Sexueller Missbrauch im Bahia: Opfer identifiziert Verdächtigen

Bocholt (ots) – Am Sonntag kam es gegen 00:30 Uhr während der so genannten „Nachtsauna“ in einem Schwimmbecken im Saunabereich des Bahia-Bades zum sexuellen Missbrauch eines Kindes. Der Täter hatte den Jungen mehrfach unsittlich angefasst.Der Vater der Jungen hatte die verdächtige Situation beobachtet und kam hinzu. Sein Sohn erzählte ihm sofort von dem Erlebten, woraufhin der Vater den Tatverdächtigen, der im Begriff war sich zu entfernen, aufforderte stehen zu bleiben. Dieser kam der Aufforderung jedoch nicht nach und entfernte sich.Im Bereich der Kasse erkannte der geschädigte Junge den Mann wieder, der daraufhin vom Personal bis zum Eintreffen der Polizei unter Aufsicht gehalten wurde.Die Polizeibeamten nahmen den 38-jährigen Niederländer vorläufig fest und leiteten ein Strafverfahren ein. Der Tatverdächtige wurde nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft, die eine Sicherheitsleistung in einer Höhe von 1.000 Euro anordnete, wieder entlassen. […]

Einbruch in Schulgebäude

Bocholt-Stenern (ots) – In der Zeit von Donnerstag, 17.50 Uhr, bis Freitag, 07.20 Uhr, hebelten Einbrecher ein Fenster des Schulgebäudes an der Straße “In der Dille” auf und gelangten so in das Gebäude, in dem sie auch eine Verbindungstür zu einem Bürobereich auftraten. Der oder die Einbrecher durchsuchten Schränke sowie Schubladen und entwendeten einen Schranktresor. Die Polizei sucht Zeugen. Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt (02871) 2990. […]

Einbrecher scheitern

Bocholt (ots) – In der Nacht zum Freitag versuchten Einbrecher vergeblich, die Eingangstür eines Wohnhauses an der Straße Im Neuen Esch aufzuhebeln. Der oder die Einbrecher richteten so zwar Sachschaden an, gelangten aber nicht ins Haus. Die Polizei sucht Zeugen. Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt (02871-2990).Schieben auch Sie Einbrechern den Riegel vor! Gute technische Sicherungen der eigenen vier Wände sind und bleiben der wichtigste Schutz vor Einbrechern. Lassen Sie sich durch unsere Experten beraten. Termine können unter den Telefonnummern 02861-900-5506 und -5507 vereinbart werden. […]

Randalierer muss in Gewahrsam genommen werden

Bocholt (ots) – In der Nacht zum Samstag randalierte ein 32-jähriger Bocholter in einer Gaststätte in der Bocholter Innenstadt – er hatte zuvor bereits ein Hausverbot erhalten. Er schmiss anschließend in einer Unterführung ein Fahrrad umher, schlug und trat auf einen 58-jährigen Bocholter ein und entfernte sich dann. Polizeibeamte trafen den Schläger auf dem Gelände an, leiteten ein Strafverfahren ein und erteilten dem polizeibekannten Mann einen Platzverweis für den Innenstadtbereich.Diesen befolgte der 32-Jährige nicht, vielmehr fiel er erneut als Randalierer auf der Straße “Europaplatz” auf und wurde daraufhin in Gewahrsam genommen und in eine Polizeizelle gesperrt. […]

Unfallflucht / Silberfarbener Kleinwagen gesucht

Bocholt (ots) – Am Samstagnachmittag wurde zwischen 15.20 Uhr und 15.55 Uhr auf einem Parkplatz an der Langenbergstraße ein blauer Mercedes der C-Klasse angefahren und beschädigt.Trotz des verursachten Sachschadens in einer Höhe von ca. 500 Euro hatte sich der Unfallverursacher entfernt, ohne seinen Pflichten nachgekommen zu sein. Eine Zeugin meldete sich bei dem Geschädigten und gab an, den Vorfall beobachtet zu haben. Demnach handelt es sich bei dem Verursacherfahrzeug um einen silberfarbenen oder grauen Kleinwagen (Peugeot oder Citroen). Die Zeugin konnte auch Angaben zu dem Kennzeichen machen, sodass gute Ermittlungsansätze vorhanden sind.Da die Zeugin namentlich nicht bekannt ist, wird sie gebeten, sich an das Verkehrskommissariat in Bocholt (02871-2990) zu wenden. Dies gilt auch für weitere Zeugen. […]

