Unfallflucht / Schwarzer Kleinwagen gesucht

Bocholt (ots) – Am Montag hielt ein 58 Jahre alter Autofahrer aus Isselburg gegen 10.40 Uhr an der Kreuzung Deichstraße/Werther Straße an dem Stop-Zeichen an. Der nachfolgende Autofahrer bemerkte dies offenbar zu spät und fuhr auf. Am Pkw des 58-Jährigen entstand ein Sachschaden in einer Höhe von ca. 2.500 Euro.Im Anschluss verständigten sich die beiden Autofahrer, an der nächsten Möglichkeit anzuhalten, um die Personalien auszutauschen. Der Unfallverursacher hielt sich aber nicht an die Absprache und fuhr davon. Er bog auf die Meckingsstiege und von dort nach rechts auf den Anholter Postweg ab.Bei dem Pkw handelt es sich um einen schwarzen Kleinwagen. Die Unterscheidungsbuchstaben könnten VN lauten. Die Polizei sucht Zeugen. Hinweise bitte an das Verkehrskommissariat in Bocholt (02871-2990). […]

82-Jährige schwer verletzt / Fahrradfahrer nach Verkehrsunfall gesucht

Bocholt (ots) – Am Samstag befuhr eine 82-jährige Fahrradfahrerin aus Bocholt gegen 13.05 Uhr die Ravardistraße, von der sie nach rechts auf die Dinxperloer Straße abbog. Nach Zeugenangaben wurde sie durch einen anderen Fahrradfahrer geschnitten, sodass die 82-Jährige zu Fall kam und mit dem Kopf auf den Asphalt aufschlug. Der Rettungsdienst brachte die schwer verletzte Bocholterin ins Krankenhaus.Der andere Radfahrer entfernte sich trotz der Rufe der Zeugen von der Unfallstelle. Er wird wie folgt beschrieben. Ca. 190 cm groß, schlank, bekleidet mit einer blauen dicken Winterjacke mit Rückenaufschrift.Die Polizei sucht Zeugen. Hinweise bitte an das Verkehrskommissariat in Bocholt (02871-2990). […]

Einbruch im Industriegebiet

Bocholt (ots) – In der Zeit zwischen Samstag, 17.30 Uhr, und Sonntag, 10.00 Uhr, drangen Einbrecher auf der Straße Schlavenhorst in eine Werkstatt ein. Aus den in der Halle stehenden Firmentransportern entwendeten der oder die Täter Werkzeuge im Wert von ca. 5.000 Euro und aus einem auf dem Gelände stehenden Lkw-Auflieger Bekleidung (Wert noch nicht bekannt). Die Polizei sucht Zeugen. Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt (02871-2990). […]

Alkoholisierte Pedelecfahrerin verursacht Verkehrsunfall

Bocholt (ots) – Am Sonntag befuhr eine 56 Jahre alte Pedelecfahrerin aus Bocholt gegen 17.20 Uhr den Degelingsesch in Biemenhorst. Abgelenkt durch die Benutzung ihres Mobiltelefons und zudem erheblich unter Alkoholeinfluss stehend, übersah sie eine 17-jährige Fußgängerin aus Bocholt und fuhr diese an. Die beiden Frauen erlitten bei dem Unfall leichte Verletzungen. Gegen die Pedelecfahrerin wurde ein Strafverfahren eingeleitet. Ein Arzt entnahm der Beschuldigten eine Blutprobe, um die Blutalkoholkonzentration exakt nachweisen zu können. […]

1. FC Bocholt bindet Nachwuchstalente

 Der Fußball-Oberligist 1. FC Bocholt bindet zwei Nachwuchsspieler aus der eigenen U19 über den Sommer hinaus an den Verein. Torhüter Jonas Wenzel und Angreifer Tommy Bachmann werden ab der Saison 2019/2020 dem Kader des Oberliga-Teams angehören und haben einen Vertrag bis zum 30. Juni 2020 unterschrieben.Chefcoach Manuel Jara freut sich über die Verstärkung aus der eigenen Jugend: “Torhüter Jonas Wenzel bringt vom Talent her alles mit, um sich in der Oberliga durchzusetzen. Wir arbeiten nun intensiv daran, ihn in den Bereichen Physis und Fitness voran zu bringen.” In der Hinrunde stand der Keeper bereits bei der 0:2-Niederlage gegen die SSVg Velbert auf dem Platz, seit der Winterpause trainiert er mit dem Oberliga-Kader. Jara weiter: “Wenn er in den kommenden Jahren Geduld, Fleiß und Disziplin mitbringt kann er den Sprung schaffen.“Tommy Bachmann konnte in der laufenden Saison einen bleibenden Eindruck bei der sportlichen Leitung hinterlassen. Jara: “Im Vorbereitungsspiel gegen den PSV Wesel ist er uns sehr positiv aufgefallen. Er bringt ein hohes Tempo mit und agiert im letzten Drittel sehr frech.” Seit seinem Wechsel im Sommer 2016 vom PSV Wesel zum FCB schoss Bachmann in 40 Pflichtspielen 19 Tore. “Auch für ihn wird es ein großer Schritt vom Jugend- in den Senioren-Bereich. Die Grundvoraussetzungen sind aber vorhanden”, freut sich der Chefcoach über den Verbleib des Eigengewächses.Maik Welling, sportlicher Leiter beim FCB, ist von einer schnellen Anpassung der Spieler an das Niveau der Oberliga überzeugt: “Durch die gute Ausbildung in unserem Nachwuchs sollte ihnen der Schritt etwas leichter fallen. Wir sind sehr froh, dass Jonas Wenzel und Tommy Bachmann uns das Vertrauen schenken und weiterhin für den 1. FC Bocholt spielen.“ […]

“Grimm und weg…! – Falsches Spiel im Märchenwald”

Bocholt (PID). Am Samstag, 16. März 2019, und Sonntag, 17. März 2019, präsentieren rund 40 Musicalkinder der Musikschule Bocholt-Isselburg gemeinsam mit dem Musical-Chor der Diepenbrockgrundschule das Musical “Grimm und weg…! – Falsches Spiel im Märchenwald”. Beginn der Vorstellungen ist jeweils 16 Uhr im Stadttheater Bocholt.Eintrittskarten für das Familienmusical gibt es ab sofort in der Musikschule Bocholt, Salierstr. 6, und in der Bocholter Buchhandlung Seitenblick am Crispinusplatz in Bocholt. Erwachsene zahlen sieben, Kinder vier Euro Eintritt.”Böse wird das neue Gut”Zum Inhalt: Diesmal dreht sich alles um die Helden aus Grimms Märchen. Die Bösen wollen allerdings nicht mehr mitmachen. So hat es die garstige Hexe Grimm satt, immer auf der Verliererseite zu stehen. Sie plant, die Macht über die Märchengeschichten an sich zu reißen und sie auf ihre Weise neu zu schreiben. “Böse wird das neue Gut”, verspricht sie und ködert damit rasch üble Gestalten wie Rumpelstilzchen und den bösen Wolf, die ihre Allmachtsphantasien nicht durchschauen.Doch durch einen Zufall kommen Grimms Plänen die Kinder Marie, Toni und Alex in die Quere. Bald bemerken die drei, dass mit den alten Märchengeschichten etwas nicht stimmt. Gemeinsam mit positiven Helden wie den Bremer Stadtmusikanten oder Dornröschen machen sie sich auf, die Geschichten wieder zu einem guten Ende zu bringen. Doch dafür müssen sie die Bösewichte wieder ins Boot holen. Keine leichte Aufgabe, zumal Grimm ein weiteres Ass im Ärmel hat: Sie hat ihrerseits Kinder rekrutiert, die sehr überzeugend nicht mehr an Märchen glauben. Ein spannender Wettstreit beginnt …Märchenhafte MusikMit märchenhaft schöner Musik entführt Autor und Komponist Christian Grundlach die Zuschauer in eine fantastische Welt, in der alles möglich zu sein scheint. Entsprechend vielfältig klingt es in diesem Musical.40 Kinder probenUnter der Leitung von Musikschullehrerin Stefanie Bergmann proben seit fast einem Jahr über 40 Kinder im Alter von fünf bis 15 Jahren jede Woche ihre Rollen und Lieder. Ebenfalls wieder dabei ist die Chor AG und der “JeKits-Chor” der Bocholter Diepenbrockschule. Es wird aber nicht nur gesungen und Theater gespielt, auch verschiedene Tänze wurden gemeinsam mit Tanztrainer Zoé Rathai und Janis Lappe einstudiert. […]

