Fahrradfahrer bei Unfall leicht verletzt

Bocholt (ots) – (fr) Am Montag wollte ein 62 Jahre alterAutofahrer gegen 14.00 Uhr vom Bussardweg auf die Dinxperloer Straßeabbiegen. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem 47 Jahre altenFahrradfahrer aus Bocholt, der den Radweg der Dinxperloer Straßebefahren hatte. Der Fahrradfahrer erlitt leichte Verletzungen.Insgesamt entstand ein Sachschaden in einer Höhe von ca. 500 Euro. Da die Fahrtrichtung des Fahrradfahrers nicht eindeutig feststeht,werden Zeugen gebeten, sich beim Verkehrskommissariat in Bocholt(02871-2990) zu melden. […]

Unfallflucht angezeigt / Zeugen gesucht

Bocholt (ots) – (fr) Am Freitagnachmittag erschien ein 61-jährigerAutofahrer aus Isselburg bei der Polizei und erstattete Anzeige wegeneines Unfalls. Nach Angaben des Isselburgers müsste sich der Unfallam Freitag, gegen 13.10 Uhr an der KreuzungMünsterstraße/Uhlandstraße/Lönsstraße zugetragen haben. Der61-Jährige kam aus Richtung Innenstadt und befand sich auf dem linkenFahrstreifen. Rechts neben ihm, so der Anzeigenerstatter, befand sichein dunkler SUV (vermutlich Mercedes). Als er wenig später in Rhede aus seinem schwarzen VW Käferausgestiegen sei, habe er einen Unfallschaden am hinteren rechtenKotflügel festgestellt, so der 61-Jährige. Obwohl er keinen Anstoßbemerkt hatte, geht er davon aus, dass es zu einer Berührung mit demSUV gekommen ist. Der Fahrer bzw. die Fahrerin des SUV ist nicht bekannt. Zeugen werden gebeten, sich an das Verkehrskommissariat in Bocholt(02871-2990) zu wenden. […]

Fahrradfahrer nach Unfall gesucht

Bocholt (ots) – (fr) Am Freitag kam es gegen 17.45 Uhr auf derStraße Im Königsesch zu einem Verkehrsunfall, an dem ein 35-jährigerAutofahrer aus Bocholt und ein noch unbekannter Mountainbikefahrerbeteiligt waren. Der Autofahrer wollte auf das Gelände einesAutohauses abbiegen, wobei es zum Zusammenstoß mit dem Fahrradfahrerkam, der nach Angaben des 35-Jährigen den Gehweg befahren hatte. Der jugendliche Mountainbikefahrer konnte einen Sturz vermeidenund setzte seine Fahrt in Richtung Franzstraße fort, ohne seinenPflichten nachgekommen zu sein. An dem Pkw war ein Sachschaden ineiner Höhe von ca. 500 Euro entstanden. […]

Ein beschwingter Konzert-Auftakt

Musik aus der Hauptstadt der Musik, mit Werken von W.A. Mozart, Johann Strauß und anderen versprach das Neujahrskonzert im Bocholter Bühnenhaus. „Wiener Bonbons“, so der Titel. Es spielten die Bergischen Symphoniker unter der Leitung von Peter Kuhn. Als Solistin begeisterte die Sopranistin Migena Gjata. Fazit: Ein toller und beschwingter Abend der Spaß macht auf 2017.Zu den Bergische Symphonikern: Unter dem Dach der Bergischen Symphoniker haben sich 1995 die Remscheider Symphoniker und das Städtische Orchester Solingen zusammengeschlossen: ein Erfolgsmodell für eine geglückte Orchesterfusion. Heute sind die Bergischen Symphoniker unter ihrem GMD Peter Kuhn, der seit 2009 das Orchester leitet, eines der meistbeschäftigten Orchester im Lande. Mit ambitionierten Konzertprogrammen und herausragenden Solisten wie Sabine Meyer, Frank Peter Zimmermann oder Lars Vogt haben sie sich weit über die Region hinaus einen klangvollen Namen erspielt.Zu Migena Gjata. Sie begann ihre musikalische Laufbahn in ihrer Geburtsstadt Tirana, Albanien. 2012 absolvierte sie mit Auszeichnung das Konzertexamen an der Folkwang Universität der Künste in Essen. Seitdem begeistert sie in den großen Opernrollen für Koloratursopran ihr Publikum. […]