Fahrradfahrer flüchtet nach Unfall

Bocholt (ots) – Am Sonntag überquerte ein Radfahrer im, nach Zeugenangaben, fortgeschrittenen Alter gegen 15.05 Uhr aus der Rawerspurte kommend die Straße Westend, ohne auf den Querverkehr zu achten.Ein 55-jähriger Autofahrer aus Isselburg konnte noch rechtzeitig anhalten, sodass es nicht zu einer Kollision mit dem Radfahrer kam. Allerdings vermochte ein 56-jähriger Motorrollerfahrer aus Bocholt nicht mehr rechtzeitig zu bremsen und fuhr auf den Pkw des Isselburgers auf. Der 56-Jährige stürzte und zog sich dabei leichte Verletzungen zu. Insgesamt entstand ein Sachschaden in einer Höhe von ca. 500 Euro.Der Fahrradfahrer hatte seine Fahrt in Richtung Wittekindstraße ohne anzuhalten fortgesetzt. Die Polizei sucht Zeugen. Hinweise bitte an das Verkehrskommissariat in Bocholt (02871-2990). […]

Änderungen beim Schülerverkehr am letzten Schultag

Bocholt. Am Donnerstag, 20.12.2018 ist der letzte Schultag vor den Weihnachtsferien. Daher gibt es an diesem Tage geringfügige Änderungen beim Schülerverkehr der StadtBus Bocholt GmbH.Letzter Schultag vor Weihnachten (20.12.2018) auf den Linien C7, C8, C4 und T11Am Donnerstag, 20.12.2018 fahren die auf den Linien C7 und C8 zusätzlich eingesetzten Ge-lenkbusse aufgrund des vielfach früheren Schulschlusses nicht wie sonst an Schultagen erst um 13.40 Uhr/13.45 Uhr ab Bustreff, sondern bereits um 11.40 Uhr (Gelenkbus C7) und 11.45 Uhr (Gelenkbus C8) ab Bustreff vor den jeweiligen planmäßig verkehrenden Solobussen ab. Eben-falls früher fährt der Gelenkbus auf der Linie C4, der für die Gesamtschule ab der Haltestelle Fidelkesweg eingesetzt wird, verkehrt an diesem Tag anstatt um 15.03 Uhr bereits um 11.33 Uhr.Eine weitere Änderung gibt es für die TaxiBus-Linie T11: Diese kann ausnahmsweise auch für die Abfahrtszeit um 11.45 Uhr ab Bustreff durchgehend bis Hemden, Zollamt bestellt werden und nicht, wie ansonsten zu dieser Uhrzeit nur bis Bahia Bad.SchöneFerienTicket NRWAb dem ersten freien Tag der Weihnachtsferien, also ab Freitag, 21.12.2018 können alle Ju-gendlichen bis einschließlich 20 Jahren günstig durchstarten und in den Ferien mobil bleiben. Das geht ganz einfach mit dem SchöneFerienTicket NRW – Für nur 30 Euro gibt es damit in den gesamten Ferien, also bis einschließlich 06. Januar 2019 im ganzen Land freie Fahrt mit Bus und Bahn.Das SchöneFerienTicket NRW erlaubt beliebig viele Fahrten in allen öffentlichen Bussen, Stra-ßen- und U-Bahnen sowie in den Nahverkehrszügen in der zweiten Klasse. Es gilt für Kinder und Jugendliche bis einschließlich 20 Jahre. Wichtig: Es muss für eventuelle Kontrollen ein Lichtbild-ausweis bei der Nutzung des Tickets mitgeführt und der Name auf dem SchöneFerienTicket ein-getragen werden. Das SchöneFerienTicket NRW ist ab sofort in allen StadtBussen und natürlich auch im StadtBusCenter am Europaplatz in Bocholt erhältlich, so dass Köln, Düsseldorf, Dort-mund, Bielefeld oder Aachen für alle mobilen Schüler ein günstiges Reiseziel bieten. Selbstver-ständlich gibt’s im StadtBusCenter auch die notwendigen Fahrplanauskünfte gratis dazu. […]

