Junge Liberale für mehr verkaufsoffene Sonntage in Bocholt

Der Rückgang des Einzelhandels in Bocholt sollte nach Ansicht der Jungen Liberalen endlich aktiv unterbrochen werden. Sie setzen sich deshalb dafür ein, dass die Stadt häufiger verkaufsoffene Sonntag zulässt, wie sie die Werbegemeinschaften für den 29. Dezember 2019 beantragt haben (wir berichteten). Der Vorsitzende der Jungen Liberalen in Bocholt, Kevin Eising, hat dazu folgende Meinung: „Während in den Niederlanden an Sonntagen kaum Parkplätze zu finden sind und die Innenstädte und Shopping-Zentren überlaufen sind, schauen wir ein paar Kilometer weiter nur zu. Diese passive Haltung sollte endlich beendet werden. Mehr verkaufsoffene Sonntage sind hier ein erstes gutes Signal“.„Das Einkaufsverhalten der Menschen hat sich verändert und darauf sollten wir endlich reagieren”, stellte Eising in einer Pressmitteilung weiter fest. Die Jungen Liberalen sind sich ziemlich einig: „In unserer modernen, digitalisierten Lebensrealität sind feste gesetzliche Öffnungszeiten von Vorgestern und das gelte auch für Bocholt.” Während Amazon, Zalando oder H&M ihre höchsten Umsätze abends und am Wochenende erzielen, sind die Geschäfte vor Ort oft geschlossen. Vor diesem Hintergrund wäre es fahrlässig nicht zu handeln.Der Einzelhandel muss allgemein das Einkaufserlebnis neugestalten – mit Modenschauen wie bei ANNA Moden, WLan-Zonen und Chillout-Areas. Ein erster Anfang ist in Bocholt bereits gemacht mit dem Konzept „Bocholt smart erleben“. Doch das sollte weiter ausgebaut werden. Wir Menschen in Bocholt kritisieren unsere Einzelhändler oft. Jetzt werden sie kreativ, dann sollten wir sie dabei aber auch unterstützen, damit unser Einzelhandel wieder gestärkt wird.„Verkaufsoffene Sonntage beleben die sonst stagnierende Innenstadt. Gerade für die Nordstraße wären zusätzliche verkaufsoffene Sonntage ein gutes Signal zu ihrer Aufwertung“ meint Thomas Ludwig – Mitglied der JuLis. Unterstreichen möchten wir Junge Liberale zum Abschluss aber, dass an solchen Sonntagen „liberale Bedingungen“ eingehalten werden sollten. Eising dazu finalisierend: „Hierbei ist es uns besonders wichtig, dass nur Arbeitnehmer arbeiten, die dies explizit möchten und nur Geschäfte öffnen, die tatsächlich öffnen wollen“ […]

Werbegemeinschaften beantragen verkaufsoffenen Sonntag zwischen Weihnachten und Neujahr

Die Bocholter Werbegemeinschaften haben für 2019 bei der Stadt einen zusätzlichen verkaufsoffenen Sonntag zwischen Weihnachten und Neujahr beantragt. Er soll am 29. Dezember stattfinden und von Aktivitäten und Aktionen rund um die Eisbahn begleitet werden. Beim Handel stößt die Idee auf ein geteiltes Echo. Nach dem Weihnachtsstress und kurz vor dem Jahreswechsel die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter noch einmal für eine solche Zusatzöffnung zu motivieren, sei enorm schwer, so der Tenor der Gegner.Die Zeit zwischen den Jahren ist für den Handel eine wichtige Zeit. Zahlreiche Gutscheine werden eingelöst und Geldgeschenke investiert. Auch wird das Geschäft durch den massiven Einsatz des Rotstiftes angeheizt. Auf der anderen Seite ist vor allem das Personal meist froh, an dem Sonntag nach Weihnachten noch mal durchschnaufen zu können. Entsprechend kontrovers wird der jüngste Antrag diskutiert. […]

