1. FC Bocholt verpflichtet Dawyn-Paul Donner



Der 1. FC Bocholt treibt die Kaderplanung für die neue Saison weiter voran. Zur neuen Spielzeit wechselt Dawyn-Paul Donner vom SC Paderborn U21 an den Bocholter Hünting. Der 21-Jährige ist für die Innenverteidiger-Position vorgesehen.Dawyn-Paul Donner wurde in der Jugend des JFV Calenberger Land ausgebildet. Seit der Saison 2020/2021 spielte er im Nachwuchsbereich des SC Paderborn. Nach einer erfolgreichen Saison in der U19 stieg er in die U21 der Westfalen auf. Dort absolvierte der 1,92m große Abwehrspieler in dieser Saison 25 Spiele in der Regionalliga West, in denen ihm zwei Tore gelungen sind. 2023 erhielt Donner beim SCP einen Profivertrag und trainierte regelmäßig bei der Zweitligamannschaft mit.

Christopher Schorch, Sportgeschäftsführer des 1. FC Bocholt: „Mit Paul bekommen wir einen jungen, sehr talentierten Innenverteidiger dazu. Beim SC Paderborn, wo er sehr flexibel einsetzbar war, konnten wir uns ein gutes Bild von ihm machen. Paul ist sehr robust in seiner Spielweise und spielintelligent mit dem Ball. Er hat zudem eine sehr gute Dynamik. Ich freue mich daher sehr, dass sich Paul für uns entschieden hat.“

Dietmar Hirsch, Cheftrainer des 1. FC Bocholt: „Paul ist ein junger, physisch starker Spieler mit viel Potenzial, der aber auch schon in der Regionalliga gezeigt hat, welche Qualitäten er besitzt. Ich sehe ihn als Innenverteidiger, wo er sowohl in der Dreier- als auch in der Viererkette agieren kann. Das spricht für seine Variabilität und kommt auch unserer Spielweise entgegen. Ich denke, wir werden viel Freude an Paul haben.“

Dawyn-Paul Donner: „Durch die Gespräche mit Christopher Schorch und Dietmar Hirsch hatte ich gleich ein gutes Gefühl. Ich freue mich auf die neue Herausforderung und werde alles geben, damit wir unsere Ziele erreichen.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert