0:2 – 1. FC hat es im letzten Spiel des Jahres erwischt



Am letzten Spieltages des Jahres der Regionalliga hat es den 1. FC Bocholt beim Auswärtsspiel gegen den SV Rödinghausen erwischt. Nach einer Serie von 14 ungeschlagenen Spielen riss die Erfolgsserie durch eine dominante Leistung der Gasteber mit 0:2. Trotz dieser Niederlage geht der 1. FC Bocholt als Tabellenführer in die Winterpause.

Das Spiel begann mit einem Abtasten beider Mannschaften, wobei sich der 1. FC Bocholt früh bemühte, das Spiel zu kontrollieren. In Minute sechs ergab sich die erste vielversprechende Chance, als Fakhro den Ball in den Rückraum spielte, aber Shubin knapp am Tor vorbeischoss. In Minute 28 bot eine Ecke Dino Bajric die Möglichkeit zum Kopfball und erzielte so das erste Tor des Spiels (1:0). Innerhalb von nur zweieinhalb Minuten kassierte Trainer Hirschs Elf einen weiteren Treffer durch Ramin Safi (31.). Kurz vor Ende der ersten Halbzeit brachte Jan Holldack einen Freistoß in den Rödinghausener Sechzehner, aber Flottmann konnte klären.

In der zweiten Hälfte setzte Rödinghausen seine intensive Spielweise fort. Die Verteidigung des 1.FC Bocholt stand weiterhin unter großem Druck während die Gastgeber gefährliche Angriffe initiierten. In Minute fünfzig sprang Patrick Kurzen glücklicherweise im Sechszehnerraum ein Ball weg – somit konnte dieser leicht von Lukas Fox gehalten werden. Der eingewechselte Leon-Gino Schmidt wurde in Minute vierundfünfzig im Rödinghausener Sechzehner nur durch ein Foul gestoppt, was zu einem Elfmeter für den 1. FC Bocholt führte. Jan Holldack trat an den Punkt, scheiterte jedoch am Torwart Luis Weber. Trotz einiger Chancen von Lorch, Barak oder Frenkert (der einen Kopfball an die Latte setzte), konnten sie keine klaren Torchancen erspielen. Am Ende blieb es bei einer insgesamt verdienten Auswärtsniederlage des FCB.

Da Alemannia Aachen in der achten Minute der Nachspielzeit gegen Lippstadt gewann, schrumpfte der Vorsprung des 1.FC Bocholt auf zwei Punkte.

Foto: Archiv

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert