Textilwerk Bocholt erinnert mit Grubentüchern an die “Kumpel”

Bocholt (lwl). Ende 2018 wurde im Ruhrgebiet die letzte Steinkohle gefördert. Das Textilwerk Bocholt erinnert mit eigens produzierten Grubentüchern an diese Ära. “Schicht am Schacht” und “Danke Kumpel” lauten die Aufschriften der Tücher, die in der historischen Weberei des Industriemuseums des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) hergestellt werden.Die karierten Grubentücher verdanken ihren Namen dem Kohlenbergbau. In den Waschkauen waren sie beliebt, weil der Kohlenstaub beim Abtrocken unsichtbar blieb. Millionen von Metern des blau-weiß-karierten Baumwolltuchs wurden von den münsterländischen Webereien ins Ruhrgebiet geliefert. Wie die Grubentücher vor 100 Jahren produziert wurden, zeigt das Textilwerk Bocholt in seiner 2018 eröffneten Dauerausstellung.Die Grubentücher sind nicht nur im Museumsshop des Textilwerks Bocholt erhältlich sondern auch in den Shops der Zeche Zollern in Dortmund und der Zeche Nachtigall in Witten (Ennepe-Ruhr-Kreis) erhältlich. […]

Puppenspieltage Bocholt: „Ich war’s nicht“

Bocholt (PID). Im Rahmen der Bocholter Puppenspieltage 2019 zeigt das Figurentheater „Hille Puppille“ aus Dülmen das Stück „Ich war’s nicht“. Die Vorführungen finden am Mittwoch, 13. Februar 2019, im Dietrich-Bonhoeffer-Haus und am Donnerstag, 14. Februar 2019, im Michaels Treff Suderwick jeweils um 15 Uhr statt.Frei nach dem Buch von Udo Weigelt erzählt das Figurentheater von dem kleinen Rabenmädchen, welches fälschlicherweise von den Waldbewohnern beschuldigt wird, Himbeeren gestohlen zu haben. Nach bösen Beschuldigungen und vielen Tränen entdecken die Tiere durch Zufall die wahren Täter, von welchen sie nun die Himbeeren zurückerobern müssen. Außerdem entschuldigen sich die Tiere bei dem kleinen Vogel.Die Aufführung am 13. Februar 2019 im Dietrich-Bonhoeffer-Haus ist bereits ausverkauft. Wenige Restkarten für die Aufführung am 14. Februar im Michaels Treff Suderwick sind bei der Tourist-Info Bocholt erhältlich. Der Eintritt beträgt 4,00 Euro.Weitere Aufführungen der Bocholter Puppenspieltage 2019:Freitag, 15.03.2019, 15 Uhr, Medienzentrum Bocholt – Hilfe, die Olchis kommen (ausverkauft)Die Bocholter Puppenspieltage werden vom Fachbereich Kultur und Bildung der Stadt Bocholt in Zusammenarbeit mit dem Stadttheater Bocholt e. V. und dem Freien Kulturort Alte Molkerei e. V. durchgeführt. […]