Hundehalter nach Verkehrsunfall gesucht

Stadtlohn (ots) – (fr) Am Donnerstag befuhr ein 28 Jahre alter Autofahrer aus Stadtlohn gegen 22.15 Uhr die Landesstraße 572. Zwischen “Spoor” und dem Abzweig Ottenstein erfasste er in Höhe der Hausnummer “Wendfeld 6” mit seinem Pkw einen Hund, der auf die Fahrbahn gelaufen war.Der verletzte Hund wird in der Tierklinik Hochmoor behandelt. Es handelt sich um eine ca. 5 kg schwere Mischlingshündin, grau-weißes Fell mit schwarzer Rückenlinie und gelb-/bräunlichen Läufen. Die Kopfform ähnelt der eines Spitzes.An dem Pkw entstand ein Sachschaden in einer Höhe von ca. 500 Euro.Der Hundehalter ist bislang noch nicht bekannt und wird gebeten, sich beim Verkehrskommissariat in Ahaus (02561-9260) zu melden. Dies gilt auch für Zeugen, die Hinweise zu dem Hundehalter geben können. […]

Franzstraße halbseitig gesperrt

Bocholt (PID). Von Mittwoch, 11. Januar 2017, bis voraussichtlich Freitag, 3. Februar 2017, wird die Franzstraße in Höhe der Haus-Nr. 50 halbseitig gesperrt.Grund für die halbseitige Sperrung ist die Beseitigung einer Kanalstörung. Fußgänger sind nicht betroffen. […]

Einbruch in Spielhalle

Bocholt (ots) – (fr) Tatzeit: Montag, 09.01.17, ca. 01.50 UhrTatort: Bocholt, Dingdener Straße An der Rückseite der Spielhalle hebelten Einbrecher eine Tür aufund drangen in das Gebäude ein. In der Spielhalle brachen die Tätersieben Spielautomaten auf und entwendeten Bargeld in noch nichtbekannter Höhe. Allein der angerichtete Sachschaden beträgt ca. 4.000Euro. Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt (02871-2990). […]

Drogen im Straßenverkehr

Bocholt (ots) – (fr) Am Freitag kontrollierten Polizeibeamte gegen12.50 Uhr auf der Dinxperloer Straße einen 22-jährigen Autofahrer ausBocholt. Da dieser vermutlich unter Drogeneinfluss stand, leitetendie Beamten ein Bußgeldverfahren ein und untersagten die Weiterfahrt.Ein Arzt entnahm dem 22-Jährigen eine Blutprobe, um den Drogenkonsumexakt nachweisen zu können. Für die Verkehrsordnungswidrigkeit (Fahren unter Drogeneinfluss)ist ein Bußgeld in einer Höhe von mindestens 500 Euro vorgesehen,zudem zwei Punkte in der “Verkehrssünderdatei” und ein einmonatigesFahrverbot. Im Wiederholungsfall erhöht sich das Fahrverbot auf dreiMonate und das Bußgeld im ersten Wiederholungsfall auf 1.000 Euro undanschließend auf 1.500 Euro. […]

Einbrecher scheiterten

Bocholt (ots) – (fr) Am Freitag wurden in einem Mehrfamilienhausam Akazienweg zwei Einbruchsversuche festgestellt. Dem Täter war esin beiden Fällen nicht gelungen, die Eingangstür aufzubrechen. DerTatzeitraum ist nicht genau bekannt. Hinweise bitte an die Kripo inBocholt (02871-2990). […]

