Ehemalige Pastoralreferentin von Heilig Kreuz gestorben

Am 4. Februar 2019 verstarb die ehemalige Pastoralreferentin Elisabeth Wessels. Das Beerdigungsamt von Frau Wessels findet am 12. Februar 2019, um 9.00 Uhr in der Kirche St. Mariä Himmelfahrt, Kirchplatz 6, in Rees statt. Anschließend ist die Beisetzung auf dem kommunalen Friedhof, Am Westring, in Rees.Die Verstorbene wurde am 18. Februar 1936 in Groin bei Rees geboren.Sie besuchte von 1962 bis 1965 das Seminar für Seelsorgehilfe in Bottrop. Zum 1. April 1966 wurde Frau Wessels als Seelsorgehelferin für den Seelsorgebezirk St. Adelheid Geldern tätig.Im Jahr 1969 wurde sie als Seelsorgehelferin in Kalkar St. Nicolai und zum 1. März 1974 als Pastoralassistentin im Pfarrverband Kalkar eingesetzt. Mit Wirkung vom 7. März 1977 trug sie die Dienstbezeichnung „Pastoralreferentin“. Zum 1. August 1979 wurde sie dazu beauftragt, als Pastoralreferentin die Stelle in der Pfarrei Bocholt Heilig Kreuz mit dem Auftrag zur Mitarbeit im Pfarrverband Bocholt (Barlo)- Liebfrauen wahrzunehmen.Am 1. April 1991 konnte Frau Wessels ihr 25-jähriges Dienstjubiläum feiern. Mit Ablauf des 30. September 1998 endete ihr Dienst als Pastoralreferentin im Bistum Münster. Wir behalten Frau Wessels in dankbarer Erinnerung und gedenken ihrer im Gebet.Das Beerdigungsamt von Frau Wessels ist am Dienstag, dem 12. Februar 2019, um 9.00 Uhr in der Kirche St. Mariä Himmelfahrt, Kirchplatz 6, in Rees. Anschließend ist die Beisetzung auf dem kommunalen Friedhof, Am Westring, in Rees. […]

Mathias Tretter zu Gast bei der Bühne Pepperoni

Mathias Tretter ist am 16. März zu Gast bei der Bühne Pepperoni. Ab 20 Uhr tritt er im Textilwerk auf.Was mit Casting-Shows begann, erreicht in Donald Trump nun endlich seinen sturmfrisierten Höhepunkt: Das Zeitalter des Amateurs. Blogger sind die neuen Journalisten, Hipster die neuen Bierbrauer, AfDler die neuen CDUler. Sänger bekommen den Literatur-Nobelpreis, Kinder erziehne ihre Eltern, das Oval Office ist der neue Hobbykeller. Und außenrum die Welt, die schlingert, dass es selbst den Profis schlecht wird.Die Auskenner dagegen heißen „Lügenbresse“ und „verschisenes Estäplischment – wenn Rechte schreiben, führt das nicht zu Rechtschreibung!Tretter steht rätselnd aber immer locker vor den Merkwürdigkeiten unserer Zeit. Er gehört zu der allerbesten Riege junger politischer Kabarettisten. Polemisch, selbstironisch, intelligent, auf höchstem Niveau unterhaltsam. […]

13-jährige Radfahrerin auf dem Schulweg angefahren / Polizei sucht Zeugen

Bocholt (ots) – Am Mittwochmorgen befuhr gegen 07:45 Uhr eine 13-jährige Radfahrerin die Kurfürstenstraße in Richtung Herzogstraße. Sie war auf dem Weg zur Schule und überquerte die Dinxperloer Straße. Dabei wurde sie, nach eigenen Angaben, von einem rechtsabbiegenden, dunklen Geländewagen angefahren. Dieser hatte sich zunächst seitlich neben ihr befunden, bog dann aber hinter ihr nach rechts in Richtung Innenstadt ab. Dabei streifte er ihr Fahrrad und beschädigte das hintere Schutzblech. Das Mädchen konnte sich abfangen, ihr Rucksack fiel auf die Straße. Der Fahrer des dunklen Geländewagens hielt noch kurz an, setzte dann jedoch seine Fahrt fort, ohne seinen Pflichten nachgekommen zu sein.Die Polizei sucht Zeugen. Wer kann Angaben zu diesem Vorfall machen? Die Polizei bittet insbesondere die Frau, die sich nach dem Befinden der 13-Jährigen erkundigt hatte, sich beim Verkehrskommissariat in Bocholt (Telefon 02871 / 299-0) zu melden. […]

Einbruch in Bäckereifiliale

Bocholt (ots) – In der Nacht zum Donnerstag hebelten Einbrecher auf der Hochfeldstraße die Eingangstür einer Bäckereifiliale auf. Nach dem derzeitigen Ermittlungsstand wurde nichts entwendet. Die Polizei sucht Zeugen. Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt (02871-2990). […]

Einbruch in Schulgebäude

Bocholt (ots) – Am Mittwoch hebelten Einbrecher zwischen 16.30 Uhr und 21.30 Uhr zwei Fenster des Verwaltungstraktes der Grundschule an der Straße “In der Dille” auf. In der Schule brachen der oder die Täter mehrere Bürotüren auf und durchsuchten die Räume. Konkrete Angaben zum möglichen Diebesgut liegen noch nicht vor. Die Polizei sucht Zeugen. Hinweise bitte an die Kripo in Gronau (02562-9260). […]

