Warnung vor starkem Gewitter

Der Deutsche Wetterdienst warnt vor starkem Gewitter. Der Höhepunkt in Bocholt wird für 20 Uhr erwartet. In der der Pressemitteilung heißt es weiter: “Örtlich kann es Blitzschlag geben. Bei Blitzschlag besteht Lebensgefahr! Vereinzelt können beispielsweise Bäume entwurzelt und Dächer beschädigt werden. Achten Sie besonders auf herabstürzende Äste, Dachziegel oder Gegenstände. Während des Platzregens sind kurzzeitig Verkehrsbehinderungen möglich.” […]

Dr. Hinkenjann lehrt anderen Ärzten in Bocholt die Schlüssellochmethode

Bocholt/Linz. Oft ist die Ursache banal, und oft trifft es Ältere. Ein unglücklicher Sturz in der Wohnung, ein Ausrutschen auf der Straße. Und die erschütternde Diagnose lautet: Oberschenkelhalsbruch. Nicht selten ist dann ein neues Hüftgelenk erforderlich. Bei vielen Patienten stellt sich die Frage: Werde ich mich wieder richtig bewegen können? Werde ich wieder richtig fit? Insbesondere bei älteren Patienten ist daher eine besonders schonende OP-Methode wichtig. Und genau diese haben nun Primarius Dr. Klaus Katzensteiner und sein Oberarzt Dr. Dr. Essam Abu-Rida vom Unfallkrankenhaus in Linz /Österreich im St. Agnes-Hospital erlernt. Sie begleiteten Operationen von Dr. Bernd Hinkenjann, Chefarzt der Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie in Bocholt, um den minimalinvasiven direkten vorderen Hüftzugang zur Implantation von Hüftprothesen hier zu erlernen. „Wir wenden den minimalinvasiven Hüftzugang bei Hüftarthrosen und Oberschenkelhalsbrüchen seit 10 Jahren an und haben mittlerweile eine Erfahrung über mehr als 2500 Operationen“, erklärt Dr. Hinkenjann.Die Kollegen des Unfallkrankenhauses in Linz versorgen derzeit ihre Patienten mit einem Oberschenkelhalsbruch noch über einen konventionellen Hüftzugang mit Muskeldurchtrennung und wollen nun auch den minimalinvasiven Zugang ohne Muskeldurchtrennung anbieten. Hierdurch können die Patienten bei geringerem Blutverlust und geringeren Schmerzen schneller mobilisiert werden.„Durch die Kombination des minimalinvasiven Zuganges mit der LIA (lokale Infiltrations-Analgesie), also der Injektion von lokalem Betäubungsmittel in das OP-Gebiet zum Abschluss der OP leiden die Patienten nach einer Hüftprothese jetzt deutlich weniger unter Schmerzen als zuvor. Durch den Zugang und das sog. PBM (Patient Blood Management) konnten wir zudem die Notwendigkeit von Blutübertragungen drastisch reduzieren“, so Hinkenjann. Mit modernen Operationsverfahren lässt sich der Knochen so effektiv stabilisieren, die Betroffenen kommen schnell wieder auf die Beine und bleiben von Komplikationen verschont. Fast immer sei ein Oberschenkelhalsbruch eine Folge von Osteoporose – dem sogenannten Knochenschwund, sagt Chefarzt Dr. Hinkenjann. Ein Oberschenkelhalsbruch wird inzwischen immer operiert. „Ganz wichtig ist, dass die Patienten so schnell wie möglich wieder auf die Beine kommen. Gerade deshalb ist das schonende minimalinvasive Verfahren so wichtig.“ Der Mediziner rät darüber hinaus, zur Prävention: Eine gesunde Lebensführung, ausgeglichene Ernährung und Sport wie Walken oder Fahrradfahren stärke die Knochen. Auch könne man durch Krankengymnastik lernen, die Balance zu halten und sich wieder aufzufangen, wenn man ins Straucheln gerät. Der Oberschenkelhals ist ein Teil des Oberschenkelknochens. Er stellt sozusagen die Verbindung zwischen dem eigentlichen Oberschenkel und dem Becken dar. Im Prinzip ist dieser Knochen ziemlich stabil. „Bei einem gesunden, jungen Menschen ist schon eine massive Gewalteinwirkung etwa bei einem Verkehrsunfall nötig, um den Schenkelhalsknochen zu brechen“, erklärt Dr. Hinkenjann. Wenn allerdings Osteoporose die Knochen brüchig macht, reicht häufig bereits ein Sturz auf die Seite als Ursache für einen Bruch aus. […]

