Unfall auf dem Theodor-Heuss-Ring

Bocholt (ots) – Am Freitag befuhr ein 54-jähriger Fahrradfahrer gegen 12.25 Uhr den Radweg des Theodor-Heuss-Rings aus Richtung Ebertstraße kommend. Etwa in Höhe der Hausnummer 19 (Mehrfamilienhaus auf der rechten Seite in Fahrtrichtung gesehen) wollte er eine 43-jährige Fahrradfahrerin überholen, die offenbar ihrerseits an einem Mann vorbeifahren wollte, der sein Fahrrad auf dem Gehweg wegen der abgesprungenen Kette als Laufrad benutzte. Die 43-Jährige scherte nach links aus und berührte den 54-Jährigen, sodass sie zu Fall kam und sich leicht verletzte.Der Mann auf dem “Laufrad” setzte seinen Weg fort. Er wird gebeten, sich als Zeuge beim Verkehrskommissariat in Bocholt (02871-2990) zu melden. Beschreibung: ca. 180 bis 190 cm groß, lange dunkle ungepflegte Haare, ungepflegtes Erscheinungsbild, athletische Statur, südeuropäisches Äußeres, dunkel gekleidet. Er hatte ein silberfarbenes Herren-/Sportrad dabei, welches für seine Körpergröße augenscheinlich viel zu klein war. […]

Auf gute Tat folgten Schläge

Bocholt (ots) – Am Sonntag wurde ein 39-jähriger Bocholter gegen 14.00 Uhr beim Spaziergang am Aasee in Höhe des Strandcafés auf eine augenscheinlich achtlos weggeworfene Plastiktüte aufmerksam. Er nahm die Tür auf und entsorgte diese in einem Mülleimer. Plötzlich kam ein angetrunkener Mann auf den 39-Jährigen zu und verwickelte diesen in ein Streitgespräch rund um die entsorgte Plastiktüte, die angeblich dem Täter gehörte. Der Bocholter versuchte sich dem Streit zu entziehen, der Täter folgte ihm jedoch und setzte seine verbalen Aggressionen fort. Schließlich wurde der noch unbekannte Mann auch handgreiflich und schlug dem 39-Jährigen mit einer Glasflasche ins Gesicht, wodurch dieser eine Platzwunde erlitt.Der Täter wird wie folgt beschrieben: ca. 180 cm groß, ca. 45 bis 50 Jahre alt, dünne Statur, er trug eine bis über die Ohren reichende Kopfbedeckung. Die Polizei sucht Zeugen. Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt (02871-2990). […]

Einbruch in Kiosk

Bocholt (ots) – In der Nacht zum Montag kam es gegen 02.55 Uhr zu einem Einbruch in einen Kiosk an der Blücherstraße. Der oder die Täter hatten die Eingangstür aufgehebelt und Tabakwaren gestohlen. In der Nacht zuvor gab es einen ähnlichen Einbruch in den Kiosk am Bahnhof (wir berichteten). Ein Tatzusammenhang ist nicht auszuschließen. Die Polizei sucht Zeugen. Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt (02871-2990). […]

Feuerzangenbowle der Jungen Union

5c177caef1f1d 2018-12-17-PM-JU-Bocholt.pdf5c177caf47db3Weihnachten steht vor der Tür und damit auch die traditionelle Feuerzangenbowle der Jungen Union (JU) Bocholt. Jedes Jahr lädt die JU am 23. Dezember zu ihrer Weihnachtsfeier ein. An diesem Abend kommen aktive wie ehemalige JU-Mitglieder zusammen, um auf das vergangene Jahr zurückzublicken und alte Bekannte wiederzutreffen. Ebenso werden viele Freunde der JU Bocholt aus den unterschiedlichsten Städten erwartet. Auch Neumitglieder und interessierte Jugendliche sind herzlich eingeladen.Die Weihnachtsfeier beginnt am kommenden Sonntag um 20 Uhr im CDU-Bürgerbüro, Salierstraße 1. Es wird um Anmeldung per E-Mail an ju@cdu-bocholt.de gebeten. […]

196 neue Anglerinnen und Angler im Kreis Borken

Kreis Borken. Mit “Petri Heil” können sich künftig 196 Fischerinnen und Fischer nach erfolgreich bestandener Fischerprüfung im Kreis Borken begrüßen. Im Zeitraum vom 5. bis zum 27. November wurden in den Städten Ahaus, Bocholt, Borken und Gronau zwölf Prüfungstermine angesetzt, um den Andrang der Prüflinge für die diesjährige Fischerprüfung zu bewältigen. Unter den insgesamt 213 Teilnehmerinnen und Teilnehmern waren auch in diesem Jahr wieder viele Jugendliche.Vor dem Prüfungstermin haben sich viele der angehenden Anglerinnen und Angler in Lehrgängen der örtlichen Angelvereine auf die theoretische und praktische Prüfung vorbereitet. Das Mindestalter der Prüflinge liegt bei 13 Jahren.”Die Fischerprüfung setzt sich aus einem theoretischen und einem praktischen Teil zusammen. Zuerst geht es zur schriftlichen Prüfung, wo anhand von 60 Fachfragen Kenntnisse aus sechs Themengebieten wie bespielsweise Natur- und Tierschutz abgefragt werden”, erklärt Heinz Beckmann vom Fachbereich Sicherheit und Ordnung des Kreises Borken. Die Prüflinge müssen zuerst die Theorie bestehen, um für die praktische Prüfung zugelassen zu werden. Unter den kritischen Augen der Kommission haben sie dort anschließend ihr Wissen in Sachen Artenkunde und ihre Fertigkeiten im Aufbau von Angelruten nebst dem waidgerechten Zubehör unter Beweis gestellt.Die Prüfungskommission setzte sich in diesem Jahr aus den Vertretern des Kreises Borken – Heinz Beckmann, Markus Elfering und Norbert Kortstegge – sowie den Sachverständigen Berni Wissing aus Bocholt, Klaus Mels aus Borken und Heribert Zorn aus Vreden zusammen. Zudem nahm Franz-Josef Lappe aus Ahaus zum letzten Mal als Sachverständiger an der Fischerprüfung teil. Er ist nach 30 Jahren aus dem Prüfungsausschuss ausgeschieden.An dieser Stelle noch ein wichtiger Hinweis für alle Petrijünger: Bevor der Köder mit der Angelrute ins Wasser geworfen wird, ist auf jeden Fall unter Vorlage des Fischer-prüfungszeugnisses ein Fischereischein beim örtlich zuständigen Ordnungsamt zu beantragen. Dies gilt nicht nur für die Gewässer der verschiedenen Angelvereine im Kreis Borken, sondern auch für die im Kreis Borken vorhandenen, gewerblich betriebenen Angel- und Forellenteiche. Neben dem Fischereischein ist auch ein Erlaubnisschein des jeweiligen Grundstückseigentümers oder Pächters erforderlich. Kann eine Anglerin oder ein Angler diesen Erlaubnis – und Fischereischein auf Verlangen nicht vorzeigen, begeht er eine Ordnungswidrigkeit.Weiterführende Informationen zur Fischerprüfung gibt es beim Kreis Borken im Internet unter www.kreis-borken.de/fischerpruefung/. […]