Pistors Fussballschule in Bocholt

Bocholt. Anfang Januar ist es wieder soweit: in seiner neuen Bühnenshow „Pistors Fußballschule – Alles Vollpfosten!“ plaudert Sven Pistor am Dienstag, 8.Januar 2019 in Bocholt aus dem Nähkästchen und berichtet von den beklopptesten Anhängern und schildert die blödesten Tore, die in der Fußballgeschichte passiert sind. Sein Team verstärken die ehemaligen FIFA-Schiedsrichter Thorsten Kinhöfer und Jürgen Jansen, die in Pistors Fußballschule aus ihrem bewegten Leben an der Pfeife erzählen.Anpfiff ist um 20:00 Uhr in der Aula des St.- Josefs-Gymnasiums in Bocholt, Hemdener Weg 19 (Einlass Foyer: 19:00 Uhr, Aula: 19:30 Uhr).Eintrittskarten sind noch vorhanden.Sven Pistor geht dabei voll auf die Zwölf: „So viel Blödheit passt doch in kein Stadion der Welt.“ Für ihn steht fest „ Das muss man einfach gesehen haben.“ Ach ja, gespielt wird übrigens auch. Der WDR2- Moderator fordert das Publikum heraus, Fragen rund um den Ball zu beantworten und somit den Fußballprofi krönen zu können. Denn was wäre schon ein Fußballabend ohne ein echtes Klugscheißer-Quiz?Örtlicher Veranstalter ist das Stadtmarketing Bocholt.Die Veranstaltung wird präsentiert vom WDR2.Tickets sind in der Tourist-Info (Nordstraße 14) in Bocholt noch erhältlich.Telefon: 02871/5044, E-mail: info@tourist-info-bocholt.deDer Vorverkaufspreis beträgt 24,90€.Abendkasse: 27,50€. […]

Unter Drogen rote Ampel missachtet

Bocholt (ots) – Am Freitag befuhr ein 30-jähriger Autofahrer aus Lelystadt gegen 14.35 Uhr die Willy-Brandt-Straße in Richtung Meckenemstraße. An der Einmündung Ludwig-Erhard-Straße missachtete er die rote Ampel. Pech für den Autofahrer: hinter ihm fuhr ein Streifenwagen. Die Beamten hielten den 30-Jährigen kurz darauf an und kontrollierten ihn. Dabei stellte sich heraus, dass der Autofahrer unter Drogeneinfluss stand. Dies hatte ein Strafverfahren, die Beschlagnahme des Führerscheins und die Entnahme einer Blutprobe durch einen Arzt zur Folge. […]

Unfallflucht auf dem Büssinghook

Bocholt (ots) – Zwischen Donnerstag, 17.00 Uhr, und Freitag, 12.00 Uhr, wurde auf dem Büssinghook ein weißer Mercedes Vito angefahren und beschädigt (vermutlich bei einem Rangiermanöver). Trotz des verursachten Sachschadens in einer Höhe von ca. 1.000 Euro hatte sich der Unfallverursacher entfernt, ohne seinen Pflichten nachgekommen zu sein. Zeugen werden gebeten, sich an das Verkehrskommissariat in Bocholt (02871-2990) zu wenden. […]

Einbruch in Arztpraxis

Bocholt (ots) – In der Nacht zum Samstag wurde gegen 01.20 Uhr in eine Arztpraxis am Barloer Weg (Krankenhausgelände) eingebrochen. Der oder die Täter hatte dazu ein Fenster aufgehebelt. In der Praxis beschädigten der oder die Täter eine Glastür und hebelten einen Tresor auf. Entwendet wurden Rezeptvordrucke. Die Polizei sucht Zeugen. Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt (02871-2990). […]

Unfallflucht am Einkaufszentrum Löverick

Bocholt (ots) – Am Freitag wurde zwischen 10.55 Uhr und 11.05 Uhr auf dem Parkplatz des Einkaufcenters an der Ecke Kurfürstenstraße/Hitzestraße ein grauer Pkw Kia Rio angefahren und beschädigt.Trotz des verursachten Sachschadens in einer Höhe von ca. 3000 Euro hatte sich der Unfallverursacher entfernt, ohne seinen Pflichten nachgekommen zu sein. Vermutlich handelt es sich bei dem gesuchten Pkw um ein weißes Fahrzeug. Zeugen werden gebeten, sich an das Verkehrskommissariat in Bocholt (02871-2990) zu wenden. […]

