Polizei kontrolliert Raser und die Benutzer von Mobiltelefonen während der Fahrt

Bocholt (ots) – (fr) Am Dienstag führte die Polizei von 06.00 Uhr
bis 14.00 Uhr Schwerpunktkontrollen zur Steigerung der
Verkehrssicherheit durch. Im Blickpunkt standen vor allem die Raserei
und die Benutzung von Mobiltelefonen während der Fahrt. Die Beamten
kontrollierten 382 Kraftfahrzeugführer sowie 73 Fahrradfahrer und
stellten dabei 62 Verstöße fest. 53 begangen durch Kfz-Führer und
neun durch die Fahrradfahrer. Zwei Fahrradfahrerinnen bzw.
Fahrradfahrer hatten sechs den Radweg in der falschen Richtung
befahren und -nur- zwei das Mobiltelefon während der Fahrt benutzt
(bei der letzten Kontrolle im Juli wurden noch 14 dieser Verstöße
festgestellt). Bei den Kraftfahrzeugführerinnen und -führern wurde
dieser Verstoß allerdings 15-mal festgestellt. 25 hatten die
zulässige Höchstgeschwindigkeit überschritten und neun den
Sicherheitsgurt nicht ordnungsgemäß angelegt. Die Polizei wird solche
Kontrolltage kreisweit auch zukünftig durchführen.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.