Während der Fahrt telefoniert / Gegen den Fahrer bestand ein Haftbefehl

Bocholt (ots) – (fr) Am Montagnachmittag kontrollierten

Polizeibeamte gegen 16.20 Uhr auf dem Nordwall einen 38-jährigen

Autofahrer aus Isselburg-Werth, da dieser während der Fahrt

verbotswidriger Weise sein Mobiltelefon benutzt hatte. Bei der

Kontrolle stellte sich heraus, dass gegen den 38-Jährigen ein

Haftbefehl bestand. Der 38-Jährige war wegen des Führens eines nicht

versicherten Fahrzeugs zu einer Geldstrafe von ca. 625 Euro bzw.

einer Ersatzfreiheitsstrafe verurteilt worden. Der 38-Jährige

bezahlte die Strafe und konnte so seine Inhaftierung abwenden.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.