190 Verwarngelder, Zahlkarten und Ordnungswidrigkeitsanzeigen nach Großkontrollen von Schwerlastern

Kreis Borken (ots) – An der länderübergreifenden Verkehrssicherheitsaktion “sicher.mobil.leben – Brummis im Blick” hat sich die Kreispolizeibehörde Borken am Donnerstag mit 16 Kontrollstellen beteiligt. Zahlreiche Kräfte der Polizei mit Unterstützung von Mitarbeitern des Bundesamtes für Güterverkehr (BAG) kontrollierten insgesamt 156 Fahrzeuge der Lkw-Klassen bis 40 Tonnen. Dabei waren nicht alle vorschriftsmäßig unterwegs: 190 Verwarngelder, Zahlkarten […]

“SeptemberKunst 2019”: Großartige Kunst und Künstler in Bocholt und Aalten erleben

Bocholt (PID). Die Stiftung “Art Aalten” organisiert in diesem Jahr erneut gemeinsam mit dem Fachbereich Kultur und Bildung der Stadt Bocholt die grenzüberschreitende Kunstroute „Septemberkunst“. Das Kunstprojekt beginnt am 20. September 2019 um 19:30 Uhr mit einer Eröffnung in der Koppelkerk im niederländischen Bredevoort. 54 Künstlerinnen und Künstler nehmen an der Kunstroute teil. Unter dem […]

Frag doch mal den Arzt – Sport mit künstlichem Gelenk?

Am kommenden Donnerstag, den 19. September heißt es in der Zentralschule für Gesundheitsberufe am St. Agnes-Hospital Bocholt wieder „Frag doch mal den Arzt“. Chefarzt Dr. Bernd Hinkenjann informiert über den künstlichen Gelenkersatz im Knie und die Frage: Darf ich trotz eines Gelenkersatzes weiter Sport treiben? Die Veranstaltung startet um 19 Uhr und ist wie immer […]

Neuer Kindergarten „Blumenwiese“ derzeit eine Blumenwiese

Bocholt (PID). Am Heutingsweg im Bocholter Osten wird im Dezember 2019 die neue Kindertagesstätte „Blumenwiese“ eröffnet. Für Eltern, die ihre Kinder für das Kindergartenjahr 2019/20 bzw. 2020/21 dort anmelden wollen, findet am Montag, 23. September 2019, eine Informationsveranstaltung statt. Beginn ist um 18 Uhr im Europa-Haus auf der Adenauerallee 59. Der Betreiber der Kita, der […]

Mit gestohlenem Rad unterwegs

Bocholt (ots) – Sein Pedelec war gestohlen gemeldet, in seinen Taschen fanden sich Drogen: Folgen zieht eine Kontrolle für einen 33-Jährigen nach sich, den die Polizei in der Nacht zum Freitag in Bocholt überprüft hat. Der Isselburger war gegen 02.45 Uhr auf der Münsterstraße unterwegs gewesen. Seine Fahrt fand ein unfreiwilliges Ende: Die Beamten fertigten […]

Soziale Liste: Ewibo muss endlich Zusage zum Wohnungsbau am Heutingsweg einlösen

Die Wählergemeinschaft Soziale Liste Bocholt wirft der Entwicklungs- und Betriebsgesellschaft der Stadt Bocholt GmbH (Ewibo) vor, dass sie öffentliche Zusagen zum Wohnungsbau nicht einhält und Mietinteressenten damit in Ungewissheit lässt. Es geht um die 80 Wohneinheiten auf dem Gelände der ehemaligen Stadtgärtnerei am Heutingsweg, wovon auch nach über einem Jahr noch nichts zu sehen ist, außer Unkraut das aus dem Boden schießt.Die Wählergemeinschaft hat sich nun mit einer Ratsanfrage an den Verwaltungsvorstand der Stadt Bocholt und damit an Bürgermeister Peter Nebelo gewandt. In der Ratssitzung am 9. Oktober will sie hierzu wissen, wieso bis heute noch keine Baumaßnahmen zur Errichtung der Wohnanlage am Heutingsweg erfolgt sind. Ob die Ewibo bereits eine Baugenehmigung erhalten hat. Wie es mit den Bundes- und Landeszuschüssen aussieht, ob diese komplett bewilligt wurden. Wann konkret Baubeginn und Fertigstellung der Wohnanlage ist. Außerdem, wie viel Mietinteressenten es gibt und ob bereits Zusagen gegenüber Mietinteressenten gemacht wurden.Denn die Soziale Liste will nun Klarheit und die Gründe über die „Untätigkeit“ der Ewibo, vor allem das sie endlich ihre Zusage einlöst. „Immerhin ist Bürgermeister Peter Nebelo Vorsitzender des Aufsichtsrates bei der Ewibo und trägt damit auch Verantwortung für die Umsetzung der geplanten Wohnungen am Heutingsweg“, betont Ratsfrau Bärbel Sauer und erklärt dazu:„Auf dem Gelände der ehemaligen Stadtgärtnerei am Heutigsweg soll eine Wohnanlage mit 80 Wohneinheiten entstehen. Geplant ist dort auch ein Quartierszentrum mit Räumlichkeiten für nachbarschaftliche Aktivitäten, eine Kindertageseinrichtung und Angebote für betreutes Wohnen. Der Bauträger, die Entwicklungs- und Betriebsgesellschaft der Stadt Bocholt (Ewibo), hat vor mehr als einem Jahr im März 2018 öffentlich und vollmundig angekündigt, dass der Abriss und der Beginn des Neubaus noch im gleichen Jahr 2018 erfolgen soll. Bisher ist aber offenbar noch nichts passiert, das Gelände liegt brach und bei der Ewibo, aber auch bei der Stadt Bocholt, herrscht Funkstille. Viele Bürgerinnen und Bürger warten auf ein neues zu Hause, besonders auf eine bezahlbare Wohnung. Das ist gelinde gesagt ein Skandal und unverantwortlich, wer so als öffentliches Wohnungsunternehmen mit wohnungsinteressierten Bürgerinnen und Bürger und ihren Familien umgeht, sie in Ungewissheit lässt und regelrecht hinhält.“ […]

Kein Visum mehr: Bocholter Jungschützenkönig muss Deutschland wohl verlassen

Weil er kein neues Visum mehr bekommt, muss der Jungschützenkönig der Bocholter St.-Georgius-Schützen, der Amerikaner Benjamin Robert Heinrich, Deutschland wohl verlassen. Die Hoffnungen des 23-Jährigen, dass für ihn noch eine Ausnahme gemacht würde, zerstoben. Nun bleiben nur noch wenige Chancen.Wie Heinrich gegenüber Made in Bocholt erklärte, müsste er eine vollschulische Ausbildung nachweisen, um sein Visum verlängert zu bekommen. Der Amerikaner hatte sich lediglich für eine Fernschule und anschließend für eine Abendschule beworben.  Nachdem er die Zusage für die Schulen erhielt, habe man ihm gesagt, dass diese Voraussetzungen doch nicht ausreichend seien. Eine feste Arbeit reicht ebenso wenig als amtliche Voraussetzung.Die Stadt Bocholt kann wegen des laufenden Verfahrens und der Persönlichkeitsrechte des Amerikaners keine Stellung abgeben. Heute steht ein Termin bei der amerikanischen Botschaft an. […]