Aktuelles aus der Community

Bocholt live

Rätsel! 
...unsere „Bocholt live!“ Außenreporterin Eni, war mal wieder unterwegs, aber wo ???

 

Auf Facebook kommentieren

Möchte ich auch gern wissen

Ich auch

Das sieht ja megamässig lecker aus

Wo ist denn das?! 😍

Müsste das Balcanico in Oberhausen sein 😉

WOOOO ENI

Eni WOOOOOOOO?

Balkanico Oberhausen!!!

Eni Renzel!!! Deine Freunde RUFEN nach Dir, sie haben Hunger. <3

Leute,das ist bei Eni und Dieter zu Hause.

+ Vorherige Kommentare

24.02.2018 - 19:16 Uhr

Petra Grunden-Böing

Pressemitteilung

Jeden Sonntag im März von 14 - 17 Uhr, Kerkje "de Rietstap", Dinxperlo, NL

Kreuzweg, Dichtung und das Leben!

Die Künstlerin Petra Grunden-Böing vollzieht einen Brückenschlag

Kreuzweg als moderne Lebenshilfe

Die Malerin, Autorin und (Psycho)Therapeutin (HPG) hat sich lange Zeit mit dem Sinn des Lebens beschäftigt.

In der Ausstellung in der Kerkje De Rietstap in Dinxperlo werden 14 Stationen des Kreuzweges gezeigt, die mit für sie – typisch farbenfroher Gestaltung - mit Aquarellfarben und Tusche gemalt sind.

Es handelt sich um eine Wanderausstellung und kann von interessierten Institutionen ausgeliehen werden.

Der ausgestellte - von Pfarrer Josef Lembrock gesegnete Kreuzweg - wird ergänzt von „Heiligenbildern“, die auch erworben werden können.

In der Darstellung des Kreuzweges und ihrer eigenen Interpretation findet Petra Grunden-Böing eine gelungene Symbiose, wie wir Menschen im Leben mit Rückschlägen, Verzweiflung, Scham, Hoffnungslosigkeit, Tod usw. umgehen können!

Genau diese Emotionen werden in ihrem Bildband und Hörbuch

„LebenLOSLassen – vom Anfang zur UnEndlichkeit“

aufgenommen, zu dem der Psychologe und Autor Theo Schoenaker in ihrem Buch sagt: „Dieses Werk wird für viele Menschen ein Segen sein!“

Hilfe für die Seele in Krisensituationen

In ihrer täglichen Arbeit als (Psycho)Therapeutin (HPG) hat sie ständig Kontakt mit Menschen in Krisensituationen.

Hierbei stehen die Themen „Abschied – Leben-Loslassen – Tod“ immer wieder im Mittelpunkt, wenn sie Patienten therapeutisch hilft, den Verlust nahestehender Menschen zu verarbeiten und zu überwinden – sei es aufgrund von Trennung in einer Beziehung, einer Krankheit, die den Menschen in ihrem Wesen verändert (hat), oder weil ein Partner oder anderer nahestehender Mensch dem Tod nahe ist oder bereits gestorben ist.

Viele dieser Erfahrungen - wie vor allem der Tod der eigenen Mutter, der sie vor 14 Jahren in eine tiefe Krise führte -, sind in den Gedichtzyklus „LebenLOSLassen“ eingeflossen, wodurch eine liebevoll hilfreiche Begleitung für Menschen in Verlust-Situationen entstehen konnte.

Es besteht die Möglichkeit, während der Ausstellung Buch / Hörbuch käuflich zu erwerben und sich von der Künstlerin signieren zu lassen.

Ausgesuchte Werke aus dem Gedichte-Bildband sind im Original ebenfalls ausgestellt.

