Unfallflucht auf Tankstellengelände/

Bocholt (ots) – (fr) Am Montag beschädigte der noch unbekannteFahrer eines braunen VW Tiguan auf dem Gelände der Gastankstelle ander Werther Straße (Alte Molkerei) gegen 21.25 Uhr beimRückwärtsausparken einen schwarzen VW Polo.Trotz des verursachten Sachschadens in einer Höhe von ca. 500 Eurohatte sich der Unfallverursacher entfernt, ohne seinen Pflichtennachgekommen zu sein. Zeugen werden gebeten, sich an dasVerkehrskommissariat in Bocholt (02871-2990) zu wenden. […]

23 Lesepaten für Kindergärten in Bocholt geschult

Bocholt (PID). „Kannst du mir bitte etwas vorlesen?“ Kinder lieben es, Geschichten zu hören. Die kirchlich betriebenen Kindergärten in Bocholt dürfen sich freuen: 23 ehrenamtliche Bürger haben sich jetzt als sog. Lesepaten schulen lassen und sind als solche zertifiziert.Vorleserunden stärken soziales VerhaltenVorlesen ist nicht gleich vorlesen, das wurde bei der eintägigen Schulung im Kreuzbergheim schnell deutlich. “Schwimmt eine Zitrone auf dem Wasser oder geht sie unter? Probieren Sie es einmal!“ Referentin Barbara Heuermann von der Stiftung lesen zeigte, wie man mit Hilfe von einfachen Techniken und Materialien spannend erzählt. Seifenblasen, Luftballons, Schatztruhen und Stichwortkarten – all das kann zum Einsatz kommen. Vorlesen sei ein kreativer Akt, bei dem nicht nur die Stimme zähle, sondern schauspielerische Fähigkeiten gefragt seien. Und überhaupt: „Bücher erklären die Wertesysteme, in die die Kinder hineinwachsen. Und sie stärken ihre soziale Kompetenz. Die Geborgenheit und emotionale Nähe in der kleinen Vorleserunde genießen sowohl die Zuhörer als auch die Vorlesenden“, erfuhren die Teilnehmer.Pfarrei Liebfrauen ergreift InitiativeDie Pfarrei Liebfrauen hatte die Initiative ergriffen, um für die kirchlichen Kindergärten und Kindertagesstätten Vorlesepaten zu qualifizieren. Mit der Familienbildungsstätte, dem Verein “Leben im Alter” (L-i-A) und der Freiwilligen-Agentur Bocholt wurden passende Kooperationspartner gefunden. Die Weiterbildung unter dem Titel „Readers als Leaders“ wurde von der Familienbildungsstätte im Kreuzbergheim organisiert.Lesepate werdenWer Lesepate werden will, kann sich an Elisabeth Weiß (Pfarrbüro Liebfrauen, Tel. 02871 2256-91), Christian Jung (Familienbildungsstätte, Tel. 02871 23948-0), Agnes Wellkamp (L-i-A, Tel. 02871 21765-655) oder Birgit Tebroke (Freiwilligen-Agentur Bocholt, Tel. 02871 953-462) wenden. In Bocholt übrigens werden freiwillige Lesepaten bereits seit einiger Zeit in Senioreneinrichtugen eingesetzt. […]

Die besten deutschen Eventcaterer kommen laut Blach-Report aus Bocholt

Der BlachReport hat jetzt ein bundesweites Ranking leistungsfähiger Anbieter im Bereich Eventcatering mit Möbeln, Equipment, Dekoration und Geschirr aufgestellt. Für die Erhebung wurden  mehrere Tausend Fragebögen versandt.  Auf den ersten beiden Plätzen  sind mit Party Rent und Event Rent zwei Bocholter Unternehmen. Hier die Liste der ersten 15 (Vorjahresplatzierungen in Klammern):1   (1)   Party Rent, Bocholt, www.partyrent.com2   (6)   Event Rent, Bocholt, www.eventrent.de3.  (2)  Bilfinger/Profimiet, Köln, www.profimiet.bilfinger.com4.   (7)  JMT, Hilden, www.jmt.de5.   (11)  Arena Mietmöbel, Frechen, www.arena-mietmöbel.de6.   (10)   Suitestuff, Dachau, www.suitestuff.de7.    (9) Alles Klar!, diverse Standorte, www.allesklar-verleih.de8.    (-)  Kaluza + Schmid, Berlin, www.kaluza-schmid.de9.    (-) Catalogna Catering, Köln, www.catalogna.de10.  (4) FR Catering, Eibelstadt/Würzburg, www.frcatering.de11.  (-) Projekt P, Frankfurt, www.projektp.eu12.  (8) Rent4Event, www.rent4event.com13.   (-) Dallmayr Party & Catering, München, www.dallmayr.de14.   (-) Orgatech, Rutesheim, www.orgatech-ag.de15.   (-)  Noi! Event & Catering, www.noi-events.de […]