Tipps der Feuerwehr für eine möglichst sichere Silvesterfeier

Bocholt (PID). Das Jahr neigt sich wieder dem Ende und wird vielerorts mit einem großen Silvesterfeuerwerk verabschiedet. Leider passieren dabei immer wieder Unfälle oder es kommt zu Bränden. Die Feuerwehr Bocholt gibt nachfolgend einige Tipps, die es für den Gebrauch von Silvesterfeuerwerk zu beachten gilt.- Grundsätzlich ist darauf zu achten, dass nur geprüfte Feuerwerkskörper gekauft werden. Geprüftes Feuerwerk ist mit einem CE-Kennzeichen und einer Registrierungsnummer der Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung gekennzeichnet. Die BAM hat die Nummer 0589.Die Verwendung von Illegalen Feuerwerkskörpern ist gefährlich und strafbar. Gleiches gilt für das Öffnen oder Verändern von Feuerwerk.- Zu den Feuerwerkskörpern der Kategorie F I zählen Knallerbsen, Knallerhits, Knallteufel oder Silberregen. Diese dürfen an Jugendliche unter 18 Jahren verkauft werden. Feuerwerksprodukte der Kategorie F2, zu denen auch Silvesterraketen, Feuerwerksbatterien, Knaller oder auch Fontänen zählen, dürfen nur von Personen über 18 Jahren gekauft und verwendet werden.- Das Zünden von Silvesterfeuerwerk in der Nähe von Kirchen, Krankenhäusern und Altenheimen ist untersagt.- Nehmen Sie nach dem Anzünden einen ausreichenden Sicherheitsabstand ein. Werfen Sie Feuerwerkskörper und Raketen nicht blindlings weg – und zielen Sie niemals auf Menschen.- Halten Sie Silvesterknaller nie länger als nötig in der Hand. Es besteht erhebliche Verletzungsgefahr.- Stellen Sie Raketen zum Abschuß sicher in eine leere Flasche, welche widerum in einer Getränkekiste aufbewahrt wird.- Feuerwerkskörper sind nicht am Körper, z.B. in der Hosentasche, zu tragen.- Schützen Sie Ihre Wohnung in der Silvesternacht vor Brandgefahren. Entfernen Se Möbel, Hausrat und andere brennbare Gegenstände von Balkonen und Terrassen. Halten Sie Fenster und Türen geschlossen.- Wählen Sie bei einem Brand oder Unfall sofort den Notruf 112. […]

Seniorin bleibt an dünnem Draht hängen und stürzt

Bocholt (ots) – Am Freitagmorgen war eine 81-jährige Bocholterin gegen 08.55 Uhr zu Fuß auf dem Gehweg des Burloer Weges in Richtung Innenstadt unterwegs. In Höhe der Haltestelle kurz vor dem Kreisverkehr mit der Straße “Unter den Eichen” blieb sie an einem dünnen grünen Draht hängen, stürzte infolgedessen und verletzte sich leicht. Der Rettungsdienst brachte sie ins Bocholter Krankenhaus, wo sie stationär behandelt wurde.Der Draht war an einem Holzpfahl in einem Straßenbeet befestigt, das aufgewickelte Ende ragte noch ein Stück in den Gehweg hinein. Die Polizeibeamten beseitigten die Gefahrenstelle und stellten den Draht sicher.Wer den Draht dort befestigt hat und zu welchem Zweck, ist nicht bekannt. Die Polizei sucht Zeugen. Hinweise bitte an das Verkehrskommissariat in Bocholt (02871-2990). […]

Polizei verstärkt in der Silvesternacht ihre Präsenz

Kreis Borken (ots) – Es ist guter und alter Brauch, den Jahreswechsel zu feiern und für viele gehört auch dazu, das neue Jahr mit einem Silvesterfeuerwerk zu begrüßen. Straftaten, Ordnungswidrigkeiten und Fahrten unter Alkohol- und/oder Drogeneinwirkung sollen nicht die Kehrseite der Feierlichkeiten darstellen.”Wir verstärken in der Silvesternacht unsere Präsenz und sind sowohl mit mehr uniformierten als auch zivilen Einsatzkräften unterwegs”, so der Leitende Polizeidirektor Frank Burre. “Wir werden bei jedem Hinweis auf Straftaten wie z.B. sexueller Belästigung, Körperverletzung oder Taschendiebstahl konsequent einschreiten”, so der Abteilungsleiter Polizei weiter, “die meisten Menschen wollen friedlich und ausgelassen feiern, wir erhöhen durch unsere Maßnahmen die Sicherheit”.Verantwortungsvoller Umgang mit dem Silvesterfeuerwerk sollte eine Selbstverständlichkeit sein. Andere Personen mit Knallkörpern zu bewerfen oder gar Silvesterraketen in Richtung anderer Menschen abzufeuern, kann schwerwiegende Folgen haben. Die Polizei weist im Übrigen darauf hin, dass das Abbrennen pyrotechnischer Gegenstände in unmittelbarer Nähe von Kirchen, Krankenhäusern, Kinder- und Altersheimen sowie Reet- und Fachwerkhäusern gesetzlich verboten ist, ebenso das Verwenden nicht zugelassener Feuerwerkskörper wie z.B. den sog. “Polenböllern”. Feuerwerkskörper der Klasse II dürfen grundsätzlich nur am 31.12. und 01.01. abfeuert werden.”Jeder, der an den Feiertagen mit seinem Fahrzeug unterwegs ist, sollte auf Alkohol verzichten oder auf Bus, Bahn und Taxi umsteigen”, rät Olaf Gottschalk, Leiter der Verkehrsdirektion. Die Polizei im Kreis Borken wird rund um den Jahreswechsel schwerpunktmäßig Alkohol- und Drogenkontrollen durchführen. “Wer sein Fahrzeug unter dem Einfluss von Alkohol und/oder Drogen führt, verhält sich unverantwortlich, rücksichtslos und gefährdet sich und andere Verkehrsteilnehmer”, so Olaf Gottschalk weiter. Was viele nicht wissen: Wer in einen Unfall verwickelt wird oder unsicher fährt, kann schon ab 0,3 Promille Blutalkoholkonzentration oder bei Drogeneinfluss seinen Führerschein verlieren.Auch Fahrradfahrer riskieren ihren Führerschein, wenn sie unter Alkohol- und/oder Drogeneinfluss fahren.Bei den Kontrollen zum Jahreswechsel 2017/2018 wurden 114 Fahrzeugführer überprüft – mit erfreulichem Ergebnis: Keiner der kontrollierten Fahrzeugführer stand unter Drogeneinfluss bzw. hatte zu viel Alkohol getrunken. Die Polizei im Kreis Borken hofft, auch anlässlich des bevorstehenden Jahreswechsels eine so positive Bilanz ziehen zu können und wünscht allen Bürgerinnen und Bürgern ein gutes, gesundes, sicheres und unfallfreies Jahr 2019. […]

CDU-Antrag erfolgreich: Bocholter Grundschulen werden öfter gereinigt

Die Gebäude der Grundschulen in Bocholt werden im kommenden Jahr öfter gereinigt. Ein entsprechender Antrag der CDU-Fraktion Bocholt wurde mit dem neuen Haushalt von der Stadtverordnetenversammlung angenommen.Der Fraktionsvorsitzende Burkhard Weber hierzu: „Wir wollen, dass die Kinder in den Schulen beste Bedingungen zum Lernen vorfinden. Saubere Schulgebäude bilden hierfür die unverzichtbare Basis. Obwohl die bisherige Situation in Bocholt vergleichsweise gut ist, hat ein Pilotversuch an drei Schulen gezeigt, dass eine merkliche Verbesserung der Sauberkeit durch verkürzte Reinigungsintervalle möglich ist. Das betrifft vor allem die Grundschulen. Daher freuen wir uns, dass nun alle Bocholter Grundschulen öfter gereinigt werden und somit das Lernumfeld für die Kinder verbessert wird.“ […]

Rotkreuz-Bildungsinstitut für Gesundheitsberufe und Berufskolleg Bocholt-West kooperieren