Erst Ruhestörung, dann Widerstand gegen die Polizei

Am Sonntagmorgen wurde die Polizei gegen 06.00 Uhr über eine Ruhestörung durch laute Musik aus einer Wohnung im Bocholter Norden informiert. Da die Musik bei Eintreffen der Beamten bereits ausgestellt war, wurde der Einsatz beendet.Ca. 1 Stunde später wurden an derselben Adresse Streitigkeiten zwischen einem Mann (34) und einer Frau (30) gemeldet. Die Polizeibeamten trafen im Hausflur auf die beiden körperlich wie verbal streitenden Personen und trennten diese. Im weiteren Verlauf versuchte die 30-Jährige einen der Beamten zu treten und wegzustoßen. Der Angriff wurde abgewehrt. Beide Personen wurden für die nächsten Stunden in Gewahrsam genommen. […]

Geänderte Öffnungszeiten an den „tollen Tagen“:

staus: publishKreis Borken. Die Kreisverwaltung ändert an den Karnevalstagen ihre Öffnungszeiten. An Altweiber (Donnerstag, 28. Februar) sind die Büros im Borkener Kreishaus und in den Nebenstellen in Ahaus, Bocholt, Gescher, Gronau, Rhede und Stadtlohn bis 12.30 Uhr geöffnet. Am Rosenmontag (4. März) sind die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kreisverwaltung bis 12 Uhr erreichbar. Da an dem Tag das Rathaus in Bocholt nicht geöffnet ist, bleibt dort auch die Zulassungsstelle des Kreises am Rosenmontag ganztägig geschlossen.Beim kult in Vreden gelten die gewohnten Öffnungszeiten: Am Altweiber-Donnerstag ist das kult von 10 bis 17 Uhr geöffnet, am Rosenmontag bleibt es – wie jeden Montag – geschlossen. […]

“Mussum is ganz boven an”

Von CAROLIN LOSKAMP (Text und Fotos)”Mussum helau“ klang es immer wieder durch den Saal der Mussumer Mühle. Dort hatten diesmal die Landfrauen die Karnevalssitzung LaPaMus ausgerichtet. Viele Vereine waren gekommen, um selbst etwas aufzuführen und sich von den anderen unterhalten zu lassen.Im Laufe des Abends konnten sich die Karnevalisten über die verschiedensten Auftritte freuen. Während der TUB-Mussum das Publikum mehrmals mit Tanzeinlagen ins Staunen versetzte, begeisterte die Spielschar mit ihrer Selbsthilfegruppe für Wochentage. Ein Samstag mit Alkoholproblem, ein Dienstag der sich selbst zu langweilig ist, ein Sonntag, der mit den Nachwirkungen von Samstag zu kämpfen hat und ein selbstmordgefährdeter Montag, da sind das Chaos und die Lacher vorprogrammiert. Die Landjugend bewies während ihrer Darbietung, dass man auch ohne Hosen Klavier spielen kann. Die Büttenrede wurde auch dieses Jahr wieder von Thomas Boland gehalten. Er füllte den Lebensweg eines Mussumers durch die verschiedenen Vereine mit Witz und Anekdoten. Auch der anschließende Song war unter dem Motto „Mussum is ganz boven an“. Um nur ein paar Auftritte von vielen zu nennen. Die Veranstaltung war so gut besucht, dass die Leute schon im zweiten Saal standen. […]

Vermisste Frau nach Tagen tot aufgefunden

Borken (ots) – Fast eine Woche lang hatte die Polizei nach ihr mit Hubschraubern und Hunden gesucht. Jetzt steht fest, dass die 78 Jahre alte Borkenerin tot ist. Der Hund einer Spaziergängerin hatte am Sonntag gegen 12.00 Uhr in einem Gebüsch in einem Grünstreifen zwischen der Heinrich-Leifels-Straße und der Borkener Aa eine leblose Person entdeckt. Die Spaziergängerin alarmierte Polizei und Rettungskräfte; diese konnten nur noch den Tod feststellen.Aufgrund des äußeren Erscheinungsbildes und weiterer Merkmale konnte die Verstorbene mit allerhöchster Wahrscheinlichkeit als die Gesuchte identifiziert werden. Die genaue Todesursache steht noch nicht fest. Die bisherigen Ermittlungen haben allerdings keinerlei Anzeichen für eine Fremdeinwirkung ergeben. Erste Erkenntnisse deuten darauf hin, dass die 78-Jährige möglicherweise auf dem Weg gestürzt ist und sich selbst nicht mehr aus ihrer Lage helfen konnte. Die Ermittlungen zu den Todesumständen dauern an. […]

Lauf durch die OMAN-Wüste

Am 14. März 2019 um 19:00 Uhr bietet der Stadt-Sport-Verband Bocholt einen weiteren, sehr interessanten Vortragsabend an. Im Europa-Haus an der Adenauerallee in Bocholt wird Pater Tobias aus Duisburg, auch bekannt als der Marathon-Pater, über seinen Lauf durch die OMAN- Wüste erzählen.172 Kilometer in sechs Tagen bei teilweise hohen Temperaturen von über 40 Grad wurden von ihm bewältigt. Er wird berichten wie er sich auf seinen Extremlauf vorbereitet und wie er es geschafft hat, nach sechs Tagen das Ziel zu erreichen. Für jeden Sportler, der noch große Ziele hat, sicherlich eine Gelegenheit viele Informationen zu erlangen. Aber auch für alle anderen Interessierten ein zu empfehlender Vortrag. Es besteht auch die Möglichkeit am Ende Fragen zu stellen.Pater Tobias ist Marathon-, Ultra- und Extremläufer. In seiner Laufkarriere hat er bereits viele solcher Läufe erfolgreich absolviert. Das, immer um Spenden für die Bekämpfung der Kinderarmut zu sammeln.Der Eintritt ist kostenfrei. Wir bitten jedoch um vorherige Anmeldung unter 02871/2744409 oder info@ssv-bocholt.de und freuen uns über großes Interesse. […]

Bocholter Jubiläums-Weinfest über vier Tage

Ein fester Eintrag im Terminkalender vieler Bocholter und deren Gäste ist das Bocholter Weinfest, das in diesem Jahr erstmalig und einmalig an vier Tagen stattfindet. Schon zum 25. Mal kommen acht Winzer aus der Pfalz nach Bocholt und verwandeln an diesen vier Tagen den St.-Georg-Platz in ein kleines Weindorf.Einmalig zum 25-jährigen Jubiläum wird das Weinfest bereits am Donnerstag, 25. Juli um 17 Uhr durch den Bürgermeister Peter Nebelo, viele Bocholter Weinköniginnen und Ludger Dieckhues vom Stadtmarketing Bocholt eröffnet.Am Freitag, 26. Juli besucht uns die Weinprinzessin aus der Verbandsgemeinde Landau-Land Amelie I. und gibt uns ein paar Tipps zum Wein. Für Stimmung sorgen an diesem Abend die Sporker Musikanten. Am Samstag, 27. Juli sorgt ab 17 Uhr McKing für Partystimmung.Am Sonntag, 28. Juli öffnet das Weinfest ebenfalls ab 12 Uhr die Türen. An diesem letzten Weinfest-Tag unterhält ab 13.30 Uhr Django Flint die Besucher. Die neue Bocholter Weinkönigin 2019 wird um 18.00 Uhr auf dem St.-Georg-Platz vorgestellt und gekrönt.Das Stadtmarketing hält wegen des Jubiläums noch einige Überraschungen bereit, die aber noch nicht verraten werden. […]