200.000 Euro Sachschaden bei Brand einer Scheune in Borken

Borken (dh) Am Dienstag, um kurz vor 8 Uhr, wurden die Einsatzkräfte vonPolizei und Feuerwehr zu einem Brand in die Straße “Tinnefeldhook”gerufen. Dort brannte eine landwirtschaftliche Scheune, die alsMateriallager und Werkzeughalle benutzt wird. Das benachbarteWohnhaus blieb unbeschädigt, Personen kamen nicht zu Schaden.Zu den Löscharbeiten rückten die Berufsfeuerwehr aus Borken unddie Freiwillige Feuerwehr aus Gemen aus. Sie verhinderten einÜbergreifen der Flammen auf angrenzende Gebäudeteile, insbesondereauf ein Wohnhaus.Ein Brandermittler der Borkener Kripo untersuchte am spätenVormittag den Brandort.Nach den bisherigen Ermittlungen ist das Feuer vermutlich auf einetechnische Ursache zurückzuführen, die Ermittlungen sind aber nochnicht gänzlich abgeschlossen. Die Höhe des durch den Brandentstandenen Sachschadens wird auf ca. 200.000 Euro geschätzt. […]

Unternehmerverband bietet zehn Seminare für Fach- und Führungskräfte in Bocholt an

Personalentwicklung, Zoll, Arbeitsrecht, Telefontraining für Auszubildende oder „Vom Kollegen zum Vorgesetzten“ für den Management-Nachwuchs – das Themenspektrum ist weit, die Methodik eng auf den ganz praktischen Bedarf von Fach- und Führungskräften zugeschnitten: Der Unternehmerverband bietet auch im ersten Halbjahr 2017 wieder Seminare in Bocholt an.Rund 100 Seminare bietet das Tochterunternehmen des Unternehmerverbandes, die HAUS DER UNTERNEHMER GmbH, pro Halbjahr an seinem Hauptsitz in Duisburg an. Die besonders beliebten Seminare werden nun auch in Bocholt angeboten. „Rund 50 Firmen in und um Bocholt herum dürfen wir zu unseren Mitgliedern zählen“, berichtet Hauptgeschäftsführer Wolfgang Schmitz. „Wir beraten sie zu den Themen Arbeits- und Sozialrecht, gestalten ihre Arbeitsbedingungen mit und ohne Tarifbindung und vertreten ihre Interessen etwa gegenüber der Politik.“Aus zwei Gründen ist die Fortbildung der Mitarbeiter aus Sicht der Arbeitgeberorganisation unerlässlich: Fachkräfteengpässe insbesondere in ländlichen Regionen und die Digitalisierung. „Hiesige mittelständische Firmen haben aufgrund ihrer Größe oder ihres Namens nicht die Anziehungskraft wie Konzerne oder bekannte Markenhersteller in den Großstädten. Unternehmen in und um Bocholt müssen deshalb noch mehr und intensiver die vorhandene Mannschaft weiterbilden“, konstatiert Wolfgang Schmitz. Zudem erfordere die immer tiefergreifende Digitalisierung vor allem von Führungskräften, Abläufe und Strukturen immer wieder neu in Frage zu stellen, die Personalentwicklung entsprechend anzupassen und erheblich in die digitale Weiterbildung von Mitarbeitern zu investieren. „Wenn Maschinen, Roboter und Computer viele Tätigkeiten übernehmen, sind nicht nur IT-Spezialisten gefragt“, erläutert Schmitz. Digitale Kompetenzen seien auch bei „einfachen“ Tätigkeiten vonnöten: „Der Lagerarbeiter organisiert den Warenein- und -ausgang heute über ein Tablet und der Werker am Band bestückt nicht nur die Maschinen, sondern bedient auch ihre Automatisierung und Steuerung“, nennt der Arbeitgebervertreter zwei Beispiele.Alle Seminare sind kostenpflichtig, finden in der Gesellschaft Casino statt und richten sich an Fach- und Führungskräfte hiesiger Unternehmen. Eine Mitgliedschaft im Unternehmerverband ist keine Teilnahme-Voraussetzung, wobei Mitarbeiter aus Mitgliedsunternehmen von einer ermäßigten Teilnahmegebühr profitieren. Das komplette Seminarprogramm und die ausführlichen Seminarausschreibungen sind online abrufbar unter www.haus-der-unternehmer.de/seminare . Weitere Informationen und Anmeldung bei Heike Schulte ter Hardt, Tel. 0203 6082-204, E-Mail: schulteterhardt@haus-der-unternehmer.deTerminübersicht 1. Halbjahr 2017:25. Januar: Aufhebungsverträge13./14. Februar: Personalentwicklung14. Februar: Zoll-Intensivtraining: EXPORT15. Februar: Zoll-Intensivtraining: IMPORT23./24. Februar: BWL für die Assistenz7. März: Arbeitsrecht3. April: Neueste Rechtsprechung5. April: Telefontraining für Auszubildende18./19. Mai: Vom Kollegen zum Vorgesetzten8. Juni: Texte in der PersonalarbeitBildunterschrift: Heike Schulte ter Hardt hat die zehn Seminare in Bocholt eng auf den ganz praktischen Bedarf von Fach- und Führungskräften hiesiger Unternehmen zugeschnitten. (Foto: Unternehmerverband) […]