Bocholt (drk-press). Das Bildungsinstitut für Gesundheitsberufe des Roten Kreuzes im Kreis Borken kooperiert ab sofort mit dem kreiseigenen Berufskolleg Bocholt-West. Die beiden Schulleiter – Bernett Pingel fürs Rote Kreuz und Horst te Wilde – unterzeichneten im Schulzentrum an der Schwanenstraße kurz vor Weihnachten ein entsprechendes Papier.Hintergrund ist, mehr junge Menschen für die Pflege zu gewinnen, berichtete der DRK-Pressedienst. Das Rotkreuz-Bildungsinstitut bildet seit Herbst 2015 selber aus. „Kooperationen gibt es bereits mit der Krankenpflegeschule des Bocholter St.-Agnes-Hospitals sowie mit dem Diepenbrockheim. Jetzt sind wir froh, dass das Berufskolleg mit ins Boot kommt“, sagt Bernett Pingel. Derzeit werden in Bocholt im Europahaus vier Azubi-Jahrgänge ausgebildet. Sie führen hin zur staatlich geprüften Pflegefachkraft. Drei Jahre dauert es bis zum Examen mit Theorie und Praxisblöcken, zum Beispiel in der ambulanten Pflege und in der stationären. Rund 20 Pfleger erreichen jeweils das Ausbildungsziel. Zudem läuft ein Altenpflegehilfekursus in Teilzeit.Schule und Ausbilder zielen vor allem auf Sozialassistenten. Sie machen, meist nach neunjähriger Hauptschule, beim Berufskolleg ihren Hauptschulabschluss der Klasse zehn. In Praktika lernen sie den Altenpflegeberuf kennen – und lieben. „Meist bleiben sie nach einem Praktikum auch in der Pflege“, sagt Fachlehrerin Jutta Wissing „Vor allem lernen die jungen Leute die Herzlichkeit und Dankbarkeit älterer, pflegebedürftiger Menschen schätzen und sagen: Ich bekomme für meine Tätigkeit etwas von den Menschen zurück.“„Wir manifestieren, was im täglichen Leben eh schon passiert“Fünf Sozialassistenten sind nach der zweijährigen Ausbildung bereits zum Roten Kreuz gegangen. Weitere sollen folgen. Etwa 20 junge Frauen und Männer schlagen jährlich am Berufskolleg den Weg zum Sozialassistenten ein.Für Berufskollegleiter Horst te Wilde war die Zusammenarbeit mit dem Bildungsinstitut, das im Europahaus Bocholt zu Hause ist, ein logischer Schritt: „Wir manifestieren, was im täglichen Leben eh schon passiert. Es ist eine Wertschätzung und ein Statement einer guten Zusammenarbeit.“ Sie ist unbefristet.Foto:Kooperation zwischen dem Berufskolleg Bocholt-West und dem Bildungsinstitut für Gesundheitsberufe des Roten Kreuzes im Kreis Borken zur Ausbildung von künftigen Altenpflegern: am Tisch Bernett Pingel vom Roten Kreuz sowie Horst te Wilde mit (hinten links) Abteilungsleiterin Eva Gübel-Jüttner und Fachlehrerin Jutta Wissing (alle Berufskolleg Bocholt-West). […]

Müllabfuhr verschiebt sich wegen dem Neujahrstag

Bocholt (PID). Der Entsorgungs- und Servicebetrieb Bocholt (ESB) weist darauf hin, dass aufgrund des Neujahrstages am Dienstag, 1. Januar 2019, die Müllabfuhr um einen Tag nach hinten verschoben wird. An Silvester, 31. Dezember 2018, findet die Müllabfuhr wie gewohnt statt. Außerdem weist der ESB auf die geänderten Abfuhrbezirke hin: Im neuen Jahr werden Papiertonnen und Gelbe Säcke getrennt abgeholt.Die Restmülltonnen und -container im Bezirk 2 werden nach Neujahr statt Dienstag am Mittwoch, 2. Januar 2019, geleert. Dies betrifft auch die die Papiertonnen im neuen Bezirk R und Gelbe Säcke im neuen Bezirk G. Grundsätzlich bittet der ESB darum, die Gefäße und Säcke am Abfuhrtag bis morgens 6 Uhr bereitstellen.Neue Abfuhrbezirke beachten:Im neuen Jahr werden die Papiertonnen nicht mehr am selben Tag wie die gelben Säcke geholt, sondern im 14-tägigen Wechsel. Der ESB empfiehlt, sich den aktuellen Abfallkalender genau anzusehen. Weitere Informationen bietet der Online-Abfallkalender auf der Internetseite www.esb.bocholt.de. Dieser bietet neben dem personalisierten Abfallkalender auch einen E-mail-Service, Standortplan für die Glas- und Papiercontainer sowie einen Ratgeber mit etlichen Suchbegriffen und deren Entsorgungswege. Fragen beantwortet die Abfallberatung des ESB telefonisch unter Tel. 02871 2463-24. […]

