Kreisjugendfeuerwehr: Gold für Gottlob

Die diesjährige Delegiertentagung der Jugendfeuerwehren des Kreises Borken fand im Bocholter St.-Josef Gymnasium statt. Insgesamt fanden 93 Jugendliche mit ihren Betreuerinnen und Betreuern den Weg nach Bocholt, wo sie im besonderen Ambiente der Aula des Gymnasiums tagen konnten.Am Schluss der Sitzung erhielt Kreisjugendfeuerwehrwart Ralf Gottlob eine besondere Ehrung, von der er überrascht wurde. Frank Muhmann und Johannes Thesing überreichten ihm für seine besonderen Verdienste um die Jugendfeuerwehren im Kreis Borken die Ehrennadel der Jugendfeuerwehren des Landes NRW in Gold.Zuvor begrüßte Gottlob neben den Teilnehmern auch die stellvertretende Bürgermeistern der Stadt Bocholt, Elisabeth Kroesen, die für den Bereich Sicherheit und Ordnung zuständige Dezernentin des Kreis Borken, Dr. Elisabeth Schwenzow, Kreisbrandmeister Johannes Thesing, Frank Muhmann vom Vorstand der Landesjugendfeuerwehr und den Leiter der Feuerwehr Bocholt, Thomas Deckers.Lob für Gründung der Bocholter KinderfeuerwehrKroesen wies in ihrer Ansprache auf die besondere Leistung der Betreuerinnen und Betreuer hin und bedankte sich für diese Arbeit. Dr. Elisabeth Schwenzow betonte die Wichtigkeit der Jugendfeuerwehr als Nachwuchsorganisation für die Freiwillige Feuerwehr. Johannes Thesing lobte in seiner Rede die Feuerwehr Bocholt; „Die Feuerwehr Bocholt geht einen Schritt weiter und hat als erste Feuerwehr im Kreis eine Kinderfeuerwehr gegründet.“ Auch lobte er das Engagement der Bocholter Jugendfeuerwehr, die im Jahr 2021 immerhin 50 Jahre alt wird.7.500 Stunden Schulung kreisweitRalf Gottlob verlas den Geschäftsbericht der Kreisjugendfeuerwehr. So waren Ende 2018 insgesamt 453 Jugendliche in den 17 Jugendfeuerwehren des Kreises aktiv. “Erfreulich ist, dass 69 Jugendliche im Jahr 2018 in die jeweiligen Freiwilligen Feuerwehren übergetreten sind”, so Gottlob. Beeindruckend sei die Anzahl der durchgeführten Stunden für Sitzungen, Übungsdienste und sonstigen Veranstaltungen in 2018. Insgesamt kamen 7.546 Stunden zusammen, welche von den Betreuerinnen und Betreuern in den Jugendfeuerwehren begleitet wurden. Zum Vergleich: Bei einer Vollzeitstelle wären das 4,6 Stellen.Zur Kreisjugendsprecherin wurde Kim Herfort von der Jugendfeuerwehr Heiden und zum stellvertretenden Kreisjugendsprecher Bernd Gerwing von der Jugendfeuerwehr Ahaus gewählt. Zum Kassenprüfer wählten die Delegierten erneut Manni Marpert von der Jugendfeuerwehr Schöppingen. […]

Randalierer auf Schulgelände

Bocholt (ots) – In der Zeit zwischen Samstag, 17.00 Uhr, und Montag, 06.00 Uhr, öffneten noch unbekannte Täter einen Briefkasten am Euregio-Gymnasium, entnahmen die Post und verbrannten diese in der Nähe der Tür zur Außentoilette. Durch die Hitzeentwicklung zersprang eine Glasscheibe. Der Sachschaden wird auf ca. 600 Euro geschätzt. Die Polizei sucht Zeugen. Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt (02871-2990). […]