Kastrations-, Kennzeichnungs- und Registrierungspflicht für freilaufende und freilebende Katzen

Kreis Borken. Die Zahl freilebender Katzen steigt im Kreis Borken immer stärker an. Angesichts der deutlichen Überpopulation nehmen auch die verbundenen erheblichen Schmerzen, Leiden oder Schäden der Tiere durch Futtermangel, verschiedene Infektionserkrankungen und Verwilderung zu. Aus diesem Grund tritt am 1. Januar 2019 eine neue Verordnung in Kraft, die dem Schutz von freilebenden Katzen dient. Sie beinhaltet eine Kastrations-, Kennzeichnungs- und Registrierungspflicht für Katzen, die unkontrolliert freien Auslauf haben. Die Verordnung gilt für das gesamte Kreisgebiet Borken.Die Kastration oder Sterilisation männlicher und weiblicher Katzen ist eine Maßnahme zur langfristigen Reduzierung der Überpopulation von freilebenden Katzen. Durch die Kennzeichnungs- und Registrierungspflicht können Katzen, die entlaufen sind oder ausgesetzt wurden, schnell der Halterin beziehungsweise dem Halter zugeordnet werden. “Dies hat für die Katzen den Vorteil, dass sie nicht mehr so lange im Tierheim bleiben müssen, wodurch auch Kapazitäten der Tierheime frei werden”, weiß Kreisordnungsdezernentin Dr. Elisabeth Schwenzow. Die Kennzeichnung kann durch Mikrochip oder durch Tätowierung erfolgen. Eine kostenlose Registrierung kann bei den Haustierregistern “FINDEFIX – Deutschen Tierschutzbund” und “TASSO” durchgeführt werden.Halterinnen und Halter, die ihrer Katze Freigang gewähren wollen, müssen sich – sofern noch nicht erfolgt – um die tierärztliche Behandlung der Kastration, Kennzeichnung und Registrierung kümmern und diese auch bezahlen. “Die Katzenschutzverordnung gilt nur für Tiere mit unkontrolliertem freien Auslauf – nicht für Wohnungskatzen”, betont Dr. Schwenzow.Um die Katzenpopulation rasch und mit Nachdruck zu reduzieren, können ab 2019 auch Tierheime und Tierschutzvereine, die vom Kreis Borken dazu berechtigt wurden, freilebende Katzen kennzeichnen, registrieren und kastrieren lassen. “Durch die Verordnung wird so die Anzahl anderer wildlebender Arten, die zum Jagdspektrum der Katzen gehören, – beispielsweise der Wildvogelbestand – wieder zunehmen”, erwartet die Kreisordnungsdezernentin.Zum Hintergrund:Die durchschnittliche Anzahl der Würfe einer weiblichen fortpflanzungsfähigen Katze liegt bei zwei Würfen mit durchschnittlich vier Welpen pro Jahr. Diese werden bereits nach fünf bis acht Monaten geschlechtsreif. Dies ermöglicht ein außerordentlich schnelles Wachstum der Population.Eine Maßnahme zur langfristigen Reduzierung der Überpopulation von freilebenden Katzen ist die Kastration oder Sterilisation männlicher und weiblicher Katzen. Kastration ist die operative Entfernung von Hoden beziehungsweise Eierstöcken, Sterilisation die Unterbindung der Samen- beziehungsweise Eileiter. Diese Eingriffe werden von einer Tierärztin oder einem Tierarzt unter Narkose des Tieres durchgeführt und gelten als Routineeingriff. Die Katzen können bald nach der Unfruchtbarmachung nach Abklingen der Narkose und bei ungestörtem Allgemeinbefinden wieder freigelassen werden. […]

Verkaufsoffener Sonntag zum Weihnachtsmarkt in Bocholt am 16. Dezember

181128-VerkaufsoffenerSonntag_zum_Weihnachtsmarkt_16.12.2018.docx5c0e4ac37b7445c0e4ac3c198dWährend des beliebten Bocholter Weihnachtsmarktes öffnen am kommenden dritten Adventssonntag, 16. Dezember, die Geschäfte in der Bocholter Innenstadt in der Zeit von 13-18 Uhr ihre Türen. Die ganz besondere Atmosphäre in der Innenstadt mit wunderschönen Angeboten in den Hütten, weihnachtlichen Aktionen vor dem Historischen Rathaus, hunderten von Tannenbäumen, tausenden von Lichtern mit Glühwein und Punsch und weihnachtlichen Gerüchen überall, wird auch in diesem Jahr wieder tausende Besucher nach Bocholt locken, um noch einige Einkäufe vor Weihnachten zu erledigen. Die Geschäfte in der City, am Neutorplatz und in den Shopping Arkaden locken an diesem Tag mit besonderen Angeboten zur Weihnachtszeit.Auch die Eisbahn ist an diesem Tag ab 12 Uhr geöffnet und lädt Erwachsene und Kinder zum Schlittschuhlaufen ein. Überall an den Glühweinständen wird auch Kinderpunsch angeboten. Ein Tag für die ganze Familie. Das steigert die Vorfreude auf Weihnachten.Das Parken in der gesamten Innenstadt und in allen Parkhäusern ist an diesem Tag kostenlos, auch die StadtBusse Bocholt fahren an diesem Sonntag kostenlos in der Zeit von 12.30-18.30 Uhr. […]

Lebenshilfe BocholtIsselburg feiert Stiftungsgründung

Der Lebenshilfe Bocholt-Rhede-Isselburg e.V. feiert am Freitag, 14.12.2018 um 15.00 Uhr die Gründung der „Stiftung der Lebenshilfe Bocholt-Rhede-Isselburg” in ihrem Begegnungszentrum in Bocholt, Werther Straße 173. Die Stiftung zur gesellschaftlichen Teilhabe von Menschen mit Behinderung wurde Mitte 2018 gegründet und versteht sich primär als Förderstiftung. Sie möchte Menschen mit Behinderung unterstützen, um ihnen zu einem erfüllten und möglichst selbstbestimmten Leben zu verhelfen. Als Stiftungsvorsitzender konnte Sven Pieron gewonnen werden.Begleitet werden die Feierlichkeiten durch die Vorträge „Inklusion als Grundlage und Wegbereiter für Wertschätzung, Akzeptanz und Anerkennung von Menschen mit Behinderung“ von Angelika Geßmann, Vorsitzende der Lebenshilfe Bocholt e.V. und „Werden Sie Teil unserer Stiftungsbewegung“ von Sven Pieron, Stiftungsvorsitzender der Lebenshilfe Stiftung sowie durch ein Grußwort von Peter Nebelo, Bürgermeister der Stadt Bocholt. Im Anschluss dürfen sich die Gäste auf Getränke und Canapés freuen.Über die StiftungAls Förderstiftung hat sie es sich zur Aufgabe gemacht, Menschen mit Behinderung, insbesondere aus dem Großraum Bocholt, sehr konkret und praxisbezogen zu mehr Teilhabe in unserer Gesellschaft zu verhelfen. Dies kann z.B. die Förderung einzelner Menschen mit Behinderung bedeuten, die nicht oder nicht mehr von ihren Angehörigen unterstützt werden können. Auch bei kleineren, ganz alltäglichen Anschaffungen und Hilfestellungen sieht sich die Stiftung in der Pflicht. Die Stiftung ist zunächst rechtlich unselbständig. Nach Aufbau eines ausreichenden Stiftungsvermögens wird sie als rechtlich selbstständig anerkannt. Steuerlich wird die Stiftung jedoch bereits jetzt wie eine rechtliche Stiftung behandelt, sodass Spendenquittungen ausgestellt werden dürfen.Über die LebenshilfeZiel des Lebenshilfe Bocholt-Rhede-Isselburg e.V. ist die Teilhabe von Menschen mit geistiger Behinderung und ihrer Familien in unserer Gesellschaft. Der Verein setzt sich dafür ein, dass jeder Mensch mit geistiger Behinderung so selbständig wie möglich leben kann, und dass ihm so viel Schutz und Hilfe zuteil wird, wie er für sich braucht. Maßgebend sind die individuelle Persönlichkeit und die Bedürfnisse, die sich aus Art uns Schwere der Behinderung ergeben. […]