Elternabende des evangelischen Familienzentrums Friedrich Fröbel

Am 19.05.2019 findet um 19.00 Uhr ein Elternabend zum Thema „Umgang mitÄngsten“ statt. Geleitet wird der Kurs von Frau Dr. Karin Nachbar, Leiterinder Beratungsstelle Caritas (Diplom-Psychologin, Systemische Therapeutin(WIST), Kinderschutzfachkraft (ISA)).Am 29.10.2019 findet um 19.30 Uhr ein Elternabend zum Thema „Wut und Trotz“statt. Geleitet wird der Kurs von Hedwig Bruckmann, Mitarbeiterin derCaritas (Diplom-Sozialpädagogin, Verhaltenstherapeutin).Ort: Gemeindezentrum der Apostelkirche […]

Ferienkirche in der Apostelkirche

Die evangelische Kirchengemeinde Bocholt lädt ein zur “FERIENKIRCHE” amkommenden Sonntag, 28.4.19, in die Apostelkirche, Biemenhorster Weg 15. DerGottesdienst beginnt um 11 Uhr. Während der Osterferien wird zentral eingemeinsamer Gottesdienst für die Gesamtgemeinde abwechselnd in derevangelischen Kirchen gefeiert. An den anderen Predigtstätten findet keinGottesdienst statt. Den Gottesdienst hält Pfarrer Wahl. […]

Unfallflucht auf der Hessenstraße

Bocholt (ots) – Am Dienstag beschädigte ein noch unbekannter Fahrzeugführer zwischen 10.00 Uhr und 16.00 Uhr auf der Hessenstraße einen weißen Pkw Hyundai i 30.Trotz des verursachten Sachschadens in einer Höhe von ca. 1.000 Euro hatte sich der Unfallverursacher entfernt, ohne seinen Pflichten nachgekommen zu sein. Zeugen werden gebeten, sich an das Verkehrskommissariat in Bocholt (02871-2990) zu wenden. […]

Unfallflucht auf der Kurfürstenstraße

Bocholt (ots) – Am Mittwoch wurde zwischen 10.20 Uhr und 11.40 Uhr auf der Kurfürstenstraße (zwischen Burggrafenstraße und Dinxperloer Straße) ein weißer Audi Avant angefahren und stark beschädigt. Trotz des verursachten Sachschadens in einer Höhe von ca. 4.000 Euro hatte sich der Unfallverursacher entfernt, ohne seinen Pflichten nachgekommen zu sein. Zeugen werden gebeten, sich an das Verkehrskommissariat in Bocholt (02871-2990) zu wenden. […]

Zwei Verletzte und hoher Sachschaden bei Unfall

Rhede/Bocholt (ots) – Ein 18-jähriger Autofahrer aus Rhede kam am Dienstag gegen 15.45 Uhr mit einem hochmotorisierten Pkw auf der Büngerner Allee im Verlauf einer Linkskurve (hinter dem Poss-Jan-Weg) von der Fahrbahn ab. Der Pkw geriet in den Straßengraben, wurde aus diesem wieder herausgeschleudert, überschlug sich und kam schließlich entgegengesetzt zur ursprünglichen Fahrtrichtung im Straßengraben zum Stillstand. Der 18-Jährige und seine 19-jährige Beifahrerin aus Bocholt wurden glücklicherweise bei dem Unfall nur leicht verletzt. Der Sachschaden wird auf ca. 60.000 Euro geschätzt. […]

Einbruchsserie geht weiter

Bocholt (ots) – Gestern berichteten wir über eine Serie von Einbrüchen in Wohnhäuser und Wohnungen, bei denen der Täter auf Kipp stehende Fenster ausnutzt. In der Nacht zum Mittwoch kam es auf der Stiftstraße zu einem weiteren Fall. Der Einbrecher öffnete gegen 05.20 Uhr ein auf Kipp stehenden Fenster vollständig und drang in das Haus ein. Er betrat auch das Schlafzimmer und wurde von der Bewohnerin bemerkt. Als diese ihn ansprach flüchtet er sofort. Der Täter hatte Schmuck erbeutet. Er wird durch die Geschädigte als ca. 170 cm groß und schlank beschrieben.Die Polizei sucht Zeugen. Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt (02871-2990).Die Polizei wiederholt ihren Hinweis: “Auf Kipp stehende Fenster ohne besondere Sicherungen sind für Einbrecher kein Hindernis!” […]