Wenn Kälte durch die Ritzen kriecht…

Bocholt (PID). Kriecht Kälte durch die Ritzen im Haus? Dann wirds nicht nur ungemütlich, sondern schnell auch teuer, weil unnötig Energie verschleudert wird. Die Stadt Bocholt bietet am 20. und 21. Januar Sanierungsberatungen an. Ein neutraler Fachmann vom Niedrig-Energie-Institut aus Detmold klopft das Haus nach Schwachstellen ab und macht Sanierungsvorschläge. Der Service kostet 100 Euro. Anmeldungen unter Tel. 02871 953-254.Wer anschließend Energiesparmaßnahmen umsetzt, erhält das Geld erstattet. Und: Besonders wirkungsvollen Wärmeschutz – etwa durch Dämmung oder neue Türen und Fenster – fördert die Verwaltung durch das Programm “Altbau Optimal” mit bis zu 2.500 Euro pro Gebäude und maximal zehn Prozent der Gesamtkosten.Reihenfolge der Maßnahmen wichtigNEI-Fachmann Klaus Michael empfiehlt, bei einer Sanierung Schwerpunkte festzulegen. Besonders wirksam erweist sich eine Dämmung von oberster Geschoss- und Kellerdecke, das Ersetzen einfach verglaster Fenster, das Beseitigen von Luft-Undichtheiten, die Optimierung der Heizung und die Dämmung von Flach- und Schrägdächern.TippÜbrigens: Einen ersten Schnell-Check können Hausbesitzer bei winterlichen Wetterlagen selbst durchführen. Sie sollten sich bei Raureif und Schnee das eigene Haus genauer ansehen. “Wenn die “weiße Schicht” an bestimmten Stellen deutlich schneller abtaut als am Rest des Hausdaches, dann kann dies ein Hinweis auf punktuelle starke Wärmeverluste und mangelnde Dämmung sein”, sagt Bocholts Umweltreferentin Angela Theurich.InternetInformationen und Antragsunterlagen sind auf der städtischen Homepage unter www.bocholt.de/rathaus/umweltreferat/foerderprogramm-altbau-optimal abrufbar. […]

Das neue VHS-Programm in Bocholt – Jetzt anmelden!

