1. FC Bocholt verpflichtet Philipp Hanke vom Wuppertaler SV



Der Fußball-Regionalligist 1. FC Bocholt hat Philipp Hanke vom Ligakonkurrenten Wuppertaler SV verpflichtet. Der 31-jährige, flexibel einsetzbare, Außenbahnspieler unterschrieb am Freitagmittag am Bocholter Hünting.

Hanke bringt reichlich Erfahrung mit und kommt auf 203 Einsätze in den Regionalligen West sowie Südwest, in denen ihm 15 Treffer und 31 Torvorlagen gelangen. Vom Oberligisten Westfalia Rhynern führte ihn sein Weg in die U23 des Bundesligisten Borussia Dortmund, für die der gebürtige Lüner vier Jahre agierte, ehe es ihn für zwei Spielzeiten zum TSV Steinbach
Haiger zog. Seit 2021/22 lief Hanke in Wuppertal auf, wo er in der vergangenen Saison trotz längerer Verletzungspause in 17
Partien zum Einsatz kam und einen Treffer beisteuerte.

Christopher Schorch, Geschäftsführer Sport und Organisation beim 1. FC Bocholt, sagt über den Neuzugang: „Wir freuen uns, dass Philipp Hanke sich trotz Angebote anderer Clubs für
unseren Verein und den Weg des 1. FC Bocholt entschieden hat. Mit Philipp bekommen wir einen absolut erfahrenen Akteur, der die rechte Schiene komplett bespielen kann, der sehr lauffreudig, schnell und spielerisch intelligent ist. Mit seiner Erfahrung wird er eine Bereicherung für die Mannschaft und den Verein sein.“

Philipp Hanke sagt: „Es freut mich, dass alles so reibungslos verlaufen ist und es jetzt so schnell ging. Die Gespräche mit Christopher Schorch waren hervorragend, wir haben uns sofort gut verstanden und waren auf einer Wellenlänge. Ich freue mich auf die kommende Saison und darauf, das Trikot des 1.FC Bocholt zu tragen. Ich werde für den Verein Vollgas geben.“Foto: Max Möllmann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert