Landrat zeichnet Immobilieneigentümer aus Suderwick für vorbildliche Altbausanierung aus

Kreis Borken. Von Januar bis April dieses Jahres hatte das Klimaschutzmanagement des Kreises Borken gemeinsam mit der Sparkasse Westmünsterland und der Kreishandwerkerschaft Borken Hauseigentümer dazu aufgerufen, sich mit ihrer Immobilie am Wettbewerb „ALTBAUNEU ausgezeichnet!“ zu beteiligen. Nun wurden die Ergebnisse veröffentlicht: Landrat Dr. Kai Zwicker konnte sieben Eigenheime mit der Plakette „Ausgezeichnet saniert!“ würdigen.
„Alle Immobilien sind ganz unterschiedlich saniert worden. Viele Objekte weisen nicht nur eine hohe energetische, sondern auch eine außergewöhnliche architektonische Qualität auf. Dies zeigt, dass energetische Sanierung und Attraktivität eines Hauses bei fachgerechter Umsetzung keine Widersprüche sind“, beschreibt Christoph Bruns, Hauptgeschäftsführer der Kreishandwerkerschaft, die Eigenheime der teilnehmenden Familien.
Neben der Auszeichnung der Objekte mit der ALTBAUNEU-Plakette kürte eine Jury das gelungenste Sanierungsbeispiel. Der Gewinner, Christan Hülskamp-Sesing aus Bocholt-Suderwick, erhielt als Prämie einen Webergrill, den Jürgen Büngeler, Vorstandsmitglied der Sparkasse Westmünsterland, dem stolzen Hausbesitzer überreichte. „Den KfW 70 Standard bei einer Altbausanierung zu erreichen, ist schon eine stolze Leistung“, lobte Büngeler den Preisträger. Bei diesem Bauvorhaben wurde die klassische münsterländische Klinkerbauweise gewählt. „Wir begrüßen es sehr, wenn junge Leute wieder zurück in die Dörfer ziehen und sich dort im Wortsinne häuslich einrichten. Nur so bleibt unser Westmünsterland lebendig“, betonte Thomas Venhorst, Energieberater der Kreishandwerkerschaft.
Landrat Dr. Kai Zwicker freut sich über Beispiele wie die sieben prämierten: „Denn mit jedem sanierten Haus, das mit einer neuen Heizungsanlage, einem gedämmten Dach oder neuen Fenstern Energie und Kosten spart, wird etwas für den Klimaschutz getan. Gleichzeitig erhalten wir so auch die städtebauliche Qualität unserer Dörfer und Städte.“
Die ausgezeichneten Immobilien sind noch bis zum 7. Juli in einer kleinen Foto-Ausstellung in der Hauptstelle der Sparkasse Westmünsterland in Ahaus zu besichtigen. Eindrucksvoll zeigen die dort präsentierten Bilder die jeweilige „Vorher-/Nachher-Situation“. „Wir brauchen gute Beispiele, die Mut machen und wirkungsvoll überzeugen, sich dem Thema Sanierung zu widmen“, kommentiert

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.