Einbruch in Geschäft

Bocholt (ots) – In der Nacht zum Mittwoch hebelten Einbrecher auf dem Nordwall die Eingangstür eines Geschäftes auf und durchsuchten dieses. Angaben über die mögliche Diebesbeute lagen zum Zeitpunkt der Anzeigenerstattung noch nicht vor. Die Polizei sucht Zeugen. Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt (02871-2990). […]

Jugendliche werfen Stein von Brücke in Frontscheibe eines Autos

Am Montag gegen 18.15 Uhr warfen zwei bislang unbekannte Jugendliche einen Stein von der Brücke “Römerrast” auf die Fahrbahn der Isselburger Straße ( B 473). Der Stein schlug in die Frontscheibe eines auf der B 473 fahrenden grauen BMW ein, der in Richtung Hamminkeln fuhr, und beschädigte die Windschutzscheibe stark. Glücklicherweise blieben sowohl der Fahrer, ein 32-jähriger Mann aus Düsseldorf, sowie sein Beifahrer, ebenfalls 32 und aus Erkelenz, unverletzt.Beschreibung der Jugendlichen: beide circa 16 – 18 Jahre alt, schlanke Statur, kurze helle Haare. Einer trug ein grünes T-Shirt mit heller Hose. Der Andere trug ein blaues T-Shirt mit unbekannter Hose. Die beiden Jugendlichen standen, aus Fahrtrichtung Bocholt kommend, auf der zweiten Brücke mit dem Namen “Römerrast”.Zeugen die Angaben zu den gesuchten Personen machen können, werden gebeten, sich mit der Polizei in Hamminkeln unter der Telefonnummer 02852 / 966100 in Verbindung zu setzen. […]

T-Shirts für Jubiläumsläufer für 20. Teilnahme

Bocholt (PID). Männer der ersten Stunde: Reinhold Benning, Stephan Bongert, Wolfgang “Wolli” Breumann, Michael Pascher, Roman Rößing, Hans Michael Spogahn, Martin Weever und Winfried Welsing starten am 4. Mai 2019 zum insgesamt 20. Mal beim Bocholter Citylauf und haben damit nicht einen einzigen Lauf verpasst. Ullrich Kuhlmann und Ludger Dieckhues vom Organisationsteam des Bocholter Citylaufs überreichten jetzt Jubiläums-T-Shirts an sieben der acht Läufer. Einzig Rößing hatte an dem Abend keine Zeit.Der Bocholter Wassersportverein stellt mit Pascher, Spogahn und Weever das größte Kontingent bei den Jubiläumsläufern. Die drei laufen aber nicht nur in jedem Jahr mit, sondern sind auch als Helfer aktiv. Martin Weever begleitet in jedem Jahr entweder den führenden Mann oder die führende Frau auf der 10 Kilometer-Strecke des Volks- und Straßenlaufs.Michael Pascher war von Anfang an “direkt angefixt. Ich habe immer schon Sport gemacht, Tennis, Segeln, und bin immer viel gelaufen. Als es dann hieß, es gibt einen Lauf in Bocholt, war ich sofort dabei.” Der Termin habe im Jahreskalender oberste Priorität. “Früher bin ich ja beide Strecken gelaufen, die fünf und die zehn Kilometer, das mache ich aber nicht mehr.””Es macht einfach Spaß”Wolfgang “Wolli” Breumann, der extra zur Jubilarehrung und T-Shirt-Übergabe aus dem Urlaub aus dem 300 Kilometer entfernten Breskens anreiste (und anschließend auch direkt wieder zurückfuhr), liebt den Trubel an der Strecke. “Es macht einfach Spaß und für mich ist der Termin in jedem Jahr geblockt.””Ich habe mir, als bekannt wurde, dass es einen Lauf in Bocholt geben wird, gedacht: Da läufste mal mit”, berichtet Winfried Welsing vom SV Biemenhorst, mit 65 Jahren der älteste der Jubiläumsläufer. “Angefangen bin ich mit fünf Kilometern, seitdem laufe ich aber immer die zehn Kilometer lange Strecke”.Kuhlmann: “Hut ab””Hut ab”, sagt Ullrich Kuhlmann, als er am Abend den Jubiläusmläufern die Trikots übergab. “Das ist etwas ganz Besonderes, das Ihr heute noch dabei seid. Klasse!” Viele hätten am Anfang Sätze gesagt wie ‘Das wird nix’ oder ‘Sei froh, wenn da 200 Leute mitlaufen!’. Es ist bekanntlich anders gekommen. “Was wir da ins Leben gerufen haben, mit in jedem Jahr über 5.000 Starterinnen und Startern, ist eine Erfolgsgeschichte geworden und Ihr als Jubiläumsläufer habt mit Eurer Konstanz dazu beigetragen”, betont Kuhlmann.Sportveranstaltung für alle”Für uns ist es in jedem Jahr eine Bestätigung, wenn wir wieder mal einen ausverkauften Citylauf vermelden können. Konzerte sind ausverkauft, Kabarett-Veranstaltungen sind ausverkauft, dann kann auch ein Citylauf mal ausverkauft sein”, berichtet Ludger Dieckhues, Geschäftsführer der Stadtmarketing- und Wirtschaftsförderungsgesellschaft. Die Fragen, ob sich die Strecke ändern müsse, oder ob man noch mehr Läuferinnen und Läufer in noch mehr Läufen starten lassen müsse, stelle sich erst gar nicht. “Der Bocholter Citylauf ist eine Sportveranstaltung für alle”, betonte Dieckhues. Das gelte auch für den Aasee-Triathlon, den Silvesterlauf und den Halbmarathon. “Laufen ist in Bocholt beliebt, und je näher es auf den ersten Termin im Jahr zugeht, desto mehr Bocholterinnen und Bocholter sind im gesamten Stadtgebiet unterwegs und trainieren”, sagt der Marketingchef. “Ich wünsche mir von Euch Jubiläumsläufern, dass ihr beim richtigen Jubiläum in fünf Jahren noch mit dabei seid”, so Dieckhues abschließend. […]

Bocholt blüht wieder

Der Frühling ist da und passend zum verkaufsoffenen Sonntag „Bocholt Blüht“ am kommenden Wochenende wird heute Vormittag die gesamte Innenstadt im „Frühlingslook“ geschmückt. Der Entsorgungs- und Servicebetrieb der Stadt Bocholt (ESB) stellt zwei stattliche Maibäume (3-4m Durchmesser) auf dem Markt vor dem Historischen Rathaus und im Ravardiviertel auf und schmückt sie mit traditionellen bunten Bändern und Symbolen. Dort bleiben sie bis mindestens Ende Mai stehen, um für ein einladendes und frühlingshaftes Ambiente zu sorgen. Der Bocholter Werbegemeinschaft und der Aktionsgemeinschaft Ravardiviertel ist es ein großes Anliegen, den Bocholtern und den Besuchern der Stadt eine ansprechende und frische Einkaufsatmosphäre anzubieten und den Wohlfühlcharakter zu erhöhen und finanzieren daher diese Innenstadtaktion.Zusätzlich zu den Maibäumen werden an allen Laternen von Mitarbeitern der Ewibo Bocholt Blumenampeln mit Geranien und Fuchsien aufgehängt, die das Frühlingsambiente noch erhöhen. Die Ampeln hängen sogar bis Ende September an den Laternen und werden auch über den Sommer von der Ewibo gehegt und gepflegt. Angeliefert werden die vielen Blumenampeln von Blumen Bürger. „Diese besondere Aufwertung der Innenstadt mit den Maibäumen und den Blumenampeln vor „Bocholt Blüht“ ist immer große Bereicherung für das Stadtbild der City, so dass das Einkaufen und Verweilen in Bocholt noch ein Stück weit attraktiver wird für die Besucher!“, freut sich Gisela Bollmann vom Stadtmarketing Bocholt über die tolle Zusatzaktion. Die Finanzierung für den Blumenschmuck teilen sich die Bocholter Werbegemeinschaft, die Straßengemeinschaften und die ISG Nord- und ISG Oster-/ Königstraße.Am kommenden Sonntag, 28. April, startet dann wieder der erste verkaufsoffene Sonntag des Jahres in Bocholt mit dem schon traditionellen Oldtimertreffen, für das es in diesem Jahr so viele Anmeldungen wie noch nie gab. Somit dürfen sich die Besucher am Sonntag zwischen 13 und 18 Uhr nicht nur auf eine schöne Shoppingtour freuen, sondern sich auch die vielen spannenden Oldtimer anschauen, die die Innenstadt bevölkern werden. Für ein buntes Rahmenprogramm u.a. mit Oldtimer-Treckern vor den Shopping Arkaden, Feuerwehroldtimern am Neutorplatz, Musik, Cafés, Getränke- und Imbissständen ist ebenfalls gesorgt. Ein Ausflug nach Bocholt am kommenden Sonntag lohnt sich also in jedem Falle! […]

Aktivenkreistreffen der Jungen Union

Am kommenden Freitag, dem 26. April, trifft sich die Junge Union (JU)Bocholt zu ihrem nächsten Aktivenkreistreffen. Im Mittelpunkt der Sitzungwird die Diskussion über aktuelle politische Themen sowie derEuropa-Wahlkampf stehen.Die Sitzung beginnt um 19:30 Uhr im CDU-Bürgerbüro, Salierstraße 1. Alleinteressierten Jugendlichen sind eingeladen. Eine Anmeldung ist nichterforderlich. […]

Kostenloser StadtBus-Sonderverkehr zu “Bocholt Blüht” und “WUNDERBARLO”

Bocholt. Nicht nur Parken ist am 28.04.2019, dem ersten verkaufsoffenen Sonntag im Jahr 2019 anlässlich „Bocholt Blüht“ in der Bocholter Innenstadt kostenlos möglich – auch die blau-grüne Stadtbusflotte ist an diesem Tag gratis für alle Fahrgäste unterwegs. Alle Bürgerinnen und Bürger können daher beim Einkauf auch gleich-zeitig etwas für das Klima tun und Ihren PKW zuhause stehen lassen. Dies garantiert, zumindest in Bezug auf die Anreise, ein stressfreies shoppen am verkaufsoffenen Sonntag ohne Parkplatzsuche und ohne Spritkosten.FahrplaninfosAuf allen Linien wird zwischen 13.00 Uhr (erste Fahrt aus den Stadtteilen in die Innenstadt, C7 aus Dinxperlo/Su-derwick und C8 aus Barlo bereits ab ca. 12.20 Uhr) und 18.15 Uhr (letzte Rückfahrt ab Bustreff in die Stadtteile, C7 und C8 bereits um 17.45 Uhr) im gewohnten 30-Min-Takt (Linien C1-C6) bzw. 60-Min-Takt (C7/C8 – Suder-wick/Dinxperlo und Barlo) gefahren.Besonderheit Linie C8 (Barlo) wegen der Leistungsschau WUNDERBARLO:Da gleichzeitig an kommenden Sonntag, 28.04.2019 bereits zum siebten Mal die alle drei Jahre stattfindende Leis-tungsschau „WUNDERBARLO“ in Bocholt-Barlo um 10 Uhr Ihre Pforten öffnet, startet die erste Fahrt der Linie C8 nach Barlo schon ab 09.45 Uhr im gewohnten 60-Min-Takt vom Bustreff und um 10.26 Uhr ab Barlo, Kirche Rich-tung Bocholt – natürlich ebenfalls kostenlos. Letzte Fahrt aus Barlo nach Bocholt ist dann gegen 17.26 Uhr ab Barlo, Kirche – nach Barlo vom Bustreff um 17.45 Uhr. In Barlo werden jedoch aufgrund der Veranstaltung und einer damit verbundenen Straßensperrung die Haltestellen Große Allee, Op de Haare und Helenastraße NICHT angefahren, sondern nur die Haltestelle Barlo, Kirche auf der Winterswijker Straße (in Höhe des Friedhofs).Weitere Infos und TaxiBus-AngebotSpezielle Aushänge an allen stadteinwärts liegenden Haltestellen der StadtBus-Linien und Sonderfahrpläne auf www.stadtbusbocholt.de geben Auskunft über die genauen Abfahrtszeiten. Auch die TaxiBus-Linien T11, T12 und T14 fahren nach telefonischer Vorbestellung im gewohnten Takt (Fon: 0800-2191920, 30min vor Abfahrtszeit) in dem genannten Zeitraum.Anrufsammeltaxi (AST)Das Anrufsammeltaxi (AST) fährt auch während der Betriebszeiten der Stadtbusse, also zwischen 12.30 Uhr und 18.00 Uhr, allerdings nur von allen AST-Abfahrtsstellen, an denen kein Linienbus (also auch nicht von den Regio-nalbushaltestellen) verkehrt sowie von den zentralen Haltestellen Bustreff und Bahnhof, um auch Bürgerinnen und Bürger aus den Außenbereichen eine Mobilitätsalternative zu bieten. Allerdings gilt der reguläre Tarif für das AST.Auskünfte zu den einzelnen Linien, Fahrplänen und nächstliegenden Haltestellen gibt es natürlich im StadtBusCen-ter am Europaplatz (9.00 Uhr bis 18.00 Uhr, Sa: 09.00 Uhr bis 14.00 Uhr, Fon: 21919-0) oder unter www.stadtbus-bocholt.de . […]