Fünf Feuerwehrleute feiern ihr 25-jähriges Dienstjubiläum

Bocholt (PID). Fünf Mitarbeiter der Feuerwehr in Bocholt feiern am 1. Februar 2017 und am 1. Mai 2017 ihr 25-jähriges Dienstjubiläum. Norbert Lensing feiert sein Dienstjubiläum am 1. Mai 2017. Ralf Bertram, Jürgen Straatmann, Thomas Grothus und Klaus Schmidt werden am 1. Februar 2017 gewürdigt.Jahrelange Erfahrung in der Feuerwehr zeichnet diese Mitarbeiter aus. Ralf Bertram, Jürgen Stratmann, Thomas Grothus und Klaus Schmidt traten am 1. Februar 1992 und Norbert Lensing am 1. Mai 1993 ihrem Dienst bei der Feuerwehr Bocholt an. Vorher waren sie Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr. Außerdem absolvierten sie eine handwerkliche Ausbildung oder eine Ausbildung zum Einzelhandelskaufmann. „Nach der Laufbahnprüfung für den mittleren feuerwehrtechnischen Dienst wurden die Kollegen zum Rettungssanitäter bzw. zum Rettungsassistenten ausgebildet“, so Thomas Deckers, Leiter der Feuerwehr Bocholt.Unterschiedliche WerdegängeRalf Bertram absolvierte zunächst ein Studium zum Maschinenbauingenieur. Zudem besuchte er in den vergangenen Jahren mehrmals das Institut der Feuerwehr in Münster (IdF NRW). Dort legte er unter anderem seine Prüfung zum Gruppenführer und in 2006 die Laufbahnprüfung für den gehobenen feuerwehrtechnischen Dienst ab. Mittlerweile leitet er den Geschäftsbereich „Vorbeugender Brandschutz“.Jürgen Stratmann legte in 2014 am IdF NRW seine Prüfung zum Gruppenführer ab. Seitdem ist er stellvertretender Wachabteilungsführer und arbeitet auf der Einsatzzentrale. Zudem ist er Ausbilder und Leiter der Höhenrettungsgruppe.Thomas Grothus gehörte 2014 zu den ersten Notfallsanitätern in NRW. Seine staatliche Prüfung legte er an der Feuerwehr- und Rettungsakademie Bocholt ab. Er betreut als Praxisanleiter unter anderem die Auszubildenden im Rettungsdienst.Klaus Schmidt und Norbert Lensing arbeiten in den Bereichen „abwehrender Brandschutz und Rettungsdienst“. Im Innendienst ist Klaus Schmidt schwerpunktmäßig mit der Reparatur und Wartung der Fahrzeuge und Pumpen beschäftigt. Norbert Lensing kümmert sich neben dem Einsatzdienst vorwiegend um die Prüfung und Wartung der städtischen Feuerlöscher. Zuvor war er zudem noch bei der Bundeswehr aktiv. „Alle Kollegen bringen durch ihre unterschiedlichen Ausbildungen ein sehr breites Spektrum an Fachwissen ein“, sagt Thomas Deckers. […]