Bücherflohmarkt in der Stadtbibliothek Bocholt

Ab Donnerstag, 11. April 2019, 10 Uhr beginnt wieder die heiße Zeit für alle Schnäppchenjäger und Buchliebhaber. Im kleinen Osterflohmarkt der Stadtbibliothek Bocholt können günstig Kinderbücher, Romane und Sachbücher für die Urlaubs- und Ferienzeit erworben werden.”Die Bücher sind gegen eine kleine Geldspende zu erstehen, wobei jeder Käufer die Höhe der Spende selber bestimmen kann”, teilt Melanie Tenhumberg von der Stadtbibliothek mit. So finden zerlesene Buchschätze vielleicht ein neues Zuhause und Taschenbücher haben die Chance, noch einmal auf Reisen zu gehen. Bis 12 Uhr am 18. April 2019 können die Bücher in der Vorhalle der Stadtbibliothek während der üblichen Öffnungszeiten erworben werden. […]

Weihbischof Dr. Hegge firmt 63 Jugendliche und Erwachsene

Nach der Begrüßung durch Pfarrer van Straelen und Tim Horn für die Firmanden eröffnete Weihbischof Dr. Hegge am Samstag Nachmittag in der Liebfrauenkirche die Feier der Firmung. In der vollbesetzten Liebfrauenkirche erinnerte er in der Predigt daran, dass Jesus Christus immer an unserer Seite steht. Im Hinblick auf das nahe Osterfest meinte er: “Einen Menschen kann man kreuzigen, aber die Liebe kann man nicht kreuzigen!”. Danach spendete er 59 Jugendlichen und 4 Erwachsenen das Sakrament der Firmung.Dabei hielt jeweils eine Katechetin das Gefäß mit dem Chrisam. Der Chor “ergo cantemus!” unter der Leitung von Philipp Hövelmann gestaltete diesen Gottesdienst musikalisch. Vor dem Segen gratulierte die Vorsitzende des Pfarreirates Jutta Rademacher allen Neugefirmten im Namen der ganzen Pfarrgemeinde. Diesen Glückwünschen schließen wir uns gerne an und danken darüber hinaus sehr herzlich Sr. Ulrike Holfeld, Roland Hüning, Birgit Kumpmann, Maria Teriete, Brigitte Vorell, Hannah Wevers und Hermann Wolsing, die mit Kaplan Lukas Hermes und Pastoralreferent Klaus Brücks die Firmkatechese gestaltet haben.Zuerst erschienen auf www.liebfrauen.de […]

Junge Gäste aus den USA im Rathaus empfangen

Bocholts erste stellvertretende Bürgermeisterin Elisabeth Kroesen empfing am 8. April 2019 eine amerikanische Schülergruppe der Canton High School im Rathaus. Canton liegt ca. 30 Kilometer südöstlich von Boston. Gemeinsam mit ihren drei Lehrkräften sind die Schülerinnen und Schüler seit Freitag Gäste des St.-Georg-Gymnasiums.Neben den Lehrerinnen Lease Suckau und Rita Cavonius ist auch Elsa Nicolovius wieder mt nach Bocholt gereist. Nicolovius rief den Austausch vor 41 Jahren ins Leben. Seitdem ist sie in jedem Jahr mit einer Schülergruppe in Bocholt gewesen. Nicolovius ist gebürtige Deutsche und vor vielen Jahren mit ihrem Mann, der als Soldat in Deutschland stationiert war, in die USA gezogen.'”Der Austausch mit der Canton High hat bei uns an der Schule eine große Tradition. Es gibt zahlreiche Bocholter Familien, die nun schon in der zweiten Generation daran teilnehmen”, berichtet Uwe Holtei vom St.-Georg-Gymnasium.Köln, Amsterdam, BerlinNach den Famlientagen am ersten Wochenende des Austausches und dem Empfang am Montag steht in dieser Woche noch ein umfangreiches Programm auf der Agenda. Am Dienstag geht es nach Köln, wo unter anderem der Kölner Dom und das Schokoladenenmuseum besichtigt werden. Am Mittwoch ist gemeinsamer Unterricht, am Donnerstag besichtigen die Schülerinnen und Schüler die Firma Flender. Amsterdam ist das Ziel der Gruppe am Freitag. Dort wird das Anne-Frank-Haus besichtigt. Ein Stadtrundgang und eine Grachtenfahrt dürfen in der niederländischen Stadt nicht fehlen. Das Wochenende steht dann erneut ganz im Zeichen der Gastfamliien.Am Montag fahren die amerikanischen Gäste dann für drei Tage nach Berlin. In der Hauptstadt werden Potsdam, der Reichstag und Hohenschönhausen besichtigt.Nach dem Fare Well Dinner am Donnerstagabend geht es für die amerikanischen Gäste am Freitag mit dem Flugzeug wieder zurück in die Heimat. […]

Bilanz der Radfahrer-Kontrollwoche: Polizei ahndet 256 Verkehrsverstöße

Bocholt (ots) – In falscher Richtung auf dem Radweg unterwegs, mit dem Rad durch die Fußgängerzone oder das Handy beim Radeln am Ohr: Es kam einiges an Verkehrsverstößen zusammen, was Polizeibeamte in der vergangenen Woche bei einer Schwerpunktaktion in Bocholt registrieren mussten. Sie richteten dabei den Fokus auf die Radfahrer: Um ihre Sicherheit ging es zwischen dem 1. und dem 5. April im Rahmen der Schwerpunktkontrolle Fahrradfahrer.Die Bilanz der Kontrollwoche in Zahlen: Insgesamt stellten die Beamten 256 Verkehrsverstöße fest (März 2018: 209); davon 205 von Radfahrern, aber auch 48 durch Autofahrer. Verkehrsverstöße durch Kinder unter 14 Jahren gab es dabei in 30 Fällen (33). Die Beamten schrieben in diesem Fällen Elternbriefe oder setzten die Eltern telefonisch beziehungsweise persönlich über den Verstoß ihres Kindes in Kenntnis.Ablesen lässt sich in der Bilanz, zu welchen Verstößen es bei den Radfahrern in welcher Häufigkeit kam: 120 (94) befuhren den Radweg in nicht freigegebener Richtung. Zudem benutzten 16 (11) Radfahrer ihr Mobiltelefon während der Fahrt. 38 (19) Radfahrer fuhren verbotenerweise in der Fußgängerzone und 21 Radfahrer begingen andere Verstöße wie das Missachten von Stop-Zeichen oder das verbotswidrige Befördern einer weiteren Person. 13 (2) Radfahrer missachteten das Rotlicht der Ampel.Bei den im Rahmen der Kontrollwoche überprüften Kfz stellten die Beamten 48 (62) Verkehrsverstöße fest. 10 (18) Fahrzeugführer verstießen gegen die Gurtpflicht (- 45 %). 7 (12) Fahrzeugführer benutzten beim Führen von Kfz ihr Mobiltelefon oder ein anderes elektronisches Gerät in verbotswidriger Weise. Außerdem waren in drei Fällen Kfz-Führer nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis. Es wurden entsprechende Strafanzeigen gefertigt und die Weiterfahrt untersagt. In einem Fall musste einem Kfz-Führer eine Blutprobe entnommen werden.Gegen einen besonders aggressiven und uneinsichtigen Pedelecfahrer, der eine Rotlicht zeigende Lichtzeichenanlage deutlich missachtete, wurde außerdem ein Bericht an das Straßenverkehrsamt gefertigt. Der Bocholter hatte den einschreitenden Polizeibeamten angeschrien, angepöbelt und zeigte in keiner Weise Einsicht.Kräfte des Sondereinsatzes (Radstaffel der Polizeiwache Bocholt) waren außerdem an der Fahndung und Festnahme eines polizeibekannten Ladendiebes im Innenstadtbereich maßgeblich beteiligt. Zudem konnte eine mit Haftbefehl gesuchte Person durch Kräfte des Sondereinsatzes im Bereich der Innenstadt festgenommen werden. […]

Polizei ermittelt Brandstifter

Bocholt (ots) – Einen Ermittlungserfolg hat die Polizei nach einer Brandstiftung bzw. mehreren Sachbeschädigungen durch Feuer zu verzeichnen. Drei männliche Personen gaben nun zu, dass sie an der Brandlegung beteiligt waren. Wie berichtet, rückte die Feuerwehr in der Nacht vom 23. auf den 24. März 2019 zu Bränden an der Don-Bosco-Straße aus. Auf dem Gelände der Overbergschule und auf einem nahe gelegenen Firmengelände waren Container in Brand gesetzt worden. Der Containerbrand auf dem Schulhof griff auf die unmittelbar daneben befindlichen Garagen über. Im weiteren Verlauf der Nacht brannten zudem mehrere Mülltonnen auf der Bahnhofstraße. Bei den Ermittlungen der Bocholter Kripo gerieten die 16-, 17- und 19-Jährigen aus Bocholt und Borken in dringenden Tatverdacht. In ihren polizeilichen Vernehmungen räumten Sie nun ein, für die Brände verantwortlich zu sein. Gegen die drei jungen Männer wurden Strafverfahren eingeleitet. […]