Bocholter Studentenprojekt ausgezeichnet

Im Fach „Internetanwendungen 2“ bewiesen Bocholter Studierende des Studiengangs „Informatik.Softwaresyteme“, dass sie bereits im fünften Fachsemester kreativ und ebenso erfolgreich ein Softwareprojekt planen und zudem praktisch umsetzen können. Insgesamt präsentierten die Studierenden sechs Projekte, die im Wintersemester 2018/19 entstanden. Die beste Projektarbeit wurde im Februar durch die „Otto-Spaleck-Stiftung für innovative Technologien“ ausgezeichnet.Bocholt. „Bevor die rund 20 Studierenden im kommenden sechsten Semester in ihrer Praxisphase und der anstehenden Bachelorarbeit ihr Wissen in reale Projekte eines Unternehmens einsetzen werden, haben sie im fünften Semester an sechs spannenden praxisnahen Projekten gearbeitet“, berichtet Prof. Dr. Martin Schulten, der die Projektarbeiten im Fach „Internetanwendungen 2“ an der Westfälischen Hochschule in Bocholt betreute. Das beste Praxisprojekt hatte zudem die Chance, ausgezeichnet zu werden.Ein Thema befasste sich mit der sogenannten „Industrie 4.0“. Hierzu entwickelten drei Projektgruppen verschiedene internetbasierte Ideenansätze für einen Betrieb: Ein Team befasste sich mit einer präziseren Erkennung von Blechkonturen. Ein weiteres Team baute durch die Nutzung von Barcodes eine vereinfachte und bessere Lagerverwaltung auf. Das dritte Team wiederum hat eine bestmöglich auf Kundenbedürfnisse zugeschnittene Fertigungsauftragsverwaltung umgesetzt. „Durch die enge Zusammenarbeit der Projektgruppen mit Prof. Dr. Christian Heßing, der am Bocholter Hochschulstandort Werkstoffkunde und Fertigungstechnik lehrt, und dem wissenschaftlichen Mitarbeiter André Kubasch konnten hier einige Ideen bis kurz vor ihre Einsatzreife in einem Betrieb umgesetzt werden“, fasst Schulten die Ergebnisse zusammen.In weiteren Gruppen beschäftigten sich die Studierenden beispielsweise mit der Entwicklung einer Webanwendung, die aus kurzen Textnachrichten ein druckfertiges Buch erstellt. Ein anderes Team programmierte eine Anwendung für Frage-Antwort-Runden in Lehrveranstaltungen.Ein Team programmierte eine Erweiterung für eine an der Westfälischen Hochschule in Bocholt selbst entwickelte, webbasierte Programmier-Lernplattform. Professoren können dort Programmieraufgaben eingeben sowie deren Anforderungen und Schwierigkeitsgrad bestimmen. Die Studierenden wiederum programmieren dann selbstständig ihre Lösungen. „Bislang war die Bewertung der Lösungen allerdings mit sehr großem Aufwand und zudem längeren Wartezeiten verbunden, sodass der Lernfluss immer wieder ins Stocken geriet“, erläutert Schulten die Herausforderung. Durch die nun entwickelte Erweiterung „Criterion“ habe das Projektteam eine Anwendung programmiert, die die abgegebenen Lösungen vollautomatisch auf ihre Richtigkeit überprüft. Der Studierende erhält so innerhalb von Sekunden ein Ergebnis und kann unmittelbar seine Lösung verbessern oder sich mit der nächsten Übungsaufgabe beschäftigen. Martin Schulten: „Das Testsystem wurde zudem unter Verwendung modernster Technik sowie unter Beachtung besonders hoher Sicherheitsanforderungen entwickelt.“„Da es nicht nur professionell umgesetzt wurde, sondern einen echten Mehrwert für die Lehrveranstaltungen an der Hochschule schafft, wurde es zum Sieger des Projektwettbewerbs gekürt“, so Wettbewerbsleiter und Beiratsmitglied der Otto-Spaleck-Stiftung Prof. Dr. Tobias Seidl. Die Studierenden Marcel Kocks, Nils Balke, Lucas Engelke und Arthur Ott durften sich über ein Preisgeld in Höhe von 500 Euro von der Stiftung freuen. „Professor Dr. Tom Vierjahn hat die Entwicklung als ‚fiktiver Kunde‘ begleitet und wird das System künftig in seinen Lehrveranstaltungen einsetzen“, verspricht Schulten und freut sich über die vielen engagierten und kreativen Lösungen seiner Studierenden.Bildinhalt:Prof. Dr. Tobias Seidl (l.) überreichte den symbolischen Scheck für die beste Projektarbeit im Fach „Internetanwendungen 2“, das am Bocholter Hochschulstandort der Westfälischen Hochschule im Studiengang „Informatik.Softwaresysteme“ angeboten wird. Die Studierenden Marcel Kocks, Nils Balke, Lucas Engelke, und Arthur Ott (v.l.n.r.) erhielten die Auszeichnung für ihre Programmerweiterung namens „Criterion“. Die Erweiterung überprüft die Lösungen einer hochschuleigenen Programmier-Lernplattform vollautomatisch auf ihre Richtigkeit. Den Preis hat die Otto-Spaleck-Stiftung gesponsert. Prof. Dr. Martin Schulten (r.) betreute die insgesamt sechs Projektarbeiten. Foto: WH/Reinhold Benning, Abdruck honorarfrei im Zusammenhang mit Westfälischer Hochschule […]

