Kreisweite Klimawoche startet am 1. Juli

Kreis Borken. „Klimaschutz – geht uns alle an!“ – unter diesem Motto startet die kreisweite Klimawoche am Samstag, 1. Juli, mit vielen Aktionen rund um den Klimaschutz. In zwölf Kommunen im Kreis Borken wird vom 1. bis 9. Juli ein buntes Programm für Jung und Alt angeboten. Vom Kunstprojekt über die Besichtigung des Wasserwerks bis zum Infoabend ist für alle etwas dabei. „Ich freue mich, dass wir im Schulterschluss von Kreis, Kommunen und anderen Akteuren so ein tolles Angebot geschaffen haben“, sagt die Klimaschutzmanagerin des Kreises, Isabel Stasinski. „Zum Klimaschutz können wir alle einen Beitrag leisten. Und viele Menschen machen das auch schon – Tag für Tag“, freut sie sich über das Engagement der Beteiligten.
Was erwartet die Bürgerinnen und Bürger in der Klimawoche? Auf dem Programm stehen Aktionen und Aktivitäten zu den verschiedenen Aspekten des Klimaschutzes wie etwa nachhaltige Mobilität, Altbausanierung, nachhaltiger Konsum oder Erneuerbare Energien. So verlost beispielsweise die RVM (Regionalverkehr Münsterland) ÖPNV-Tickets und macht auf diese Weise eine kostenfreie Schnupperfahrt im öffentlichen Busnetz möglich. In Borken, Ahaus und Reken haben Kinder die Möglichkeit, in kleinen Experimenten spielerisch das Thema Klimaschutz unter die Lupe zu nehmen. In Bocholt und Rhede gehen Schülerinnen und Schüler auf Klimareise und erkunden einen Tag lang Unternehmen, die sich mit dem Thema Klimaschutz auseinandersetzen. In Gronau, Isselburg und Heek erfahren Interessierte alles über Fenstermodernisierung und in Legden endet mit dem Start der Klimawoche die „Eisblockwette“, die anschaulich die Wirkung einer effektiven Wärmedämmung aufzeigt. In Heiden, zeigt eine Ausstellung die Klimaschutzaktivitäten der lokalen Volksbank und in Gescher ist es möglich, einen Blick hinter die Kulissen der Abfallverwertung der für den Kreis Borken tätigen Entsorgungsgesellschaft Westmünsterland zu werfen. In Raesfeld veranschaulicht eine Ausstellung zum Thema Stromtrassen, wie die Windenergie aus der Nordsee in nordrhein-westfälische Haushalte transportiert werden soll.
Das Programmheft zur Klimawoche mit diesen und allen weiteren Angeboten ist online unter www.kreis-borken.de/klimawoche verfügbar und liegt zudem im Borkener Kreishaus und vor Ort bei den beteiligten Kommunen oder Partnern aus. Für Fragen steht Klimaschutzmanagerin Isabel Stasinski unter stasinski@wfg-borken.de zur Verfügung.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.