Sieben neue Austauschstudenten aus Indonesien, Thailand und Vietnam in Bocholt

Bocholt (PID). Am 31. Mai 2017 begrüßte Bocholts erste stellvertretende Bürgermeisterin Elisabeth Kroesen Gäste aus Indonesien, Thailand und Vietnam. Minh Do Ky, Thao Thi Phuong Hoang, Anastasia Dewi Suhandi, Panupong Pidmuang, Melvin Dian Putri Salim, Jordan Febriano Susantio, Lily Yanti Bong sind Austauschstudenten der Westfälischen Hochschule, Standort Bocholt, die im Fachbereich Wirtschaft und Informationstechnik den Bachelor-Studiengang “International Management” belegen.
Im vierten Semester wird dieser Studiengang komplett auf Englisch abgehalten. Darüber hinaus besuchen die sieben Austauschstudierenden den Kurs “Deutsch als Fremdsprache”.
“Junge Leute in Bocholt wichtig”
“Es ist wichtig, junge Leute wie euch in Bocholt zu haben”, betonte Elisabeth Kroesen im Rahmen des Empfangs und der Vorstellung der Stadt Bocholt. “Und ich bin dankbar für die Arbeit der Westfälischen Hochschule, die einen solchen Austausch ermöglicht.”
Vier Austauschstudierende kommen von der Universitas Katolik Atma Jaya aus Jakarta (Indonesien), zwei Studierende von der University of Economics aus Danang (Vietnam) sowie ein Studierender von der Rajamangala University of Technology Lanna (RMUTL), einer neuen Kooperation im Norden Thailands. Die hiesigen deutschen Studierenden haben im Gegenzug die Möglichkeit, ihrerseits ein Semester an diesen Partnerhochschulen zu absolvieren
Vom International Office betreut
Während ihres Aufenthalts in Bocholt betreut das International Office am Campus Bocholt die sieben Studierenden, unterstützt von den studentischen Hilfskräften Corinna Niebrügge und Pauline Winkler, die als “Buddies” fungieren. “Damit soll eine schnelle Integration in das akademische und soziale Leben sichergestellt werden”, betont Prof. Dr. Gerhard Juen, Dekan der Westfälischen Hochschule, der die Studierenden beim Empfang gemeinsam mit der Übersetzerin Andrea Tenbrink begleitete. “Wir danken der Stadt Bocholt für die wie immer sehr gute Unterstützung”, ergänzte Tenbrink. “Die notwendigen Behördengänge funktionieren reibungslos.” Untergebracht sind die vier Studentinnen in Bocholter Gastfamilien, die drei Studenten bilden zusammen eine Wohngemeinschaft.
„Ich wünsche Ihnen eine schöne Zeit in Bocholt und freue mich, wenn ich Sie in Zukunft wieder einmal in Bocholt sehe. Sei es, um ihre jetzige Gastfamilie zu besuchen oder einfach wieder die Stadt Bocholt zu erleben“, verabschiedete sich Kroesen bei den Austauschstudierenden. Das findet am nächsten Wochenende anlässlich des 25jährigen Jubiläums des Standorts Bocholt auf dem Gelände des Westfälischen Hochschule statt. Die internationalen Studierenden haben eigens etwas einstudiert, das sie auf großer Bühne aufführen werden.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.