Für Petra Grunden-Böing konnte es für diese Art der Ausstellung keinen geeigneteren Ort als die kleine Kerkje De Rietstap in der Zeit vor Ostern geben!

www.lebenloslassen.de

www.art-by-petra.de

info@art-by-petra.de ... Mehr zeigenWeniger zeigen

Pressemitteilung
Jeden Sonntag im März von 14 - 17 Uhr, Kerkje de Rietstap, Dinxperlo, NL  Kreuzweg, Dichtung und das Leben!  Die Künstlerin Petra Grunden-Böing vollzieht einen Brückenschlag  Kreuzweg als moderne Lebenshilfe  Die Malerin, Autorin und (Psycho)Therapeutin (HPG) hat sich lange Zeit mit dem Sinn des Lebens beschäftigt.
In der Ausstellung in der Kerkje De Rietstap in Dinxperlo werden 14 Stationen des Kreuzweges gezeigt, die mit für sie – typisch farbenfroher Gestaltung - mit Aquarellfarben und Tusche gemalt sind.
Es handelt sich um eine Wanderausstellung und kann von interessierten Institutionen ausgeliehen werden.
Der ausgestellte - von Pfarrer Josef Lembrock gesegnete Kreuzweg - wird ergänzt von „Heiligenbildern“, die auch erworben werden können.  In der Darstellung des Kreuzweges und ihrer eigenen Interpretation findet Petra Grunden-Böing eine gelungene Symbiose, wie wir Menschen im Leben mit Rückschlägen, Verzweiflung, Scham, Hoffnungslosigkeit, Tod usw. umgehen können!
Genau diese Emotionen werden in ihrem Bildband und Hörbuch 
„LebenLOSLassen – vom Anfang zur UnEndlichkeit“ 
aufgenommen, zu dem der Psychologe und Autor Theo Schoenaker in ihrem Buch sagt: „Dieses Werk wird für viele Menschen ein Segen sein!“  Hilfe für die Seele in Krisensituationen 
In ihrer täglichen Arbeit als (Psycho)Therapeutin (HPG) hat sie ständig Kontakt mit Menschen in Krisensituationen. 
Hierbei stehen die Themen „Abschied – Leben-Loslassen – Tod“ immer wieder im Mittelpunkt, wenn sie Patienten therapeutisch hilft, den Verlust nahestehender Menschen zu verarbeiten und zu überwinden – sei es aufgrund von Trennung in einer Beziehung, einer Krankheit, die den Menschen in ihrem Wesen verändert (hat), oder weil ein Partner oder anderer nahestehender Mensch dem Tod nahe ist oder bereits gestorben ist. 
Viele dieser Erfahrungen -  wie vor allem der Tod der eigenen Mutter, der sie vor 14 Jahren in eine tiefe Krise führte -, sind in den Gedichtzyklus „LebenLOSLassen“ eingeflossen, wodurch eine liebevoll hilfreiche Begleitung für Menschen in Verlust-Situationen entstehen konnte.  Es besteht die Möglichkeit, während der Ausstellung Buch / Hörbuch käuflich zu erwerben und sich von der Künstlerin signieren zu lassen.  Ausgesuchte Werke aus dem Gedichte-Bildband sind im Original ebenfalls ausgestellt.  Für Petra Grunden-Böing konnte es für diese Art der Ausstellung keinen geeigneteren Ort als die kleine Kerkje De Rietstap in der Zeit vor Ostern geben!  www.lebenloslassen.de
www.art-by-petra.de
info@art-by-petra.de

 

Auf Facebook kommentieren

Sehr gut! An dem Kreuzgang werden Wir alle nicht vorbeikommen. <3 Großartige Fastenmeditation!

24.02.2018 - 18:27 Uhr

Elisa AusBoh

Buddy Holly Musical heute Abend in Bocholt: Zwei Karten zu verschenken bitte PN ... Mehr zeigenWeniger zeigen

 

Auf Facebook kommentieren

und wer möchte die Karten?

