Unfallflucht auf dem Realparkplatz

Bocholt (ots) – Am Dienstag (23.01.2018) wurde in der Zeit von

20:00 Uhr und 20:20 Uhr ein auf dem Realparkplatz abgestellter grauer

Ford Mondeo beschädigt. Der Unfallverursacher kam seinen Pflichten

nicht nach und entfernte sich vom Unfallort. Der Sachschaden liegt

bei mindestens 1.000 Euro.

Das unerlaubte Entfernen vom Unfallort ist kein Kavaliersdelikt.

Für „Unfallflüchtige“ sieht das Strafgesetzbuch einen Strafrahmen von

Geldstrafe bis hin zu zwei Jahren Haft vor. Außerdem setzen

„Unfallflüchtige“ immer ihren Führerschein aufs Spiel. Ersparen Sie

sich und Anderen den Ärger und beherzigen Sie das Motto: „Was Du

nicht willst, das man Dir zu, das füg auch keinem anderen zu!“ Wofür

sonst sind Sie versichert?!

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.