Bocholt (PID). Am Montag, 9. Januar 2017, erscheint das neue Programmheft der Volks­hoch­schule Bocholt-Rhede-Isselburg für das 1. Studienhalbjahr 2017 als Beilage im Bocholter- Borkener Volksblatt. Darüber hinaus ist es in der VHS-Geschäftsstellen in Bocholt, Rhede und Isselburg sowie an zahlreichen weiteren öffentlichen Stellen erhältlich. Anmeldungen sind ab Montag, 9. Januar 2017, schriftlich oder unter vhs.bocholt.de, oder ab persönlich Mittwoch, 12. Januar 2017 in den VHS-Geschäftsstellen möglich.Mit 549 Veranstaltungen und mehr als 11.000 Unterrichtsstunden in Bocholt, Rhede und Issel­burg bietet die VHS ein vielfältiges und breit gefächertes Weiterbil­dungsangebot. Ein ganz besonderes Highlight in diesem Semester ist die Veranstaltung „Ein magischer Moment“ mit Timon Krause am 21. Mai 2017 im Stadttheater, bei dem inhaltlich ein magisches Feuerwerk zu erwarten ist und Dank der Kooperationspartner die Eintrittspreise höchst familienfreundlich sind.Veranstaltungen zum Thema “Flüchtlingspolitik”Drei Veranstaltungen nehmen sich des Themas Flüchtlingspolitik im weiteren Sinne an. Denn auch wenn die große Flüchtlingswelle scheinbar abebbt, gilt es jetzt darum, sich des Themas Integration aus allen erdenklichen Perspektiven anzunehmen: Gleich zu Beginn des Semester wird am 16. Februar 2017 ein Vortrag zum Thema „Syrien – ein religiös-ethnischer Flickenteppich im Nahen Osten“, stattfinden, der aufgrund der Kooperation mit dem Arbeitskreis Asyl trotz hochkarätigem Dozent (Björn Lars Oberndorf von der kompetentzwerkstatt.de) kostenfrei angeboten werden kann. Weiterhin findet ein Workshop mit dem Titel „Erwerb vertiefender interkultureller Kompetenzen – zwischen eigenem und arabischem Wertesystem“ mit dem Team des kompetenzzentrums.de statt. Der Beitrag von 15,-€ ergibt sich ebenfalls aus der Kooperation mit dem Arbeitskreis Asyl und beinhaltet bereits eine Bewirtung.Für Bocholter mit und ohne Migrationshintergrund empfiehlt sich der Vortrag von Rechtsanwältin Anita Fischer mit dem Titel „Deutschland – Deine Systeme“. Frau Fischer referiert fachlich versiert und sprachlich einfach zum Thema Arbeitsrecht und stellt hier die Lohn- und Gehaltsabrechnung in den Fokus. Dieser Vortrag findet am 30. März 2017 statt.Qualifizierungen Sprachhelfer/KulturhelfendeDarüber hinaus wird die VHS als Koordinierungsstelle für Sprache-Integration- Ehrenamt die Qualifizierung zum VHS zertifizierten Bocholter Sprachhelfer und Sprachhelferinnen anbieten. Ganz neu und vor allem an Menschen mit Integrationserfahrungen gerichtet, ist die Qualifizierung zum Kulturhelfende. Denn Integration ist mehr als Sprache und so können Flüchtlinge auch von migrationserfahrenen Bürgern und deren Integrationsverläufen profitieren.In Bezug auf die Qualifizierung von ehrenamtlich Engagierten, richtet sich der Workshop „Fundraising für Stiftungen und Vereine“ am 6. April 2017 direkt an Organisationen, die sich als Gestalter der sozialen Infrastruktur in Bocholt verstehen.Thriller & MultimediavorträgeIm Rahmen der „Nacht der Bibliotheken“ stellt am 10. März 2017 Horst Eckert seinen neuen Thriller „Wolfsspinne“ vor und am 30. März 2017 entführt der Fotograf und Publizist Erik Peters, der mit dem Namen „Der Motorradreisende“ mit seinen Kameras auf dem Motorrad unterwegs ist, zu einer Rundreise „Motorradreise: Highlands & Islands – Wo Schottlands Herz am lautesten schlägt“ in Form eines Multimediavortrages im Medienzentrum Bocholt.Gemeinsam mit der Initiative “Christdemokraten für das Leben” (CDL) gibt es am 23. März 2017 im Medienzentrum ein weitere Autorenlesung: Birgit Kelle liest aus “GenderGaga – Wie eine absurde Ideologie unseren Alltag erobern will”.Bocholter HochschulberatungstagDer Bocholter Hochschulberatungstag 2017 findet unter Beteiligung einer Vielzahl von Hochschulen aus NRW und den Niederlanden sowie weiterer Institutionen am 30. März 2017 im Berufskolleg am Wasserturm statt. Hochschullehrerinnen und Hochschullehrer verschiedener Disziplinen sowie Studien- und Berufsberater informieren die interessierten Schülerinnen und Schülern über Studiengänge, deren Rahmenbedingungen und berufliche Perspektiven.LänderkundeDer Bereich der Länderkunde wartet im kommenden Semester wieder mit herausragenden Vortrags-Highlights auf: Unter dem Titel „Schweden – Land der Kontraste“ darf man sich auf eine hochkarätige Multivisionsshow des Reisejournalisten Jürgen Schütte freuen.Auch der Weltenbummler Robert Neu wird wieder in Bocholt gastieren. Diese Saison feiert er Premiere mit „Donau mit Boot und Rad“, einer fesselnden, bildstarken Dokumentation einer fünfmonatigen Reise auf und entlang der Donau, die nach 2888 km im Naturparadiese Donaudelta endet. Weitere „Bilderreisen“ führen nach Slowenien, Neuseeland und in die Dolomiten.Bereich “Erziehung – Psychologie”Im Programmbereich Erziehung – Psychologie finden Interessierte neben pädagogischen Weiterbildungsmöglichkeiten wie dem Montessori-Diplom und der Qualifizierung zur Kindertagespflegeperson, verschiedene Elternvorträge, wie z.B. „Alleinerziehend – kein Problem?