Komasaufen: Kampagne „bunt statt blau“ startet in Bocholt

Bocholt (PID). Kunst gegen Komasaufen: Unter diesem Motto startet die DAK-Gesundheit jetzt ihre Kampagne „bunt statt blau“ 2019 zur Alkoholprävention in Bocholt. Unterstützt wird die mehrfach ausgezeichnete Kampagne für Schülerinnen und Schüler zwischen 12 und 17 Jahren durch den Fachbereich Jugend, Familie, Schule und Sport der Stadt Bocholt. Alle Schulen in und um Bocholt sind eingeladen, das Thema Alkoholmissbrauch im Unterricht zu behandeln und ihre Schüler bis 31. März 2019 Plakate entwerfen zu lassen.Hintergrund2017 kamen bundesweit 21.721 Kinder und Jugendliche mit einer Alkoholvergiftung ins Krankenhaus, 2,6 Prozent weniger als im Vorjahr. Damit ist die Zahl der betroffenen Kinder und Jugendlichen wieder leicht gesunken. Experten fordern weiter eine verstärkte Aufklärung über die Risiken des Rauschtrinkens.Beim sogenannten Komasaufen gab es 2017 im Kreis Borken mit 127 Betroffenen einen Rückgang um 1,6 Prozent. “Eine regionale Alkoholprävention ohne erhobenen Zeigefinger bleibt für uns unverzichtbar, um Kindern und Jugendlichen die Gefahren von Alkoholmissbrauch aufzuzeigen. Wichtige Gesundheitsthemen wie dieses sollten im Schulalltag diskutiert werden”, sagt Jochen Wonning von der DAK-Gesundheit in Bocholt. “Bei ‚bunt statt blau‘ werden junge Künstler selbst zu glaubwürdigen Botschaftern gegen das Rauschtrinken. Das macht diese Präventionskampagne so besonders.”Zehn Jahre bunt statt blauSeit 2010 haben bundesweit mehr als 95.000 junge Künstlerinnen und Künstler bunte Plakate gegen das Komasaufen gestaltet, darunter auch viele aus dem Kreis Borken. Die Kampagne “bunt statt blau” wird von Politikern, Suchtexperten und Künstlern unterstützt. “Viele Jugendliche überschätzen sich und glauben, exzessives Trinken gehöre zum Feiern dazu. Die Aufklärung über die Gefahren eines riskanten Alkoholkonsums gelingt mit dem Wettbewerb sehr gut”, erklärt Ina Bühs bei der Stadt Bocholt zuständig für den präventiven Jugendschutz. “Mit ihren bunten Plakaten bekennen die jungen Künstler Farbe. Die kreative Auseinandersetzung schafft einen neuen, intensiven Zugang zu dieser schwierigen Thematik.”Verbunden mit der Kampagne ist die “Aktion Glasklar”, die seit vierzehn Jahren Schüler, Lehrer und Eltern über Alkohol aufklärt.Sonderpreis auf InstagramBei dem Plakatwettbewerb gibt es im Jubiläumsjahr wertvollere Geld- und Sachpreise zu gewinnen als bisher. Außerdem winkt auch 2019 den Schülern, die über die sozialen Netzwerke teilnehmen, ein Instagram-Sonderpreis: Wer ein Bild von seinem Plakat oder ein Video hochlädt und mit der Aktion (z.B. durch Hinzufügen des Hashtags #dakgesundheit oder #buntstattblau) verknüpft, kann eine Polaroid-Kamera inklusive Zubehör gewinnen.Einsendeschluss am 31. MärzEinsendeschluss für den Wettbewerb 2019 ist der 31. März. Anschließend werden in allen 16 Bundesländern die besten Siegerplakate ausgezeichnet. Im Juni wählt eine Bundesjury mit der Drogenbeauftragten der Bundesregierung und DAK-Vorstand Andreas Storm den Bundesgewinner.Weitere Informationen und die Teilnahmebedingungen gibt es unter: www.dak.de/buntstattblau […]

Martin Ebbing bleibt Vorsitzender des CDU-Ortsverbandes West

Auf dem ordentlichen CDU Ortsparteitag-West am 31. Januar im Vereinsheim von TuB Bocholt ist der Vorsitzende Martin Ebbing in seinem Amt bestätigt worden. Ebenfalls wurde Klemens Welsing als Stellvertreter bestätigt.Im Rechenschaftsbericht führte Ebbing die letzten Aktivitäten im Ortsverband auf. So wurde unter anderem auch die Beleuchtung der Werther Straße sowie des Anholter Postweges auf den Weg gebracht. Der Ortsverband hat derzeit 74 Mitglieder.Außerdem wurden gewählt: Kai Elsweier (Schriftführer), Fabian Bohland (stellv. Schriftführer), Ingrid Panofen (Mitgliederbetreuerin), Helmut Eing (Pressebeauftragter), Markus Schürbüscher (stellv. Pressebeauftragter). Als Beisitzer wurden gewählt: Josef Otte, Herbert Panofen, Berthold Seggewiße, Heinrich Welsing, Michael Wiesmann und Johannes Witzens. […]

