11-jähriger Suderwicker hält Ansprache bei Klimaschutz-Demo

11-jähriger Suderwicker hält Ansprache bei Klimaschutz-Demo
all

Anlässlich des Welt-Klimagipfels in Madrid Anfang Dezember fand am Freitag erneut eine weltweite, generationsübergreifende Demonstration für den Klimaschutz statt. Auch in Bocholt trafen sich ca. 250 Personen der beiden Gruppen „Fridays for Future“ und „Parents for Future“ am Neutorplatz, um gemeinsam für eine bessere Klimapolitik zu demonstrieren.

Nach einigen kurzen Ansprachen unter anderem von Monika Ludwig, Koordinatorin der ,,Parents for Future”- Gruppe und dem 11-jährigen Suderwicker Jonas Borgemeister, ging es dann mit Trillerpfeifen und Demo-Schildern in Richtung Innenstadt. Die Route führte zunächst vom Neutorplatz über die Neustraße. Von dort aus ging es dann weiter in die Nobelstraße, über den Busbahnhof, dann in die Ravardistraße und anschließend vorbei an der Georgskirche zurück zum Neutorplatz.
Dort versammelten sich dann alle wieder um sich gemeinsam zur ,,Critical Mass“, mit den Fahrrädern auf den Bocholter Innenstadtring zu begeben und diesen ein Mal komplett zu umfahren und sich dann am Berliner Platz erneut zu versammeln. Allen voran natürlich die Bocholter Polizei in Pkw und auf Motorrädern um die Sicherheit der Demonstranten zu gewährleisten.

Aktuell gehören 15 bis 20 Aktive zur Gruppe ,,Parents for Future”, die von Monika Ludwig koordiniert wird. Sie wollen sich als Eltern- oder Großeltern-Generation mit den jungen Leuten von ,,Fridays for Future“ solidarisieren und sich zusammen für eine verantwortungsvollere Klimapolitik starkmachen. Wie die Gruppe gestern ankündigte, sollen im kommenden Jahr weitere Aktionen folgen, die den Klimaschutz thematisieren.

Made in Bocholt

Über Made in Bocholt

Made in Bocholt ist ein Nachrichtenportal. Die hier veröffentlichen Artikel bestehen aus Pressemitteilungen verschiedener Quellen sowie aus Autorenbeiträgen, die in der Regel durch Namensnennung angezeigt werden.