“ oder „Wenn du nicht gleich, dann…“, Rhetorik- und Kommunikationstrainings sowie Vorträge, Workshops, Tagesseminare und Kurse zu weiteren psychologischen Themen wie Stress, Problemlösestrategien, persönlicher Stärkenentwicklung oder Hochsensibilität.Dabei kommen neben klassischen Lernmethoden auch interaktive Sequenzen, Erfahrungsberichte oder eine Seminarreihe mit dem Name „Was-würde-ich-tun?“ zum Thema Resilienz zum Einsatz. Vermittelt wird vor allem ganz praktisches Wissen, mit dem interessierte Teilnehmerinnen und Teilnehmern den privaten Alltag und auch den beruflichen Kontext positiv gestalten und verändern können, wenn es beispielsweise darum geht, aus Krisen innere Stärke zu gewinnen, positiv gestimmt zu bleiben und Strategien zur Lösung von Herausforderungen zu entwickeln.Bereich “Kreativität”Im Bereich Kreativität gibt es eine neue Unterkategorie namens „Interkulturelle Kreativität“, bei der Kreativangebote ohne besondere Vorkenntnisse und Vorbereitungen kostengünstig und zweisprachig angeboten werden. Dieses Angebot soll zukünftig sowohl fachlich als auch sprachlich ausgeweitet werden.Bereich “Natur & Heimat”Neu im Bereich „Natur & Heimat“ ist die Veranstaltung „Im Reich der Bieber“, eine Kanutour auf dem Diersfordter Waldsee, die sportliche Aktivität mit einzigartigem Naturerlebnis verbindet. Erstmalig im Programm ist auch die Exkursion „Wandervolle Wasserwelt“, auf der es unter fachkundiger Leitung eines Wegescouts auf einem der schönsten Wanderwege Deutschlands durchs Galgenvenn bei Venlo geht.Bereich “Gesundheit”Der Gesundheitsbereich bietet wieder eine große Auswahl von Kursen und Wochenend-Seminaren, in denen verschiedenste Entspannungstechniken vermittelt werden, darunter erstmalig die Angebote „Frei von Gedankenlärm“ und „Das Geheimnis der Gelassenheit“. Im Bereich der Kochkurse gibt es auch diesmal etliche neue Angebote darunter Themen wie „Pikantes zu Bier und Wein“, „Trend im Frühjahr – Spargel“ oder „Garen im Wok, nicht nur asiatisch“.Bereich “allgemeine berufliche Bildung”Im Bereich der allgemeinen beruflichen Bildung bietet die VHS neben einer mehrsemestrigen beruflichen Weiterbildung zum Coach, die sich an Pädagogen, Lehrende, Führungs- bzw. Fachkräfte mit Personalverantwortung oder Personaler richtet, weitere Seminare an. So werden beispielsweise Seminare wie Praxisworkshop zur Projektentwicklung als berufliche Kompetenz immer häufiger gefragt. Darüber hinaus stehen Themen wie „Megatrend Achtsamkeit“ und „Knigge-Regeln aktuell“ auf dem Programm.Das VHS-ProfilPASS Dialogzentrum bietet Beraterqualifizierungen im Bereich der Kompetenzbeurteilung. Die Themen des Arbeitsmarktes und der Beschäftigungsfähigkeit gewinnen auch vor dem Hintergrund des Integrationskonzeptes der Stadtverwaltung an Gewicht.Bereiche “Berufliche Bildung/EDV” & “Sprachen”Im Bereich der beruflichen Bildung/EDV sind viele Kurse zum Umgang mit verschiedenen Software zu finden. So gibt es Grundlagen- und Officekurse, Internetkurse, Veranstaltungen zum Thema eBook, Bildbearbeitungs- und Internetgestaltungskurse.Zum Angebot der VHS gehören die traditionellen Fremdsprachen, aber auch besondere Angebote wie Brasilianisches-Portugiesisch, Türkisch, Chinesisch, Kroatisch und Arabisch. Eine kostenlose Sprachberatung gibt Aufschluss darüber, welcher Sprachkurs dem persönlichen Leis­tungsstand am besten entspricht. Die Termine sind im Programmheft angegeben oder online und telefonisch zu erfahren.Deutsch als FremdspracheIm Bereich Deutsch als Fremdsprache – Integration – Einbürgerung gibt es Deutschkurse für Anfänger und Fortgeschrittene, die bis zum Niveau Deutsch B2führen. Integrationskurse nach dem Zuwanderungsgesetz – auch als spezielle Angebote für Frauen und Integrationskurse mit Alphabetisierung – bietet die VHS ebenfalls an. Die Teilnahme und Anmeldung hierfür ist nur nach einem persönlichen Beratungsgespräch und Einstufungstest möglich.Die Einbürgerungstests werden in diesem Semester am 2. März 2017 und 11. Mai 2017 durchgeführt, wobei sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer spätestens fünf Wochen vorher in der Geschäftsstelle dazu anmelden müssen.Das komplette Programm ist online unter vhs.bocholt.de einsehbar. […]