Sachschaden durch Unfallflucht

Bocholt (ots) – Zwischen Samstagabend, 18.00 Uhr, und Sonntagmorgen, 10.30 Uhr, beschädigte ein Unbekannter einen auf der Luisenstraße geparkten gelben Pkw Kia. Ohne seinen gesetzlichen Pflichten nachgekommen zu sein, entfernte sich der Verursacher. Der Schaden entstand am Stoßfänger und an der Heckklappe und wird auf 3500 Euro geschätzt. Täterhinweise bitte an das Verkehrskommissariat Bocholt, Tel.: 02871/2990 […]

In Arztpraxis eingedrungen

Bocholt (ots) – Am Wochenende drangen ein oder mehrere Unbekannte in Praxisräume an der Kreuzstraße in Bocholt ein. Dazu entfernten sie gewaltsam ein Gitterrost und hebelten das dahinter befindliche Fenster auf. In den Räumlichkeiten durchsuchten der oder die Täter mehrere Schränke. Ob Gegenstände fehlen, ist bisher nicht bekannt. Zeugenhinweise bitte an das Kriminalkommissariat Bocholt, Tel.: 02871/2990 […]

1. FC Bocholt verpflichtet Torhüter Lennart Dillhage vom VfL Rhede

Der Fußball-Oberligist 1. FC Bocholt hat Torhüter Lennart Dillhage verpflichtet. Der 20-Jährige wechselt vom Landesligisten VfL Rhede an den Bocholt Hünting und unterschrieb einen bis zum 30. Juni 2020 gültigen Vertrag.Bereits als 17-Jähriger sammelte der Schlussmann erste Erfahrungen im Seniorenbereich. Bei seinem Jugendverein Westfalia Gemen kam er auf elf Einsätze in der Kreisliga A. Nach seinem Wechsel im Sommer 2017 zur U19 des VfL Rhede wurde er bereits früh in die 1. Mannschaft befördert und stand seitdem in mehreren Spielen für Rhede im Tor.Chefcoach Manuel Jara freut sich über die Verstärkung: “Lennart hat bereits als U19-Spieler Seniorenerfahrungen in der Landesliga gesammelt.“ Und führt weiter aus: „Seine sehr gute Physis und die Trainingsarbeit mit unserem Trainerteam werden ihm mit Sicherheit dabei helfen, einige Entwicklungsschritte nach vorne zu machen.“Lennart Dillhage ist gespannt auf die neuen Erfahrungen am Bocholt Hünting: „Ich möchte viel lernen, mich weiterentwickeln und so viele Spiele wie möglich absolvieren.“ Zu den Beweggründen für den Wechsel gab er an: „Ich habe eine neue Herausforderung gesucht und will den nächsten Schritt machen.“Maik Welling, sportlicher Leiter des FCB erwartet einen harten Konkurrenzkampf um den Platz im Tor: „Lennart Dillhage bringt trotz seines noch jungen Alters schon eine gewisse Menge an Seniorenspielen mit und wird sich auf der Position einen offenen Kampf um den Platz im Tor liefern.“ Neben Dillhage haben auch die beiden Torhüter Maurice Schumacher und Jonas Wenzel einen gültigen Vertrag für die kommende Saison 2019/2020. […]