StadtBusse fahren im 15-Min-Takt zum Rosenmontagszug

Bocholt. Der Höhepunkt des Straßenkarnevals nähert sich mit dem diesjährigen Rosenmontagszug in Bocholt am 04.03.2019 – traditionell verbunden mit einem Sonderverkehr der StadtBusse und einer Be-triebspause während des Zuges. Es werden auf fast allen StadtBus-Linien insgesamt 7 (!) zusätzliche Busse für die Jecken unterwegs sein. Auf den Linien C1 bis C6 fahren die Busse ab ca. 12.00 alle 15 Minuten (bis 14.00 Uhr) in die Innenstadt. Die genauen Abfahrtszeiten sind den Aushängen an den stadt-einwärts führenden Haltestellen zu entnehmen oder im StadtBusCenter am Europaplatz zu erfahren. „Falls jedoch trotz des dichten Taktes ein Bus überfüllt sein sollte, kann man beim 15-Minuten-Takt auch auf den nächsten Bus ausweichen“, bittet Jens Dörpinghaus von der StadtBus-Gesellschaft. „Außerdem sind durch den zusätzlichen Fahrzeugeinsatz nicht nur die neuen, blauen-türkisfarbenen StadtBusse auf den Linien unterwegs, sondern auch Busse mit anderen Lackierungen – Es gilt daher immer die entspre-chende Ausschilderung der Liniennummer!“Die Änderungen im ÜberblickLinien C1 bis C6Auf den Linien C1 bis C6 fahren die StadtBusse stadteinwärts zwischen 12.00 Uhr und 14.00 Uhr im 15-Minuten-Takt (anstatt 30-Minuten Takt) aus den Stadtteilen in die Innenstadt zum Bustreff.Linie C7Auf der Linie C7 (Dinxperlo, Suderwick, Spork, Holtwick) können die Fahrgäste zwischen 11.21 Uhr und 13.51 Uhr alle 30 Minuten (statt 60-Minuten-Takt) mit dem StadtBus stadteinwärts zum Bocholter Rosen-montagszug fahren. Daneben wird teilweise ein größerer Gelenkbus eingesetzt! Neu: Die letzte Fahrt stadtauswärts ab Bustreff (vor der Betriebspause) findet um 13.45 Uhr statt, die erste Fahrt nach der Betriebspause aus Dinxperlo/Suderwick stadteinwärts um 16.21 Uhr.Linie C8Auf der Linie C8 (Barlo) wird ein Gelenkbus eingesetzt, um auch von dort die Jecken in die Bocholter Innenstadt zu bringen. Dieser verkehrt um 11.17 Uhr, 12.17 Uhr und 13.17 Uhr direkt ab Barlo, Grenze in Fahrtrichtung Innenstadt. Allerdings gibt es hier im Gegensatz zu den anderen Linien keine zusätzli-chen Fahrten. Neu: Die letzte Fahrt stadtauswärts ab Bustreff (vor der Betriebspause) findet um 13.45 Uhr statt, die erste Fahrt nach der Betriebspause aus Barlo stadteinwärts um 16.23 Uhr.TaxiBusse (T11, T12, T14)Auf den TaxiBus-Linien gilt der reguläre Takt, in der Regel alle 30 Minuten. Alle Fahrtwünsche müssen telefonisch unter Tel. 0800-2191920 