Frauenbrücke D/NL lädt zum Netzwerkabend „(internationale) Etikette“nach Groenlo

Bocholt (PID). Auch wenn die Niederlande und Deutschland sich in der Kultur ähneln, gibt es auf beruflicher und privater Ebene viele Unterschiede. Die Kenntnis dieser Unterschiede ist der Schlüssel für erfolgreiche Gespräche. Beim Netzwerkabend am Donnerstag, 26. Januar 2017, im Welgelegen Stadscafé & Boothuis, Ruurloseweg 1 in Groenlo (NL), lernen die Teilnehmerinnen die besonderen Geschäftsgewohnheiten und kulturellen Hintergründe kennen. Beginn ist um 19 Uhr. Die Veranstaltung ist kostenlos.Die praxisorientierte Veranstaltung kombiniert eine interaktive kulturelle Präsentation mit der anschließenden Möglichkeit des Netzwerkens. Die Referentinnen Sonja Hüls, Trainerin für Business Knigge, und Nicky Eppich, Beauftragte für grenzüberschreitende Zusammenarbeit in Oost Gelre und Winterswijk, gehen im Vortrag unter anderem auf folgende Themen ein:Kulturelle Unterschiede im deutsch-niederländischen GeschäftslebenTypische niederländische und deutsche VerhaltensweisenKommunikationFallbeispieleDo’s and Dont’s”Im Anschluss besteht die Möglichkeit sich mit den niederländischen Teilnehmerinnen auszutauschen und zu netzwerken”, erklärt Astrid Schupp, Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Bocholt, die den Abend gemeinsam mit dem Frauennetzwerk Deutschland/Niederlande organisiert. Diese Veranstaltung wird ebenfalls von der Gemeinde Winterswijk, der Gemeinde Oost Gelre und der Euregio unterstützt.Die Teilnahme am Netzwerkabend und zwei Getränke sind kostenfrei.Anmeldungen und Transfer von Bocholt nach GroenloAnmeldungen nimmt Astrid Schupp bis Donnerstag, 19. Januar 2017, unter Tel. 02871 953-151 oder per E-Mail an astrid.schupp@mail.bocholt.de entgegen. Bei entsprechender Anzahl an interessierten Frauen, die gerne mit Bus nach Groenlo fahren wollen, bietet die Gleichstellungsbeauftragte einen Bustransfer an. Die Abfahrt findet in diesem Fall um 18 Uhr am Berliner Platz in Bocholt statt. Eine Rückkehr nach Bocholt ist um ca. 22.45 Uhr geplant. […]

Franzstraße halbseitig gesperrt

Franzstraße halbseitig gesperrtBocholt (PID). Von Mittwoch, 11. Januar 2017, bis voraussichtlich Freitag, 3. Februar 2017, wird die Franzstraße in Höhe der Haus-Nr. 50 halbseitig gesperrt.Grund für die halbseitige Sperrung ist die Beseitigung einer Kanalstörung. Fußgänger sind nicht betroffen. […]

