Verein “Leben im Alter”: 16 neue Kräfte für Pflege und Betreuung geschult

Bocholt. 16 Teilnehmer einer beruflichen Weiterbildung können jetzt als Pfleger assistieren und Menschen, die an Demenz oder geistigen Einschränkungen leiden, betreuen. Sie schlossen jetzt einen viermonatigen Lehrgang erfolgreich ab, der vom Verein „Leben im Alter“ (L-i-A) in Kooperation mit dem Deutschen Roten Kreuz (DRK) durchgeführt wird
Die Absolventen betreuen demenzkranke bzw. geistig beeinträchtigte Menschen, oder sie stehen im Pflegebereich assistierend zur Seite und entlasten auf diese Weise das Fachpersonal

“Mehr als die Hälfte der Teilnehmer des Kurses haben bereits eine Arbeitsstelle als Teilzeitkraft im Betreuungs- bzw. Pflegesegment gefunden“, berichtet Karin Schmoor vom Verein „Leben im Alter“ (LiA), die diese Weiterbildung leitet. Ausgelöst durch das Pflegestärkungsgesetz, ist die Nachfrage nach Arbeitskräften im Pflegesektor hoch. „Die Chancen, nach einer Weiterbildung einen Arbeitsplatz zu bekommen, sind deshalb weiterhin gut“, so Schmoor.

Ende August 2017 startet ein neuer, viermonatiger Kurs. Nähere Informationen und Anmeldungen bei Karin Schmoor (LiA) unter Tel. 02871 21765-620 oder beim DRK unter Tel. 02871 21765-682.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.