mindestens 30 Minuten vor der Abfahrtszeit wie gewohnt angemel-det werden.Linie C13 (Industriepark)Sie verkehrt ganztägig im gewohnten Takt (alle 40/20 Minuten), allerdings während der Betriebspause (s.u., Sperrung des Bustreffs während des Zuges) nur zwischen den Haltestellen Bahnhof und dem Bocholter Industriepark, um den arbeitenden „Nicht-Karnevalisten“ eine Fahrtmöglichkeit von und zur Arbeit zu bieten – Letzte Fahrt ab Bustreff um 13.45 Uhr vor der Betriebspause, erste Fahrt nach der Betriebspause ab Bustreff um 16.45 Uhr.Sperrung Bustreff – Betriebspause während des RosenmontagszugesWährend des Zuges zwischen 14.15 Uhr und ca. 16.45 Uhr ruht der Verkehr der StadtBus-Flotte bis auf die Linie C13 (s.o.), da die alle Zufahren zum Europaplatz durch den Zug gesperrt sind.Rückfahrt vom BustreffJe nachdem, wie lange der Rosenmontagszug dauern wird und der Europaplatz (Bustreff) aufgrund des Zugweges durch die Rebenstraße gesperrt ist, starten die Rückfahrten auf allen Linien ab ca. 16.45 Uhr (je nach Zugdauer auch später!). Auch nach dem Zug werden bis ca. 17.45 Uhr auf den Linien C1 bis C6 ca. alle 15 Minuten StadtBusse in die Stadtteile abfahren. Die Linie C7 fährt um ca. 16.45 Uhr, danach dann alle 60 Minuten. Letzte Rückfahrt ist, wie sonst an Montagen im Winterfahrplan, um 19.45 Uhr für alle Linien, also auch für die TaxiBus-Linien. Die Linie C8 fährt regulär alle 60 Minuten ab 16.45 Uhr, entgegen des normalen Fahrplans jedoch nach Bedarf auch bis Barlo, Grenze.Änderungen des Linienweges – Sperrung von Haltestellen!Durch die Vor- und Nachbereitungen des Rosenmontagszuges und aufgrund gesonderter Sicherheits-maßnahmen sind die Linienführungen im Innenstadtbereich ganztägig verändert. Die Haltestellen Shop-ping Arkaden, Kinodrom, Rathaus, Neutorplatz, Liebfrauenkirche und Musikschule werden ganz-tägig von allen Stadt- und Taxibuslinien nicht angefahren werden. Die Sperrung des Bustreffs (min-destens zwischen 14.15 Uhr bis ca. 16.45 Uhr, abhängig von der Zugdauer) gilt auch für die Regional-buslinien S75, R51, 61, 64 und den Bürgerbus Loikum-Wertherbruch. Genaue Informationen zu diesen Linien sind bei den jeweiligen Unternehmen erhältlich.Natürlich steht das StadtBus-Team bei Fragen zu den zusätzlichen Fahrtenmontags bis freitags zwischen 09.00 Uhr – 18.00 Uhr (auch am Rosenmontag!!) undsamstags zwischen 09.00 Uhr – 14.00 Uhrtelefonisch unter 02871-21919-0 und persönlich im StadtBusCenter am Europaplatz 20 zur Verfügung. […]