Hartmut Krinitz präsentiert im Euregio-Gymnasium „Magische Orte“

Am 22. Januar 2018 um 19:30 Uhr ist der Profi-Fotograf Hartmut Krinitz mit seiner professionellen Live-Reportage „Magische Orte – Eine abenteuerliche Reise zu Europas mystischen Stätten“ im großen Saal des Euregio Gymnasiums Bocholt zu Gast.

Nach 10 Jahren umfangreichen Reisen, Recherchen und Treffen mit Wissenschaftlern und Druiden in ganz Europa geht er ab Januar mit seiner neuen Multivision auf Tournee.

Der große Bildband dazu ist beim führenden Verlag Frederking&Thaler soeben zur Buchmesse in Frankfurt erschienen und titelt „Jenseits der Zeit“.

Seit Jahrtausenden faszinieren uns „Magische Orte“ wie Stonehenge, Mont Saint-Michel, Meteora und Carnac, die wir in einer von der Ratio geprägten, oft oberflächlichen, Zeit wieder zunehmend neu entdecken.

Die Suche nach dem Geheimnis dieser Orte führte Hartmut Krinitz nicht nur zu weltbekannten Monumenten, sondern auf abenteuerlichen Wegen zu „vergessenen“ Stätten.

Begegnungen mit Archäologen, Druiden, Pilgern, Geschichtenerzählern und Barden, hunderte von Kilometern zu Fuß, Touren mit Booten und Schiffen, 100.000 Kilometer mit dem VW-Bus und die Besteigung des heiligen Berges der Katalanen mit einem Esel prägten eine große Reise.

Mit mehr als 1500 erfolgreich durchgeführten Veranstaltungen zählt Hartmut Krinitz zu den gefragtesten Vortragsreferenten im deutschsprachigen Raum. Als Reisejournalist hat er sich auf Europa spezialisiert und arbeitet für renommierte Magazine, Buch- und Kalenderverlage. Er ist Mitglied der etablierten Bildagenturen laif in Köln und Hémis in Paris, berufenes Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Photografie (DGPh) und einer der Vorsitzenden der Gesellschaft für Bild und Vortrag (GBV).

Bei seinen Multivisionen verbindet er hochklassige Fotografie, authentische Musik, Literaturauszüge, Originaltöne und fundierten Live-Kommentar zu einem eigenständigen Stil.

Weitere Informationen und Fotos unter www.hartmut-krinitz.de

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.