Anrufsammeltaxi wird ab Januar durch Yöndem gefahren

Bocholt. Ab dem 01.01.2019 wird das Anrufsammeltaxi (AST) nach mehr als 20 Jahren nicht mehr durch das Unterneh-men Taxi Termath OHG im Auftrag der StadtBus Bocholt GmbH gefahren, sondern durch das Bocholter Taxiunternehmen Taxi Yöndem. Dieser Schritt wurde aufgrund einer Kündigung des bestehenden Vertrages zum 31.12.2018 durch Taxi Termath notwendig. Alle Fahrgäste, die zum Teil regelmäßig als „Stammkunden“ das AST nutzen, müssen somit ab dem 01.01.2019, 09.30 Uhr nicht auf Taxen der Firma Taxi Termath sondern auf Fahrzeuge von Taxi Yöndem achten. Grund-sätzlich muss das Taxi jedoch immer speziell als AST gekennzeichnet bzw. beschildert sein. Jeder Fahrgast sollte sich daher vor Fahrtantritt vergewissern, auch wirklich im vorbestellen AST-Taxi zu sitzen.Hinweis: Alle vorbestellten Fahrten in der Silvesternacht (auch bis nach Mitternacht am 01.01.2019) werden noch durch Taxen der Firma Taxi Termath gefahren.Zusatzinfo zum ASTDas Anrufsammeltaxi (AST) ist ein Angebot zur öffentlichen Mobilität in Bocholt zu den Uhrzeiten, wenn die Stadt- und TaxiBusse nicht mehr fahren. Fahrgäste können nach telefonischer Vorbestellung unter kostenlosen Bestell-Rufnum-mer 0800-2191920 mindestens 30 Minuten vor Abfahrtszeit mit dem AST von jeder Haltestelle im Bocholter Stadtgebiet (und Dinxperlo) abfahren und sich innerhalb des Stadtgebietes bis vor die Haustür bringen lassen. Es verkehrt im Stunden-takt (montags bis freitags zwischen ca. 19.30 Uhr und 00.30 Uhr, samstags ab 16.30 Uhr bis 0.30 Uhr und sonn- und feiertags zwischen 09.30 Uhr und 0.30 Uhr) und kostet je nach Entfernung entweder 5,70 € oder 7,70 € für einen Erwach-senen (Berechnung immer pro mitfahrende Person). Zudem gibt es Fahrpreisermäßigungen z.B. bei Vorlage eines Monat-sTickets oder eines Schwerbehindertenausweises oder für Kinder bis 14 Jahre. […]

NewsLuftbildarchiv im Geodatenatlas des Kreises Borken erweitert

Kreis Borken. Der Geodatenatlas des Kreises Borken enthält nun auch Luftbilder aus dem Jahr 2018. Die Bezirksregierung Köln hat die Aufbereitung der Befliegungsdaten vor Kurzem abgeschlossen. Das Ergebnis steht allen Interessierten auf der Internetseite der Kreisverwaltung unter www.kreis-borken.de/geodatenatlas zur Verfügung. Zudem wurde das Luftbildarchiv, das bis ins Jahr 1954 zurück reicht, um den aktuellen neuen Jahrgang erweitert. Mit dem speziellen Schieberegler können Interessierte die Luftbildaufnahmen verschiedener Jahre übereinander blenden und so die Veränderungen unmittelbar erfassen.Über den Geodatenatlas “mapExport” können zudem nun auch Ausschnitte der Luftbilder aus dem Frühjahr 2018 in hoher Auflösung heruntergeladen werden. Das Luftbild steht dort in verschiedenen Ausgabeformaten – bis zu einer Größe von 60 x 60 Zentimetern (300dpi Druckauflösung) – zum Download zur Verfügung. Die Luftbilder aus der Sommerbefliegung 2015 werden ebenfalls weiterhin in “mapExport” angeboten. Dieser Geodatenatlas findet sich unter www.kreis-borken.de/mapexport.Bislang hat das Land Nordrhein-Westfalen die Bildflüge für das Kreisgebiet in den Sommermonaten ausgeführt. Nun stehen erstmals sogenannte Frühjahrsbefliegungen zur Verfügung, in denen aufgrund der noch kargen Vegetation mehr Details zu erkennen sind: beispielsweise Wege oder Bachverläufe in Wäldern oder Teiche trotz starkem Bewuchs. Für den Kreis Borken wurden am 19. März und am 4. April 2018 die Bildflüge ausgeführt.Die Nutzung der Daten für private Zwecke ist frei. Für kommerzielle Verwendungen ist eine Nutzungsvereinbarung erforderlich. […]