,,Piet hat Geburtstag“ im Museum Villa Mondriaan

Am 8., 9. und 10. März feiert das Museum Villa Mondriaan an drei Tagen den 147. Geburtstag von Piet Mondriaan, dem berühmtesten Einwohner Winterswijks. An diesem Wochenende beträgt der Eintritt nur €4,50, Kaffee und Festtorte inbegriffen. Um das Wochenende besonders festlich zu gestalten, gibt es ein spezielles Programm mit gratis Lesungen, Workshops und Museumsführungen für jung und alt.Malen im Museumsgarten, interessante Lesungen und FührungenVom alten Wohnhaus der Familie Mondriaan aus war die Jacobs Kirche gut sichtbar. In seinen Winterswijker Arbeiten hat Piet oft damit gespielt, die Kirche und den Apfelbaum im Garten immer wieder anders auf die Leinwand zu bringen. Villa Mondriaan gibt Besuchern die einzigartige Möglichkeit unter Anleitung des Künstlers Vic Hulshof eine eigene Version dieser Szenerie zu kreieren.Am Sonntag, dem 9. März, hält Gemma Boon, Direktorin des Museums No Hero in Delden, einen inspirierenden Vortrag über Gerrit Rietveld, in dem sie auf die Verbindung zwischen dem “Rot-Blauen-Stuhl” und der Kunstzeitschrift/künstlerischen Bewegung “De Stijl” eingeht. Am Sonntag, dem 10. März, kann man sich den Vortrag von Frits Stas über Frits Mondriaan anhören, der Piets Onkel und (zufällig?) Maler war. Anhand von drei Gemälden zeigt Frits Stas auf, was es für Frits Mondriaan bedeutete im 19. Jahrhundert Künstler zu sein.Neue Ausstellung “Face Off: Mondriaan versus zeitgenössische Künstler”.Während des Geburtstagfestes für Piet ist zum ersten Mal die neue Ausstellung “Face Off: Mondriaan versus zeitgenössische Künstler ” zu sehen. Museum Villa Mondriaan zeigt von Piet Mondriaan gemalte Porträts, denen von zeitgenössischen Künstlern wie Philip Akkerman, Koos Breukel und Maayke Schuitema angefertigte Porträts gegenübergestellt werden. Eine kreative Konfrontation von gestern und heute, ein wirklich kulturelles face off.KinderprogrammAuch für Kinder gibt es an diesem Wochenende viel zu erleben. Am Samstag, dem 9.März, und am Sonntag, dem 10. März, organisiert das Museum Villa Mondriaan spezielle Museumsführungen für Kinder in niederländischer Sprache und ist das Mondriaan-Twister spielbereit. Weiterhin können Besucher ab dem Alter von fünf Jahren Masken basteln oder sich daran beteiligen unser großes Victory Boogie Woogie zu malen. Als Andenken an Piets Geburtstagsfest kann jeder Besucher sich in Jantjes Fotobox selbst verewigen. Das vollständige Programm der Geburtstagsfeier von Piet mit Anfangszeiten findet man auf: www.villamondriaan.nl/pietisjarig . […]

