Justin Bock wechselt zum 1. FC Bocholt

Der 1. FC Bocholt hat für die laufende Oberliga-Spielzeit noch einmal auf dem Transfermarkt zugeschlagen. Justin Bock kommt vom Oberliga-Konkurrenten VfB Homberg an den Bocholter Hünting, wo er einen Vertrag bis 30.06.2019 unterschrieben hat. Der 21-Jährige, beidfüßige Offensivspieler wurde in der Jugendabteilung des MSV Duisburg ausgebildet, ehe er seine ersten Schritte im Seniorenbereich beim Duisburger SV machte, von wo aus es ihn 2016 nach Homberg zog. „Als wir davon gehört haben, dass sich Justin sportlich verändern möchte, haben wir alle Hebel in Bewegung gesetzt, um den Spieler zu bekommen. Es gab einige Vereine, die Interesse an Justin hatten, umso erfreuter sind wir, dass er sich für den 1. FC Bocholt entschieden hat“, sagt Maik Welling, Sportlicher Leiter des Vereins. „Er wird unserem Offensivspiel sehr gut tun und mit seiner Schnelligkeit und seinem Spielwitz für ordentlich Gefahr sorgen.“

Nicht mehr zum Kader des 1. FC Bocholt gehören hingegen Yannick Albrecht und Simon Meyering. Während Albrecht nach Köln zieht und den Aufwand fahrtechnisch nur noch schwierig realisieren könnte, steht bei Meyering eine berufliche Veränderung an, die ebenfalls keine geregelte Trainingsbeteiligung mehr zulässt. Der 1. FC Bocholt, der die Verträge mit beiden Spielern in beidseitigem Einvernehmen aufgelöst hat, wünscht Simon und Yannick alles Gute.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.