Zwei Schwerverletzte bei Verkehrsunfall auf dem Autobahnzubinger

Bocholt (ots) – Um 17.55 Uhr kam es im Bereich der B 473 vor der Ampelanlage Mussumer Kreuz in nördlicher Richtung aus ungeklärter Ursache zu einem Zusammenstoß von vier Fahrzeugen. Bei diesem Unfall wurden ein 36 jähriger Bocholter und ein 36 jähriger Xantener schwer verletzt und ein 16 jähriger Weselaner Beifahrer leicht verletzt. Ein 62 jähriger Weselaner und eine 20 jährige Duisburgerin blieben unverletzt. Die Verletzten wurden ins Bocholter Krankenhaus verbracht. Es entstand ein Gesamtsachschaden von ca. 32000 Euro. Alle beteiligten Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Die Unfallstelle blieb während der Unfallaufnahme bis etwa 19.35 Uhr komplett gesperrt. […]

Radfahrer “fahren wie sie wollen”

Bocholt (ots) – “Diese Radfahrer” sind Sie und ich – und Ihre Kinder. Wir sind Radfahrer – der eine häufiger, der andere seltener. Vielen von uns fällt es leicht, die Fehler bei den Anderen zu suchen. Wie wäre es, wenn wir uns in die Lage des jeweils anderen versetzen? Wenn wir also mit dem Auto an einem Fahrradfahrer vorbeifahren, sollten wir uns fragen: Wie viel Seitenabstand wäre mir lieb, wenn ich jetzt auf dem Fahrrad säße? Wenn wir an einer Schule oder einem Kindergarten vorbeifahren, sollten wir uns die Frage stellen, welche Geschwindigkeit wir wohl für angemessen hielten, wenn unsere Kinder dort ein- und ausgingen. Wenn wir uns wieder mal über einen Radfahrer mit nicht ausreichender Beleuchtung aufregen, sollten wir uns fragen, ob uns vielleicht auch mal das Licht am Fahrrad auf dem Heimweg kaputt gegangen ist. Wenn ein Kind ganz plötzlich und ohne vorher zu gucken die Fahrbahn überquert, sollten wir uns vorstellen, wie wir reagieren würden, wenn es das eigene Kind wäre. Wir müssen mit Fehlern anderer rechnen – Wir wollen schließlich auch, dass andere mit unseren Fehlern rechnen. Verhalten Sie sich stets defensiv im Straßenverkehr und nehmen Sie vor allem Rücksicht auf schwächere und unerfahrenere Verkehrsteilnehmer. Sie wollen sicher zu Hause ankommen, ich will sicher zu Hause ankommen und unsere Kinder sollen auch immer sicher zu Hause ankommen! […]

Einbrecher scheitern

Bocholt (ots) – Einem Einbruchsversuch am Dienstag auf der Straße “Am Holtwicker Bach” in Bocholt-Stenern hielt die Eingangstür eines Wohnhauses stand. Zwischen 8 und 13.30 Uhr hatten die Täter vergeblich versucht diese aufzuhebeln. Ohne Beute verließen sie den Tatort. An der Tür entstand ein geschätzter Schaden von 1000 Euro. Hinweise bitte an die Kripo Bocholt (02871-2990). […]

Blockchain – eine Technologie für die hiesigen Unternehmen?

Online sicher bezahlen und gleichzeitig souverän mit seinen eigenen Daten umgehen – bislang ist das im Internet nicht möglich. Aber eine neue Technologie ist derzeit auf dem Vormarsch, die beides verbindet: Blockchain. Darum ging es beim Business Break am vergangenen Mittwoch, das der Unternehmerverband und die Wirtschaftsförderung Bocholt organisiert hatten.Beim Unternehmerfrühstück diskutierten die Geschäftsführer und Führungskräfte äußerst lebendig über Vor- und Nachteile wie auch darüber, wie Blockchain in ihrer Fertigung oder in den unternehmerischen Prozessen angewendet werden könnte. „Abgesehen von der Kryptowährung Bitcoin gibt es momentan noch keine marktreife Anwendung. Aber Pilotversuche beispielsweise beim Tracking von Gütern sind vielversprechend“, schaute Jürgen Paschold von der Regionalgeschäftsführung des Unternehmerverbandes gespannt voraus.Das Impulsreferat zum Thema lieferte Stella Poelzig, Bereichsleiterin Energiewirtschaft – Smart Energy bei der EnergieAgentur.NRW. Als Blockchain-Modell aus ihrer Branche erläuterte sie, dass nachweislich produzierter Ökostrom dann in die Leitung eingespeist wird, wenn er zu einem gewünschten Preis verkauft werden kann. „Eine Blockchain ermöglicht es dann, dass ohne einen Mittelsmann – wie etwa hier ein Energieversorger – Warenströme laufen. Die vertrauenswürdige Instanz ist die Technologie selbst, die Daten, Netzwerke und Verschlüsselung in einem ist.“ Aus Sicht von Poelzig werden durch dieses „öffentliche Kassenbuch in einem verteilten Netzwerk“ viele bisherige Plattformen unnötig. „Vor allem im Finanzbereich und auch in der Industrie hat Blockchain die größten Perspektiven“, ist sie sich sicher.Um sich der Technologie zu nähern und herauszufinden, ob sie im eigenen Unternehmen angewendet werden könnte, gibt es in Bocholt eine gute Adresse: Professoren und Studierende der Westfälischen Hochschule beschäftigten sich bereits damit, wie Prof. Dr. Bernhard Convent berichtete: „Wir versuchen zunächst, die Technologie zu verstehen und zu bewerten und dann für einen Prozess die richtige Anwendung auszuwählen. Gerne starten wir mit Unternehmern beispielsweise in der Logistik ein praktisches Pilotprojekt.“Das nächste Business Break findet am Mittwoch, 27. Februar 2019, im Hotel Residenz statt. Referieren wird der neue Hauptgeschäftsführer der IHK Nord-Westfalen, Dr. Fritz Jaeckel. Das Bocholter Unternehmerfrühstück, das der Unternehmerverband gemeinsam mit der Wirtschaftsförderung der Stadt Bocholt ausrichtet, dient dem Informationsaustausch, der Kontaktpflege und der Intensivierung von Geschäftsbeziehungen. Weitere Informationen unter www.unternehmerverband.orgBildunterschrift:Stella Poelzig von der EnergieAgentur.NRW stellte den Unternehmern Technologie und Anwendungsmöglichkeiten einer „Blockchain“ vor. Organisiert hatten das Business Break Verbandsingenieur Jürgen Paschold (rechts) und Wirtschaftsförderer Ludger Dieckhues. (Foto: Unternehmerverband) […]

“Kunde” sprüht Supermarkt-Mitarbeiter Pfefferspray ins Gesicht

Bocholt (ots) – Ein noch unbekannter “Kunde” eines Lebensmittelgeschäftes auf der Welfenstraße in Bocholt wollte am Dienstagabend, gegen 21.30 Uhr das Geschäft verlassen, ohne etwas zu kaufen. Die Kassiererin wollte überprüfen, ob der Mann keine Waren in seiner mitgeführten Umhängetasche hatte und forderte ihn daher auf, diese Tasche zu öffnen. Der Mann weigerte sich und es kam im weiteren Verlauf zu einem Streitgespräch zwischen ihm und einem weiteren Angestellten des Marktes, der hinzugekommen war. Der Täter zückte plötzlich ein Pfefferspray und sprühte dieses dem Marktmitarbeiter ins Gesicht. Dieser wurde hierbei leicht verletzt.Hiernach flüchtete der Unbekannte und weitere Zeugen beobachteten, wie er in ein Auto (grauer Mazda) einstieg. An dem Fahrzeug soll lediglich hinten ein Kennzeichen angebracht gewesen sein. Es steht zu vermuten, dass der Mann Waren entwendet hat und das Pfefferspray einsetzte, um mit der Beute fliehen zu können.Der Mann wird wie folgt beschrieben: 190 cm groß; etwa 25 Jahre alt; olive-grüne Brille, Glatze – Bekleidung: alte, blaue Basecap; beige Jacke. Hinweise bitte an die Kripo Bocholt (02871-2990). […]

