15 Studierende der Fachschule für Technik sind nun REFA-Arbeitsorganisatoren

15 Studierende der Fachschule für Technik sind nun REFA-Arbeitsorganisatoren
all

Unternehmen brauchen zukünftig Fach- und Führungskräfte, die gelernt haben, sich bei Bedarf neuen Auf-gaben zu stellen. Die wirksame Umsetzung von z.B. Industrie 4.0 oder Change Projekten setzt optimal ge-staltete Arbeitsabläufe voraus. Mit dem REFA-Abschluss „REFA- Arbeitsorganisator“ erwerben Mitarbeiter das entscheidende Methodenwissen dazu.
15 Studierende der Fachschule für Technik haben an der zweiten gemeinsamen Bildungsinitiative des Be-rufskollegs Bocholt-West und des REFA-Verbandes Osnabrück -Münsterland -Niederrhein teilgenommen, die nun die angehenden Techniker in die Lage versetzt, nicht nur Arbeitsprozesse gestalten und unterstüt-zende Technik einzusetzen, sondern hierzu auch Verbesserungen für eine „New Work“ zu initiieren.
Beide Institutionen sind bestrebt, die Weiterbildung beruflich Qualifizierter des Maschinenbaus und der Elektrotechnik in der Region Münsterland Niederrhein voranzutreiben. Aus diesem Bestreben entwickelten wir ein integriertes Weiterbildungsangebot »REFA Grundausbildung 4.0«, das in Teilzeit über ca. 100 Std. am Berufskolleg Bocholt-West angeboten wird, so Jürgen Paschold, stellv. Vorstandsvorsitzenden des REFA-Verbandes Osnabrück- Münsterland-Niederrhein.
Den Unterricht erteilten ausgewiesene REFA-Dozenten aus der freien Wirtschaft. Der Kurs „REFA Grund-ausbildung 4.0“ gliedert sich in drei Unterrichtseinheiten, die jeweils mit einer Prüfung abgeschlossen wer-den. Die Lerneinheiten beinhalten unter anderem: humane Arbeit, erfolgreiche Unternehmen, Sozialkompe-tenzen, Arbeitsdatenmanagement, prozessorganisierte Arbeitsorganisation, Arbeitsgestaltung, Datenermitt-lung, Kostenkalkulation und Entgeltgestaltung. Im dritten Teil des Kurses, der sogenannten »Praxiswoche«, werden die theoretisch behandelten Lerninhalte in einer „Modellfabrik“ praktisch umgesetzt, erläutert der Schulungsleiter Reinhard Machill.
Alle Kursteilnehmer haben die Fortbildung »REFA-Grundausbildung 4.0« am Berufskolleg Bocholt-West mit großer Begeisterung neben der Arbeit besucht und nach bestandener Prüfung das Zertifikat »REFA Arbeitsorganisator« im Rahmen einer kleinen Abschlussveranstaltung überreicht bekommen.
Die Verantwortlichen, Klaus Metzelaars, Leiter der Fachschule für Technik Bocholt, und der stellvertretende Vorsitzende, Jürgen Paschold, sowie der Schulungsleiter Reinhard Machill des REFA-Verbandes sind sich darüber einig, dass die Kooperation zwischen der Fachschule für Technik Bocholt und dem REFA-Verband Osnabrück, Münsterland, Niederrhein ein Erfolgsmodell ist und auch in 2021 wieder stattfinden wird.
Teilnehmer: Simon Joormann, Matthias Kappenhagen, Chris Kleinwegen, Dennis Justus, Eugen Gordeev, Nurie Dien El-Molla, Kevin Wesseler, Kai Franzkowiak, Felix Bückemeyer, Lars Meier, Tobias Barenborg, Daniel Feldkamp, Dennis Epping, Tobias Beckmann, Till Hoffmann, Foto: REFA – Verband

Made in Bocholt

Über Made in Bocholt

Made in Bocholt ist ein Nachrichtenportal. Die hier veröffentlichen Artikel bestehen aus Pressemitteilungen verschiedener Quellen sowie aus Autorenbeiträgen, die in der Regel durch Namensnennung angezeigt werden.