Rat (fast) einig: Bocholt braucht keine Markthalle

Von JONAS BÖLTING (Text und Foto)Braucht Bocholt eine Markthalle? Diese Frage stellte sich jetzt auch der Bocholter Stadtverordnetenversammlung nach einem entsprechenden Antrag der FDP-Fraktion. Die Markthalle würde die Attraktivität der Innenstadt erhöhen, meinten die Liberalen.Laut Burkhard Henneken (FDP) sei es wichtig, die City attraktiv zu halten, wenn die Stadtsparkasse an den Neutorplatz umzieht. Dann könne das alte Gebäude zu einer Markthalle umfunktioniert werden und ein Magnet im Herzen der Stadt sein. Dies sei kein schlechter Plan, da man so auch den Tourismus stärken könne, meinte Henneken weiter.Doch Tourismus existiere in diesem Maße leider nicht , erwiderte Stadtbaurat Daniel Zöhler. Zudem sei das Gebäude der Stadtsparkasse nicht für eine Markthalle geeignet, weil die Decken dafür nicht hoch genug seien – und gerade das sei so typisch für Markthallen, wie man sie aus Spanien oder Italien kenne. Erster Stadtrat Thomas Waschki betonte, dass es doch einen solchen Markt bereits gebe, den man besser ausbauen und optimieren sollte.Im Verlauf der Sitzung erwähnte Reiner Bones (CDU), dass es bereits ähnliche Pläne im Jahr 2014 für das alte C&A-Gebäude gegeben hatte. Damals sei es daran gescheitert, das sich kein Betreiber gefunden habe und sich in einer 75.000-Einwohner-Stadt auch in Zukunft wohl dafür niemand finden würde. Auch Ruth Rümping (SPD) konnte sich daran erinnern, dass selbst unter den Martkbeschickern damals kein Interesse bestanden hätte.Schließlich war sich der Rat (fast) einig, dass es sinnvoller sei, den bestehenden Wochenmarkt attraktiver zu machen. Er lehnte deshalb den Antrag der FDP mit großer Mehrheit ab. […]

Chancen für zusätzlichen verkaufsoffenen Sonntag derzeit schlecht

Kleefest-Verkaufsoffener SonntagBokeltsen TreffDie Werbegemeinschaft möchte Ende Dezember einen fünften verkaufsoffenen Sonntag. Der aber stehe jetzt auf der Kippe, wie der Erste Stadtrat Thomas Waschki im Rat erklärte. Grund sind jüngste Urteile des Oberverwaltungsgerichtes Münster, die das neue Ladenöffnungszeitengesetzt des Landes NRW kritisch sähen, berichtete er im Rat. […]

Gute Chancen für Familienzentrum in Suderwick

Weil die Suderwicker aus Mangel an einem eigenen Kindergarten ihre Mädchen und Jungen in Einrichtungen nach Isselburg, Dinxperlo oder Holtwick schicken müssen, hat die SPD beantragt, in Suderwick eine eigene Tagesstätte zu bauen. Die CDU geht sogar noch weiter und setzt sich dort für ein Familienzentrum ein. Eigentlich sind alle im Rat dafür etwas zu machen. Dennoch muss die Sache aus formalen Gründen erst noch im Jugendhilfeausschuss behandelt werden. Die Signale aus der Politik waren allerdings eindeutig. Die zahlreichen Suderwicker, die gestern als Besucher ins Rathaus gekommen waren und die Sitzung der Stadtverordnetenversammlung verfolgen, quittierten es mit Beifall […]

Bocholt schließt sich Borkener Stroke-Unit-Resolution an

Jetzt doch. Nachdem der Bocholter Rat in seiner vorletzten Sitzung dagegen war, sich der Borkener Resolution zum Erhalt der Stroke-Unit anzuschließen, holte er das gestern auf Antrag der Stadtpartei nach. Damals habe der Landrat die Kommunen gebeten, keine Alleingänge zu machen und man habe sich daran gehalten, erklärte Bürgermeister Peter Nebelo. Jetzt sehe der Kreis das offenbar anders. Deshalb sei nichts gegen eine Teilnahme einzuwenden, hieß es weiter. Derweil sprach sich der Rat gegen eine Forderung der Stadtpartei aus, eine neurochirurgische Spezialklinik im St.-Agnes-Hospital einrichten zu lassen. Das sei Sache des Klinikverbundes Westmünsterland. Die Stadt sei nicht zuständig, so die Verwaltung. […]

Polizeibezirksdienst Bocholt personell neu aufgestellt

Bocholt (ots) – Bezirksbeamte sind täglich “auf Streife” in ihrem Bezirk. In allen Anliegen, bei denen die Polizei mit Rat und Tat zur Seite stehen kann, sind sie die vertrauensvollen Gesprächspartner für Bürgerinnen und Bürger aller Altersstufen Für die beiden Bezirksdienstbeamten Dieter Besten und Andreas Brandt endete diese Streife im Dezember 2018. Sie gingen nach jeweils über 40 Dienstjahren in den verdienten Ruhestand.Diese Pensionierungen und der jährliche Wechsel zweier Bezirksdienststellen führten zu umfangreichen personellen Veränderungen.Der Leiter des Bezirksdienstes Bocholt Josef Beckmann dazu: “Wir haben mit Dieter Besten und Andreas Brandt zwei Kollegen mit großem Erfahrungsschatz verabschiedet. Es freut mich sehr, dass sich so viele Kolleginnen und Kollegen für die Nachbesetzung beworben haben. Mit den Neuen und den “alten Hasen” steht den Bürgerinnen und Bürgern in Bocholt, Rhede und Isselburg ein gewohnt kompetentes Bezirksdienst-Team zur Seite.” […]