Naturfördergesellschaft unterstützt den NABU Bocholt beim Fledermausschutz

Anfang der weitergeleiteten Nachricht:

Von: “Kreis Borken” <info@presse-service.de>
Betreff: Naturfördergesellschaft für den Kreis Borken unterstützt den NABU Bocholt beim Fledermausschutz
Datum: 14. Juni 2017 um 11:06:43 MESZ
An: bocholttv@gmail.com

Pressemitteilung von Mittwoch, 14. Juni 2017
Kreis Borken

Naturfördergesellschaft für den Kreis Borken unterstützt den NABU Bocholt beim Fledermausschutz
Mitgliederversammlung 2017

Kreis Borken. Die Naturfördergesellschaft (NFG) hat sich jetzt zu ihrer Mitgliederversammlung 2017 getroffen. Dabei konnte der Vorsitzende Martin Hillenbrand zahlreiche Vertreterinnen und Vertreter der unterschiedlichen Mitgliedsverbände sowie viele Fördermitglieder begrüßen. Er schaute auf die Aktivitäten des vergangenen Jahres zurück. Gleichzeitig gab es einen Ausblick über die anstehenden Aktionen der NFG.
Martin Hillenbrand berichtete über den Vortrag von Josef Schäpers vom Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz zum Thema „Wiederbelebung von Feldrainen und Wegrändern – ein Beitrag zur Biodiversität?“, zu dem die NFG in den Großen Sitzungssaal des Kreishauses in Borken eingeladen hatte. Zu diesem Vortrag konnten mehr als 100 Interessierte begrüßt werden.
Weiter informierte er über den Grundschulwettbewerb 2016, der bereits in seine dritte Runde gegangen ist. Neun Klassen (etwa 200 Schüler) nahmen an diesem Wettbewerb teil, die außergewöhnlich gute Beiträge eingereicht haben.
Das durch die NFG initiierte Naturwaldprojekt sei vor 20 Jahren gestartet, berichtete der Vorsitzende. Mit 46 Vertragspartnern hätten 44 Hektar Vertragsfläche und weitere flächenunabhängige Maßnahmen für einen Zeitraum von 20 Jahren mit besonderen Schutzvereinbarungen vertraglich gesichert werden können. Insgesamt seien mehr als 80.000 Euro an Waldbesitzer ausgezahlt worden. Mit dem Landesbetrieb Wald und Holz NRW, Regionalforstamt Münsterland, sei ein Monitoring für die ersten auslaufenden Vertragsflächen vereinbart worden.
Da die NFG schon seit Jahren den NABU beim Erhalt eines regional bedeutsamen Winterquartiers von Fledermäusen unterstützt, war Christian Giese, Fledermausexperte des NABU Bocholt, eingeladen. Dieser erläuterte den Anwesenden in einer interessanten Präsentation Wissenswertes zu Fledermausarten, deren Lebensweise und Vorkommen, insbesondere auch innerhalb des Kreises Borken. Die Versammlung dankte dem Referenten mit kräftigem Applaus für den hoch interessanten Vortrag.
Friedrich Pfeifer stellte als Mitglied des Fachbeirates das geplante Programm der NFG für das Jahr 2017 vor: So wird unter anderem der erfolgreiche Grundschulwettbewerb fortgeführt. Weitere Schwerpunkte bilden die Fortführung des Feldstreifenprogramms, eine Beteiligung am „2. Forum Artenvielfalt und Kulturlandschaft“ am 19. Juni in Vreden und die Durchführung einer Obstbaumpflanzaktion in Zusammenarbeit mit den Naturschutzbeauftragten des Kreises Borken.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.