Hallo zusammen,  nachdem ich hier heute von dem schrecklichen Unfall mit dem kleinen Mädchen gelesen habe, würde ich gerne mal meinen Lkw mit nach Bocholt nehmen um Aufklärungsarbeit zu betreiben,  damit vielleicht andere Verkehrsteilnehmer sensibilisiert werden können. 
Es wird oftmals erst dann bewusst wo die Gefahren lauern, zb toter Winkel,  wenn man selbst mal die Möglichkeit hat, am Steuer von einen 40 Tonner zu sitzen. 
Falls ernsthaftes Interesse bestehen sollte, könnte ich einen Termin mit meiner Firma absprechen.

 

Auf Facebook kommentieren

Tolle Idee

Find es gut wenn du es tun würdest .ich wohne in nl da wird sowas an den grundschulen gemacht das den kindern es auch deutlich wird das oft der lkw fahrer sie nicht sehen kann ....

Gute Idee aber ob´s was nützt ?

Ein Versuch wäre es Wert. Aber es geht auch nicht NUR um Kinder, sondern auch um Pkw Fahrer. Hatte heute auf dem Heimweg auch wieder Glück, einen Bremsassistent zu haben

Hätte der Fahrer auf dem Weg zum abbiegen darauf geachtet, was auf dem Radweg los ist, wäre der Unfall nicht passiert. Wenn ich mit dem PKW rechts abbiegen muss, dann schaue ich schon auf dem Weg dorthin, wer sich so alles auf dem Geh/Radweg bewegt. In diesem Fall seh ich die Schuld zu 100% beim Fahrzeugführer und nicht beim toten Winkel.

Liebe Idee😊

Tolle Idee Bea Broszehl es ist ein Riesen unterschied,ob man in einem Lkw oder einem Pkw fährt und wenn man dies nicht erfahren kann ,darf man nicht urteilen .. Mein Mann ist selbst Kraftfahrer und hat tagtäglich mit dieser Riesenverantwortung zu tun...Die Idee finde ich super. Es kann nie genug Aufklärung geben.auch wenn es mittlerweile tolle Assistenten gibt und jeder Fahrer sein bestes gibt. Es ist nicht einfach und wird oft unterschätzt. .

Klaus Günzel

Super Idee Bea BroszehlBroszehl.Ich hoffe es lesen dir richtigen Leute damit Euch der Weg offen steht !

Ich hab grade noch zu meinem Mann gesagt: jeder verurteilt nun den Lkw Fahrer. Meine Mama hat mir beigebracht: siehst du einen Lkw, bleibe lieber stehen. Er kann dich nicht immer sehen. Finde Aufklärung super!

So was vllt mal beim Bocholt Blüht oder so

Ich kann den Lkw Sonntags nicht fahren. Dann müsste ich Sondergenehmigung haben. Dachte auch eher an freier Fläche im Schlavenhorst Samstag Vormittag damit es mit meiner Pausenzeit passt

Es gibt leider so manche gefahren Punkte in der Stadt. Wo sehr oft (leider) etwas passiert. Sensibel Punkte, Beispiele genug Ecke Westend rechts abbieger Richtung Kinodrom für Fußgänger manchmal schwer zu überqueren obwohl diese vorrang haben, (Zebra Streifen anscheinend nicht erwünscht),Rechts Abiegung von Industriestr. zur Franzstr., Fussgänger überquerung Theodor Heuss Ring zur Münstrstr. wie viele Autos fahren dort einfach weiter! Warum auch dort keine Zebra Streifen was etwas Sicherheit bringen kann? Kreuzung Dinxperloer Str. Rechts Richtung Westring, und leider viele gefährliche Schwachstellen mehr. Bea Broszehl drücke dir beide Daumen fest das Du etwas bei manchen die Gedanken und mehr ändern kannst!

Tolle Idee!

Tolle Idee Bea.

Ich hab selbst Jahrelang Ferntour gefahren über 10 Jahre ca 200000 Kilometer im jahr gottseidank nie was passiert .Aber stellt euch das alle nicht so einfach vor.Und bei dem Heutigen Verkehrsaufkommen ist es noch schlimmer geworden..Um jetzt hier Jemand zu verurteilen wäre nicht gerecht..

