Tödlicher Verkehrsunfall auf der A3 / Rettungshubschrauber im Einsatz

Auf der A 3 zwischen Hamminkeln und Rees hat es am Freitag einen tödliche Verkehrsunfall gegeben. Nach dem derzeitigen Ermittlungsstand der Autobahnpolizei Düsseldorf war zur Unfallzeit ein 34-jähriger Mann aus den Niederlanden mit einem Audi A 4 auf der A 3 in Richtung Niederlande unterwegs. In dem Fahrzeug befanden sich noch zwei weitere 32 Jahre alte Männer. Zwischen den Anschlussstellen Hamminkeln und Rees fuhr der Audi aus bislang ungeklärter Ursache in bzw. unter das Heck eines Lkw (37 Jahre alter Fahrer aus der Ukraine), der auf dem rechten Fahrstreifen unterwegs war. Die Insassen im Audi mussten von der Feuerwehr aus dem Auto befreit werden. Der 32-jährige Beifahrer erlag noch an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen.Der Fahrer und der weitere Insasse wurden schwer verletzt und mussten mit einem Rettungswagen in ein nahegelegenes Krankenhaus bzw. mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik gebracht werden. Das angeforderte Verkehrsunfallaufnahme-Team des Polizeipräsidiums Düsseldorf sicherte die Unfallspuren. Die A 3 in Richtung Niederlande musste aufgrund der umfangreichen Rettungs- und Bergungsmaßnahmen sowie der Unfallaufnahme bis 13.20 Uhr gesperrt werden. Der Verkehr wurde an der Anschlussstelle Hamminkeln abgeleitet.Ein Lkw-Fahrer, der möglicherweise den Unfall beobachtet haben könnte sowie weitere Zeugen werden gebeten, sich beim zuständigen Verkehrskommissariat 1 der Düsseldorfer Polizei unter der Telefonnummer 0211-8700 zu melden. […]