Qualifizierungsoffensive für Beschäftigte im Kreis Borken gefordert

Jobs im Kreis Borken zukunftsfest machen: Die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) fordert eine „Qualifizierungsoffensive“ für heimische Beschäftigte. Denn nach Schätzungen des aktuellen Mikrozensus haben im Jahr 2015 lediglich rund 29.000 Berufstätige im Kreis Borken an einer beruflichen Weiterbildung teilgenommen – das sind etwa 15 Prozent aller Berufstätigen. „Hier ist noch deutlich Luft nach oben“, sagt Helge Adolphs. Der Geschäftsführer der NGG Münsterland fordert ein gesetzlich festgeschriebenes „Recht auf Weiterbildung“. Vor dem Hintergrund der Digitalisierung der Arbeitswelt sei dies eine entscheidende Voraussetzung, um die Beschäftigten „up to date“ zu halten.„Vom Umgang mit neuer Software bis hin zu mehr Teamkompetenz steigen die Anforderungen in fast allen Berufen“, betont Adolphs. Ob Fremdsprachenkenntnisse bei der Hotelfachfrau oder die automatisierte Warenbestellung in der Lebensmittelindustrie – von den Beschäftigten werde verlangt, ständig auf dem Laufenden zu sein. „Der klassische Bildungsurlaub reicht hier nicht aus. Und nicht jeder schafft es nach Feierabend, noch aufs Berufskolleg oder zum VHS-Kurs zu gehen“, so Adolphs. Per Gesetz lasse sich ein bezahltes „lebenslanges Lernen“ viel stärker in den Berufsalltag einbinden.Dabei seien auch die Arbeitgeber gefordert. Adolphs: „Die Unternehmen profitieren enorm von gut qualifizierten Mitarbeitern.“ Auch im Handwerk dürfe „Digital Literacy“ deshalb kein Fremdwort mehr sein. Der sichere Umgang mit neuen Technologien werde zunehmend genauso wichtig wie Lesen, Schreiben und Rechnen. „Besonderen Nachholbedarf gibt es bei den ungelernten Beschäftigten. Sie nehmen bislang nur selten an Weiterbildungen teil“, sagt Gewerkschafter Adolphs. Ein verbrieftes Recht auf Qualifizierung käme ihnen besonders zugute. […]

Christoph Hochbahn liest aus „Fraugöttinnochmal!“

Christoph Hochbahn liest in der Mayerschen Buchhandlung aus seinem Roman „Fraugöttinnochmal!“. Für musikalische Untermalung sorgen RiNa aus Bocholt (Gesang) und Ingo Lüttel (Gitarre).Das Buch: „Klar, ich war weder Brad Pitt noch George Clooney. Aber ich suchte ja auch nicht nach Angelina Jolie oder irgendwelchen freilaufenden Topmodels. Ich suchte nach einer netten, gebildeten, nicht unansehnlichen (und gut riechenden) Frau, mit der ich einfach glücklich sein konnte. Deshalb hatte ich ja die Kontaktanzeige geschaltet. Aber hatte ich wirklich geglaubt, ich könnte so eine Frau mal so eben über eine Anzeige finden? Und mit dem allerersten Date ins Schwarze treffen? Und folglich weiteren Interessentinnen ebenso postwendend wie selbstgewiss absagen? Ich kam mir etwas naiv vor.“Humorvoll und selbstironisch erzählt Christoph Hochbahn von Sebastians Suche nach seiner Frau fürs Leben – Fettnäpfchen, Männertresengespräche und Mixtapes inklusive.Der Autor: Christoph Hochbahn, Jahrgang 1963, schreibt seit 1985 von Berufs wegen. Nach mehr als einem Jahrzehnt als Politik‐ und Musikredakteur bei verschiedenen Stadtmagazinen und anschließender freier journalistischer Tätigkeit betreute er von 2001 bis 2005 die Öffentlichkeitsarbeit von „pan y arte“ (Brot und Kunst), einer von Dietmar Schönherr gegründeten Nicaragua‐Hilfsorganisation. Seit 2005 ist Hochbahn für ein Projekt‐ und Kulturberatungsunternehmen in Münster tätig. „Fraugöttinnochmal!“ ist sein Debütroman. Um: 17.00 UhrWo: Mayersche Buchhandlung, Shopping-Arkaden, Berliner Platz 2, 46395 BocholtEintritt: frei […]