Moderne Berufe als Chance für Schüler

Wie man auf x- und y-Achse lineare Funktionen erstellt, lernen Schüler im Unterricht. Was in Mathe aber reine Theorie ist, wird im InfoTruck der Metall- und Elektroindustrie erleb- und begreifbar. Statt einer mathematischen Gleichung entsteht hier mithilfe eines Koordinatensystems an der CNC-Fräse ein echter, perfekt bearbeiteter Metall-Würfel. „Technik ist alles andere als graue Theorie – das wollen wir den Schülern vermitteln. Und das ganz praktisch, indem sie selbst programmieren und Maschinen steuern“, erläutert Martin Jonetzko, stellvertretender Hauptgeschäftsführer des Unternehmerverbandes, die Vorzüge des High-tech-Gefährts, das wieder Firmen im Verbandsgebiet ansteuert. In dieser Woche macht der InfoTruck fünf Tage lang bei den beiden Firmen Grunewald GmbH & Co. KG sowie PIERON GmbH in Bocholt Halt. So kommen insgesamt knapp 150 Schüler in den Genuss einer ganz besonderen Berufsorientierung.„In Zeiten zunehmender Digitalisierung sind technische Berufe besonders zukunftsträchtig und somit eine große Chance für die Schüler, übrigens auch gerade für Mädchen, die das leider viel zu selten wissen“, bestärkt Jonetzko die Jugendlichen, ihre „Fühler“ in diese Richtung auszustrecken. Ob Datenchips oder Software: In der Industrie 4.0 läuft die Produktion automatisch und intelligent ab. Um konkurrenzfähig zu bleiben, müssen sich Berufe dieser Entwicklung anpassen. „Die Metall- und Elektroindustrie hat dies als eine der ersten Branchen erkannt und ihre Ausbildung noch einmal modernisiert“, verdeutlicht Jonetzko.Von A wie Anlagenmechaniker bis Z wie Zerspanungsmechaniker – um diese hochmodernen Ausbildungsberufe näher kennen zu lernen, waren heute 32 Achtklässler der Gesamtschule Bocholt im InfoTruck. Für die Achtklässler ist diese Erkundung eine so genannte „Berufsfelderkundung“ im Rahmen des Übergangssystems Schule – Beruf NRW „Kein Abschluss ohne Anschluss“, kurz: „KAoA. Zudem kamen sie mit Auszubildenden der Firma Grunewald ins Gespräch, die auf Augenhöhe von ihren Erfahrungen berichteten. „Viele Schüler wissen nach wie vor nicht, was sie sich unter einem technischen Beruf vorstellen sollen und sind überrascht, dass beispielsweise unsere Produkte in der Auto- und Luftfahrtindustrie oder auch dem Rennsport zum Einsatz kommen“, so Ausbildungsleiter Wolfgang Overbeck.Die Grunewald Firmengruppe mit dem Stammsitz in Bocholt hat sich auf Werkzeug- und Formenbau sowie die Entwicklung und Optimierung metallischer Bauteile und Kunststoffkomponenten spezialisiert. Dabei reichen die Leistungen von der Konstruktion über den Prototypenbau und Vorserie bis hin zu den Verfahren der Serienfertigung.Im InfoTruck können die Schüler auf zwei Etagen mit knapp 80 Quadratmetern Präsentationsfläche die Berufe der Branche kennenlernen – in Bild, Text, Ton und mit computergesteuerten, laufenden Maschinen, wenn auch in Miniatur. Dabei kommen modernste Medien und zum Beispiel eine 3D-Animation zum Einsatz. Am allerwichtigsten ist den Organisatoren aber, dass die Berufe durch „Anfassen und Selbermachen“ konkret erlebbar werden. „Gerade dieser praxisnahe Einblick ist für unsere Schüler Gold wert“, so Werner Beestert, Studien- und Berufswahlkoordinator an der Gesamtschule Bocholt. Denn frage man Schülerinnen und Schüler der 8. Klasse nach ihren Berufswünschen, so würden sie häufig die Klassiker wie Kfz-Mechatroniker oder Kauffrau im Einzelhandel nennen. „Der InfoTruck und die Betriebserkundung lassen die Jugendlichen über den Tellerrand hinausschauen. Die hier gewonnenen Erkenntnisse über Berufsbilder und deren Anforderungen können Berufswünsche verändern und erweitern.“Bildunterschrift:Achtklässler der Gesamtschule Bocholt programmieren eine Maschine im InfoTruck der Metall- und Elektroindustrie. Grunewald-Ausbildungsleiter Wolfgang Overbeck (links) und Martin Jonetzko (rechts), stellv. Hauptgeschäftsführer des Unternehmerverbandes, geben Anleitung. (Foto: Unternehmerverband) […]

Atemschutzgeräteträger trainieren

Am 06.04.2019 und 07.04.2019 hatte der Ortsverband Bocholt/Borken des Technischen Hilfswerks die Möglichkeit von der Feuerwehr Bocholt erhalten, seine Atemschutzgeräteträger in einer Übungsstrecke auf dem Gelände der Feuerwehr Bocholt zu trainieren.Das Technische Hilfswerk schreibt vor, dass seine Atemschutzgeräteträger mindestens einmal im Jahr an einer solchen Belastungsübung teilnehmen müssen. Dies ist ein kleiner Teil der qualifizierten Ausbildung unserer Helferinnen und Helfer, um für den Katastrophenschutz zur Verfügung zu stehen.Wir bedanken uns bei der Feuerwehr Bocholt für die gute Zusammenarbeit. […]

Offener GRÜNER Stammtisch

des Ortsverbandes Bocholt vonBÜNDNIS 90/DIE GRÜNENam 11.04.2019Treffpunkt: 19:00 h im Spencer`s Bistro im KinodromMeckenemstr. 8, 46395 BocholtZu unserem GRÜNEN Stammtisch möchte ich alle Freundinnen und Freunde sowie alle Interessierten recht herzlich einladen.Themenvorschläge sind:Gründung der Basisgruppe GRÜNE JUGEND BocholtStand der Vorbereitungen und Organisation der EUROPA-WahlenDazu aktuelle politische Entwicklungen in Bocholt, auf Landes- und Bundesebene.Bei einem Getränk und lockerem “Prötken” werden wir auch über aktuelle politische Entwicklungen in Bocholt, auf Landes- und Bundesebene sprechen.Weitere Vorschläge sind natürlich willkommen.Monika LudwigSprecherin Ortsverband Bocholt […]

Anholter Postweg endlich beleuchtet

Ende 2017 beschloss die Stadtverordnetenversammlung auf Antrag der CDU, dassder Fahrradweg der Werther Straße zwischen Liedern und Lowick sowie Teiledes Anholter Postweges beleuchtet werden sollen. Lange Zeit passiertenichts. Nachdem die Stadtverordneten des CDU-Ortsverbandes West, HeinrichWelsing und Michael Wiesmann, im November 2018 nach dem Sachstand fragten,sind nun elf neue Straßenlaternen am Anholter Postweg in Funktion.„Wir sind sehr froh, dass der Anholter Postweg endlich beleuchtet ist. Wenndie Beleuchtung der Werther Straße folgt, ist dies ein hoherSicherheitsgewinn für alle Kinder und Jugendlichen aus der StadtteilLiedern. So wird der Weg zur Schule und in der Freizeit – insbesondere inder dunklen Jahreszeit – bedeutend sicherer. Das Gleiche gilt für vieleKinder aus anderen Stadtteilen, die den Musikunterricht desInstrumentalkreises Lowick in der alten Liedener Schule besuchen“, erklärtder Vorsitzende des CDU-Ortsverbandes West, Martin Ebbing.Die Stadtverordneten Heinrich Welsing und Michael Wiesmann ergänzen: „DieGefahr von Unfällen, die durch die unbeleuchteten Wege zwischen Lowick undLiedern ausging und auf der Werther Straße immer noch ausgeht, ist nicht zuunterschätzen. Dass diese bald der Vergangenheit angehört, freut uns sehr.“ […]

Randalierende Jugendliche an Sporthalle

Bocholt (ots) – Am Samstag randalierten gegen 23.05 Uhr etwa neun Jugendliche an einer Sporthalle an der Wiesenstraße. Dabei wurden auch Oberlichter der Sporthalle beschädigt. Anwohner verständigten die Polizei. Sie hatten den Lärm und auch Scheibenklirren gehört. Bei Eintreffen der Polizei flüchteten die zwischen 16 und 18 Jahre alten und etwa 180 Zentimeter großen Jugendlichen. Die Beamten konnten einen flüchtenden 17-jährigen Bocholter stellen. Er war leicht alkoholisiert und hatte eine blutende Handverletzung. Nachdem sie seine Personalien festgestellt hatten wurde er in die Obhut seiner Eltern entlassen. Er räumte die Tat nicht ein.Die Polizei sucht Zeugen. Wer kann Angaben zu dieser Straftat machen oder hat verdächtige Beobachtungen gemacht? Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt (Telefon 02871 / 299-0). […]