Sparkasse und Volksbank betreiben drei Filialen demnächst gemeinsam

Die Volksbank Bocholt eG und die Stadtsparkasse Bocholt planen ab April 2019 gemeinsame Standorte in Barlo, in Suderwick und am Mühlenweg zu betreiben.Am Mühlenweg in Bocholt wird die bestehende Geschäftsstelle der Stadtparkasse für die gemeinsame Nutzung umgebaut. In Barlo und Suderwick werden die Geschäftsstellen der Volksbank neu strukturiert. Den Kunden beider Kreditinstitute stehen in allen drei gemeinsam betriebenen Geschäftsstellen jeweils ein Automat mit Ein- und Auszahlfunktion und jeweils ein Überweisungsterminal, inklusive Kontoauszugsdrucker, zur Verfügung. Zudem wird es in Barlo und in Suderwick für jedes Institut je ein Beratungszimmer geben, das nach Terminvereinbarung für persönliche Gespräche genutzt werden kann.Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden an nahegelegene Standorte ihres jeweiligen Kreditinstituts wechseln. Gespräche können dort, in den jeweils getrennten Beratungszimmern in Barlo und Suderwick oder bei den Kunden zu Hause vereinbart werden.Demografischer Wandel, geändertes Konsumentenverhalten, technologische Neuerungen, Digitalisierung und Niedrigzins – die Rahmenbedingungen des Einzelhandels und der Kreditwirtschaft verändern sich stetig. Auch die Handels- und Versorgungsstrukturen im städtischen und ländlichen Raum unterliegen diesem strukturellen Wandel, so auch in Barlo, Suderwick und am Mühlenweg in Bocholt. Hier realisieren die Kreditinstitute ab April ein dauerhaft tragfähiges Konzept für die Bargeldversorgung und die Finanz- und Vorsorgeberatung vor Ort.Weder die Volksbank Bocholt eG noch die Stadtsparkasse Bocholt haben derzeit weitere Pläne für Änderungen im jeweiligen Filialnetz. Beide Institute haben für sich Möglichkeiten geprüft, ihr Beratungsangebot an das geänderte Nutzungsverhalten der Kundschaft anzupassen. Die Geschäftsstellen sind nicht in erster Linie Kostenpositionen, sondern Dreh- und Angelpunkt der Kundenbetreuung – trotz der ergänzenden und zunehmend genutzten digitalen Angebote. Um den Beratungsbedarf in den wesentlichen Themenfeldern Geldanlage, Vorsorge und Baufinanzierung umfassend und kompetent decken zu können, bieten sich statt personell kleiner eher personell größer ausgestattete Geschäftsstellen an. Hier lassen sich Vertretungen unter den Kundenberatern sowie Sicherheitsfragen besser lösen. […]

Integration: Kicken für den guten Zweck

Bocholt (PID). Kicken, Begegnen, Helfen: Unter diesem Motto veranstaltet die Bocholter Ahmadiyya-Gemeinde mit Unterstützung des Bocholter Integrationsbüros am Samstag, 2. März 2019, ab 9 Uhr in der Fildeken-Sporthalle, Rheinstraße 4, ein Wohltätigkeits-Fußballturnier. Anmeldungen sind unter www.charity-walk.info/fussball bis zum 22. Februar möglich. Die Anmeldegebühr von 50 Euro pro Team kommt dem SKM-Projekt Kolibri und dem Hilfswerk Humanity First zugute.Die Veranstaltung richtet sich an alle Hobbymannschaften, die Lust haben, sich für einen guten Zweck sportlich zu betätigen. “Wir möchten das Zusammenleben aller Kulturen in Bocholt fördern”, sagt Abdul Baseer von der Ahmadiyya-Gemeinde. “Dies gelingt sehr gut durch eine gemeinsame sportliche Betätigung.”Juan Lopez Casanava, Vorsitzender des Bocholter Integrationsrats begrüßt die Idee und unterstützt die Veranstaltung als Schirmherr. Besonders freut ihn, dass mit den Anmeldegebühren das SKM-Projekt Kolibri und das Hilfswerk Humanitiy First unterstützt werden.Das TurnierAnmeldungen sind bis zum 22. Februar unter www.charity-walk.info/fussball möglich. Die Anmeldegebühr beträgt 50 Euro pro Team. Eine Mannschaft kann aus maximal 10 Spielern bestehen, wobei fünf Spieler gleichzeitig auf dem Spielfeld sein dürfen. Ein Spiel dauert 10 Minuten.Die weiteren Spielregeln können dem Flyer entnommen werden. Für telefonische Rückfragen stehen Abdul Baseer von der Ahmadiyya-Gemeinde unter Tel. 0176 61712381 und Jochen Methling vom Integrationsbüro der Stadt Bocholt unter Tel. 02871 21765-612 als Ansprechpartner zur Verfügung. […]

TSV-Schwimmer zeigen: “Das Wir gewinnt!”