Meiner Meinung sollten an Ampelanlagen oder stark befahrenen Kreuzungen der so genannte "Trixi-Spiegel" angebracht werden. Dadurch könnten sicherlich einige Fahrrad Unfälle vermieden werden.

Es gibt doch extra Spiegel für Lkws, die sollten Pflicht werden in der EU!

Die haben wir auch. Aber in 6 !!!! Spiegel zu gucken, und den Verkehr im Auge zu behalten, und alles zeitgleich ist schwierig 😓😉

Camelion Augen müsste man haben .

In meiner Schulzeit haben wir mal einen Besuch bei einer Spedition/LKW Werkstatt o.ä. gemacht. Dort wurden uns als Kinder auch die gefahren im Bezug auf LKW Verkehr mitgeteilt. Ich fand es sehr interressant und auch sehr sinnvoll. Meiner Meinung nach sollte man das des öfteren machen. Alle 2-3 Jahre z.B. während der Schulzeit.

Guter Vorschlag,,,

Im LKW gibt es viele Hilfsmittel die verbaut sind das es eigentlich solche Unfälle garnicht erst passieren dürften aber es gibt auch Schalter wo man diese Hilfsmittel ausschalten kann und dann die vielen Idioten die diese Fahrzeuge lenken in Deutschland müssen wir immer wieder Tests über uns ergehen lassen und die hier nur reinfahren und wieder weg sind. Wünsche dem Mädchen auf jeden Fall alles gute und eine schnelle Genesung 😉

Für solche Art von Unfällen gibt es keine Hilfsmittel. Es gibt allerdings Bremsassistenten die leider Gottes ausgestellt werden können

+ Vorherige Kommentare

24.02.2018 - 19:13 Uhr

Michel Breumann-Hüfing

... Mehr zeigenWeniger zeigen

We love Bocholt

Schlüssel gefunden. 
Älterer Herr auf dem Fahrrad verlor am Freitag gegen 13 Uhr auf der Straße „ Südmauer“  diesen Schlüssel. 
Bekleidet war der Mann mit einer Giftgrünen Jacke.

 

Auf Facebook kommentieren

Carina Brosch die Meinstest letzte mal wa 😅

Gaby Jandt Christoph Jandt

Alexander Volmering 😂👌

Steffen Peters 👍

Lukas Lambertz

Benjamin Yildiz

Tom ILee

Reyan Cheema

Franz

Tim 🌬

Marvin Kamps

Sophia Maria Henke Das war der Laden 🙂

Markus Ob Mario Schned

Peter Schoofs

Thomas

Sebastian Spolders

Sascha Ritte

Dirk Beuting, vielleicht​ wat für dich und den Karnevals​bären

+ Vorherige Kommentare

Du bis ein Bocholter,wenn…

24.02.2018 - 12:20 Uhr

Andreas Middelhoff

... Mehr zeigenWeniger zeigen

Video image

 

Auf Facebook kommentieren

Vor 30 Jahren waren diese leichten Minus-Temperaturen absolut normal - und heute wird ein Theater darum gemacht, als ob die Welt unterginge.

Ich hoffe, dass wir alle überleben....Ben Belting, was würden wir ohne Deine Bocholter 'Katastrophenwarnungen' nur machen......???????

....ach so...TRY AND GET A LIFE...wenn's dafür noch nicht zu spät ist!!!!

Wieviele Fakeprofile werden für den Quatsch denn noch gemacht? Wozu hat man das überhaupt nötig? 😂 😂 😂 😂

24.02.2018 - 10:07 Uhr

Manfred Britzius

... Mehr zeigenWeniger zeigen

23.02.2018 - 20:08 Uhr

Thomas Nießing

... Mehr zeigenWeniger zeigen

23.02.2018 - 17:48 Uhr

We Le

... wenn du auch findest, dass die Schüler der Bischof-Ketteler-Schule mittendrin und dabei sind 😉 ... Mehr zeigenWeniger zeigen

... wenn du auch findest, dass die Schüler der Bischof-Ketteler-Schule mittendrin und dabei sind ;)