Einbruch in Bäckerei

Bocholt (ots) – Unbekannte brachen in der Nacht zu Mittwoch in eine Bäckereifiliale auf der Moltkestraße in Bocholt ein. Zwischen Dienstag, 20.15 Uhr und Mittwoch, 4 Uhr hatten sie eine Seiteneingangstür aufgehebelt und waren so in den Verkaufsraum eingedrungen. Ob sie Beute machten, stand zum Zeitpunkt der Anzeigenerstattung noch nicht fest. Hinweise bitte an die Kripo Bocholt (02871-2990). […]

Mit einem Klick alle Weihnachtsmärkte im Kreis Borken im Blick

Kreis Borken. Mit einem Klick lassen sich jetzt die Standorte von 28 Weihnachtsmärkten, die in den kommenden Wochen im Kreis Borken stattfinden werden, in den Blick nehmen. Auf der Website www.kreis-borken.de/wm hat die Kreisverwaltung alle ihr bekannten Weihnachtsmärkte im Kreisgebiet mit Öffnungszeiten, genauen Standortangaben und Kurzbeschreibungen auf einer interaktiven Karte dargestellt. Die Pressestelle des Kreises ist davon überzeugt: “Bei dem großen Angebot wird sicher für jeden etwas Passendes dabei sein!” Eine Gewähr für die Termine wird allerdings nicht übernommen. […]

Weihnachtsprogramm für Kinder in der Stadtbibliothek

Bocholt (PID). Im Dezember lädt die Stadtbibliothek am Mittwoch, den 5., 12. und 19. Dezember 2018, Kinder ab 15:30 Uhr zum Bastelnachmittag ein.Beim Bastelnachmittag lesen die Kinder zunächst gemeinsam eine Geschichte. Am 5. Dezember wird anschließend gemeinsam ein Nikolaus und am 12. Dezember etwas aus der Backstube gebastelt. Am 19. November 2018 findet ein gemütlicher Advents-Nachmittag mit Geschichten und leckeren Keksen statt. Außerdem haben die Kinder die Möglichkeit, ein kleines Weihnachtsgeschenk für die Eltern zu basteln. […]

Adventsmarkt im Textilmuseum eröffnet

Wenn es zwischen Webstühlen und Dampfmaschine nach Punsch und Plätzchen duftet, dann ist wieder Adventsmarkt im Textilwerk Bocholt. Seit gestern erstrahlt das Industriemuseum des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) zum 23. Mal im weihnachtlichen Lichterglanz. Rund 50 Hobbykünstler präsentieren bis Sonntag (2.12) in der Weberei ihre handgefertigten Kostbarkeiten. Der Eintritt ist frei.Das Angebot reicht von Teddybären über Krippenfiguren und Schmuck bis hin zu handgeschöpften Papieren, Kerzen und Filzarbeiten. Besonders umfangreich ist die Auswahl an Kreativem aus Stoff und Faden, darunter Puppenkleider, Patchwork-Kissen und Arbeiten in Blaudruck. Künstler aus der Bocholter Partnerstadt Akmene in Litauen präsentieren und verkaufen Holzarbeiten.Jeweils von 10 bis 18 Uhr können die Besucher an den geschmückten Ständen in der Weberei und auf dem Museumshof nach Nützlichem und Dekorativem für den Advent und den Gabentisch stöbern. Eine Tombola zugunsten der Kinderleukämiestation der Uniklinik Münster winkt mit Sachpreisen, die Unternehmen aus Bocholt und Umgebung gespendet haben.Für alle kleinen Besucher findet von Dienstag bis Samstag jeweils um 16 Uhr und 16.30 Uhr eine Märchenstunde statt. Auch der Nikolaus hat seinen Besuch angekündigt: Am ersten Adventssonntag (2.12.) um 15 Uhr hat er Überraschungen für die Kinder dabei.Kulinarisches bieten der Imbissstand des Museumsrestaurants “Schiffchen” sowie Feinkoststände mit Wurst, Honig und Backwaren. Glühwein, Kinderpunsch und Saft schenkt der Förderkreis Westfälisches Textilmuseum aus. […]