Am letzten Sonntag, dem 03.02.2019 hieß es wieder einmal eine tolle Mannschaftsleitung zu zeigen und viele Punkte zu sammeln, um sich in der Nordwestfalenklasse gut zu platzieren. Alleine der Teamgeist war gefragt und nicht der Einzelne. Vorab wurden die besten Aufstellungen von Trainerin und Betreuerin Karen Tielkes genau berechnet und, das mehrere Male, da durch krankheitsbedingten Absagen dreier Aktiven die Aufstellungen dementsprechend wieder geändert werden mussten.Bei den DMS geht es in jeweils zwei Abschnitten über je 13 verschiedene Disziplinen. Aber das Programm ist es, was die Sache schwierig macht. Es stehen die 800m(weibl.)/1500m (männl.) Freistil, die 400m Lagen und Freistil, alle 200m und 100m Strecken und die 50m Freistil auf dem Plan. Diese müssen jeweils zweimal absolviert werden, wobei jeder Athlet maximal viermal starten darf und keine Strecke doppelt. Am Ende des Tages werden dann in der Endabrechnung die geschwommenen Zeiten in Punkte (nach der FINA-Tabelle) umgerechnet und somit die jeweiligen Platzierungen ermittelt. In diesem Jahr gingen bei den Damen und Herren jeweils 11 Mannschaften in der Nordwestfalenklasse an den Start.Die TSV-Schwimmerinnen und Schwimmer zeigten wieder einmal ‘‘ Das Wir gewinnt‘‘!Die Stimmung in dem gesamten Team war großartig und genauso auch die Leistungen. Gerade bei den Jüngeren der Jahrgänge 2005 u. 2006 war die Euphorie, dabei sein zu können deutlich zu spüren. Alleine sie erschwammen sich mit ihren insgesamt 20 absolvierten Starts 16 neue persönliche Bestzeiten und dementsprechend Pluspunkte für die Mannschaftswertung. Bei den Mädels waren das Frauke Schepers, Kim Marie Müller (beide Jg. 06) und Anna-Lena Bielefeld (Jg.05). Maurice Wensing, Jasper Averesch und Justus Terörde (alle Jg.05) unterstützen das Männerteam tatkräftig.Aber auch die bereits erfahrenden Teammitglieder, glänzten mit Topleistungen und neuen Bestzeiten. Im Damenteam absolvierte Kerstin Neumann (Jg.02) die unbeliebten 400m Lagen und startete über die 800m Freistilstrecke mit jeweils neuer Bestzeit. Die zweiten 800m Freistil und die beiden Bruststrecken schwamm Lena Ihling (Jg.00) und konnte sich zweimal über eine deutliche Leistungssteigerung freuen. Ein absolutes Mammutprogram bewältigte Celina Kathage (Jg. 01). Sie musste über 200m Schmetterling, 100m Freistil, 200m-und 400m Lagen ran. Auf den Lagenstrecken erzielte sie dabei zwei neue Vereinsrekorde. Mira Tielkes (Jg.98) musste auch über vier Distanzen und knackte zum ersten Mal die 30sek über 50m Freistil. Auf den anderen Strecken über 400m-und 200m Freistil und über die 100m Rücken konnte sie ihre Saisonzeiten von 2018 deutlich steigern. Lucia Ridder (Jg.02) konnte leider leicht angeschlagen nicht alle vier vorher geplanten Strecken schwimmen. Aber bezwang dennoch über 50m und 100m Freistil die Kongruenz. Julia Groß-Weege stand dem Damenteam als Ersatzschwimmerin zur Seite und kam über die 200m Rücken erfolgreich zum Einsatz.Das Herrenteam ging nur mit sieben Teilnehmern ins Rennen, das bedeutete absolute Konzentration, denn Disqualifikationen oder Verletzungen konnten sie sich nicht mehr erlauben. Aber alle haben diese Herausforderung mit bravour gemeistert. Leonard von Eerde (Jg.04), Niklas Döink (Jg.02), Dennis Kleis (Jg.01) und Norman Tielkes (Jg.97) gingen jeweils viermal an den Start und erkämpften sich, mit den tollen Ergebnissen ihrer jüngeren Teamfreunde insgesamt 7404Pkt. und einen beachtlichen 4 Platz. Das waren im Vergleich zum letzten Jahr satte 782Punkte mehr und drei Platzierungen höher. Auch die Damen kamen am Ende mit 8649Pkt. auf einen tollen 4.Platz, mit dem im Vorfeld nicht zu rechnen war. […]