine Photovoltaikanlage installiert war, stürzte aufgrund der Brandeinwirkung ein. Die Feuerwehr setzte zum Schutz einer benachbarten Stallung zunächst zwei C-Strahlrohre ein. Zur Sicherstellung der Wasserversorgung legten die Einsatzkräfte parallel von einem Löschwasserbrunnen aus eine ca. 1000 m lange Schlauchleitung bis zur Einsatzstelle. Das Stroh wir zur Zeit aus der Halle entfernt und auf einem benachbarten Feld abgelöscht. Insgesamt hat die Feuerwehr drei C-Rohre und ein B-Rohr im Einsatz. Im Einsatz waren bis zu 45 Einsatzkräfte mit 11 Fahrzeugen. Der Einsatz dauert noch an und wird voraussichtlich gegen 10.00 Uhr abgeschlossen sein. Nach Rücksprache mit der Polizei wird der Sachschaden auf 100.000 Euro geschätzt.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.