Rose Bikes Team gewinnt beim 24h Rennen von Duisburg

BOCHOLT, 08. August 2017 – Beim 24h Rennen von Duisburg holte sich am vergangenen Wochenende das 4er Herrenteam von Rose Bikes nach einem kräftezehrenden Rennen den Sieg. Sebastian Denke (Bocholter WSV), Christoph Krüppel (RC Bocholt 77), Marco Hüwe (RSV Coesfeld) und Adam Ruszin (RG Haldern 03) gewannen mit einer Runde Vorsprung und insgesamt 89 gefahrenen Runden. Das Damen 8er Team kam auch aufs Treppchen und belegte den dritten Platz.
„24 Stunden Radfahren, das bedeutet wenig Schlaf und müde Beine. Wir sind überglücklich, dass wir den Sieg in diesem Jahr nach Bocholt holen konnten“, so Marco Hüwe, Captain des Männerteams. Rose Bikes ging mit insgesamt vier Gruppen an den Start: Neben zwei 4er Herrenteams und einem 8er Herren-Azubiteam startete in diesem Jahr auch ein reines Frauenteam. Die acht Damen legten insgesamt 63 Runden zurück und fuhren so in der Gesamtwertung auf Platz 3.

Das 24h Rennen von Duisburg ist wohl eines der spektakulärsten Mountainbike-Rennen in ganz Deutschland. Einen ganzen Tag lang fahren die Teilnehmer, als Einzelfahrer oder als Staffel, eine Strecke von rund 8 Kilometern durch den Landschaftspark Duisburg-Nord – entlang an stillgelegten Industrieanlagen, durch Waldpassagen und hinauf bis zur Spitze des Monte Schlacko. Das Fahrerfeld mit rund 2000 Teilnehmern startete am Samstag, den 5. August um 12 Uhr und beendete das Rennen am darauffolgenden Sonntag um 12 Uhr.

Das Bocholter Unternehmen Rose Bikes war beim diesjährigen 24h Rennen von Duisburg Hauptpartner der Veranstaltung. So bot der Fahrradhersteller allen Teilnehmern einen beinahe 24-stündigen Bike-Reparaturdienst für Notfälle an und kürte den Rose Bikes Hero für die schnellste gefahrene Zeit am Monte Schlacko. Alex Gläser vom Mondraker Rockets Team war mit 34 Sekunden der schnellste Mann am Berg, Kim Anika Ames vom TEAM Herzlichst Zypern mit 48 Sekunden die schnellste Frau.

Über Rose Bikes
Die Rose Bikes GmbH ist Radexperte mit über 100-jähriger Tradition. Der Fokus des Familienunternehmens, das heute über 300 Mitarbeiter beschäftigt, liegt auf individuellen nach Kundenwünschen gebauten Fahrrädern. Die Wunschbikes werden von Hand und in Qualitätsarbeit am Hauptsitz in Bocholt im Münsterland montiert und europaweit ausgeliefert. Im Onlineshop sowie in den Stores in Bocholt und München lassen sich die Räder mithilfe des digitalen Bike-Konfigurators einfach zusammenstellen. Neben kompletten Bikes bietet Rose zudem Einzelteile, Zubehör und Bekleidung an.

Bildunterschrift: Das 4er Herrenteam von Rose Bikes freut sich über den Sieg beim 24h Rennen von Duisburg.
(v.l.n.r.) Christoph Krüppel, Marco Hüwe, Sebastian Denke und Adam Ruszin

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.