Randalierer landete in Polizeizelle

Bocholt (ots) – Am Sonntagabend belästigte ein stark alkoholisierter 45-jähriger Mann ohne festen Wohnsitz in der Bocholter Innenstadt Besucher des Weihnachtsmarktes. Mehrfachen Aufforderungen des Sicherheitspersonals, den Platz zu verlassen, kam er nicht nach. Da er auch den Platzverweisen der hinzugezogenen Polizeibeamten nicht folgte, nahmen ihn die Beamten mit zur Wache. Dort verbrachte der Mann die nächsten Stunden in einer Polizeizelle. […]

Laut, frech und uneinsichtig – keine erfolgreiche Mischung beim Polizeieinsatz

Bocholt (ots) – In einer Polizeizelle endete die Nacht zum Montag für einen 35-jährigen Bocholter. Dieser hatte gegen 03.50 Uhr durch lautstarke Musik die Nachtruhe seiner Nachbarschaft im Stadtteil Fildeken erheblich gestört. Die Ermahnung durch Polizeibeamte fruchtete nicht – kaum hatten die Beamten das Haus wieder verlassen, schaltete der alkoholisierte Bocholter die Musik wieder an und beleidigte die Beamte lautstark durch das geöffnete Fenster.Da er keinerlei Einsicht zeigte, trat die eingangs erwähnte Folge ein. Ein Bußgeldverfahren wurde eingeleitet. […]

Schulung rund ums e-Book

Bocholt (PID). Für alle interessierten Leser die einen e-Book als Weihnachtsgeschenk ins Auge fassen oder bereits ein eigenes Gerät besitzen, bietet die Stadtbibliothek am Donnerstag, 13. Dezember 2018, in Zusammenarbeit mit der Volkshochschule im Medienzentrum (Raum 3) eine Sprechstunde zum Thema “Lesen mit dem E-Book” an. Von 14:30 Uhr bis 15:30 Uhr wird in einer kurzen Schulung das Onlineportal www.muensterload.de und der Download von digitalen Medien vorgestellt.Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, spezielle Fragen zu seinem eigenen eReader oder Downloadproblemen zu stellen. Die Teilnahme ist kostenfrei.Die Stadtbibliothek Bocholt ist Mitglied im Verbund “muensterload”, einer Gruppe von 14 münsterländischen, öffentlichen Bibliotheken. Dieser Verbund bietet den Leserinnen und Lesern zusätzlich zur Nutzung der Entleihmöglichkeiten vor Ort auch die Ausleihe von elektronischen Medien (Onleihe) kostenlos an. Die Inhaber eines Bibliotheksausweises können verschiedenste digitale Medien, beispielsweise e-books oder e-audios, im Internet ausleihen.Derzeit stehen rund 31.000 elektronische Medien der unterschiedlichsten Bereiche zum Verleih bereit. Die Idee der “Onleihe” wurde bereits mehrfach ausgezeichnet. […]