Flender ehrt 85 Firmenjubilare

85 Jubilare hatten sich am vergangenen Freitag im Städtischen Bühnenhaus in Bocholt zur Flender Jubilarfeier versammelt. Wie in jedem Jahr dankte der Getriebehersteller seinen langjährigen Mitarbeitern der drei Standorte Bocholt, Mussum und Voerde in einem feierlichen Rahmen. Als „Spitzenjahrgang“ lobte Flender Geschäftsführer Dr. Ulrich Stock die Jubilare in seiner Rede. Zusammen mit dem Betriebsratsvorsitzenden Andreas […]

Faszinierende Einblicke bei der 9. LANGEN NACHT DER INDUSTRIE

Sieht man im Straßenverkehr einen PKW, steckt darin mit großer Wahrscheinlichkeit ein von der Firma Steinhoff gewalztes Karosserieblech: Bei der diesjährigen LANGEN NACHT DER INDUSTRIE gewährte der Spezialist aus Dinslaken rund 90 Gästen einen faszinierenden Blick hinter die Kulissen. Insgesamt nutzten im Rahmen der 9. LANGEN NACHT 3.100 Besucher die Chance, die Produktionsprozesse, Technologien und […]

CDU beantragt Gelder: Historisches Viadukt soll erhalten bleiben

Die CDU-Fraktion im Rat der Stadt Bocholt beantragt für die nächsteRatssitzung am 9. Oktober, den Betrag von 25.000 Euro für die Sanierung des historischen Viadukts wieder zu aktivieren. Insgesamt möchte der Barloer Heimatverein Vör dessen Boorle 99.000 Euro in das Projekt investieren.„Im Rahmen unserer Sommertour der CDU-Fraktion haben wir uns auch das historische Viadukt in Barlo genauer angeschaut. Wie wir feststellenmussten, ist das 1880 fertiggestellte Brückenbauwerk stark vom Zerfallbedroht. Ohne entsprechende Sicherungsmaßnahmen wird das Viadukt in absehbarer Zeit zerfallen. Das darf nicht passieren!“, macht RainerVenhorst, CDU-Stadtverordneter für Barlo, deutlich. Doch hiermit würdeBocholt nicht nur ein historisches Bauwerk verlieren. Venhorst: „Über dasViadukt führt auch eine der meist frequentierten Radwegstrecken in dieniederländische Nachbargemeinde. Sollte das Bauwerk zerfallen, so müsste diese Strecke gesperrt werden.“Der Barloer Heimatverein möchte das einzige, noch erhaltene Viadukt in einem Umkreis von 30 km für die Nachwelt bewahren. Bereits im Jahr 2012 stellte die Stadt Bocholt dem Heimatverein 25.000 Euro für die Sanierung bereit. Doch aufgrund von offenen rechtlichen Fragen und personellen Veränderungen im Heimatverein wurden diese Mittel in den folgenden Jahren nicht abgerufen.Mittlerweile sind alle rechtlichen Voraussetzungen geklärt und auch derHeimatverein verfolgt das Projekt wieder mit Konsequenz. Auf derenInitiative steht auch eine Förderung in Höhe von 65 Prozent der Gesamtkosten durch das LEADER-Programm in Aussicht. Der Heimatverein möchte insgesamt rund 99.000 Euro in das Projekt investieren. Franz-Josef Groß-Hardt vom Heimatverein erklärt: „Neben der Sanierung des Viadukts planen wir auchAnschauungsplattformen beidseitig der Brücke. Die Besucher sollen zumVerweilen eingeladen werden. Mithilfe von Schaukästen wollen wir außerdem die Bedeutung und Einzigartigkeit des Bauwerks näherbringen.“Der CDU-Stadtverordnete Rainer Venhorst lobt dieses Engagement desHeimatvereins: „Dass sich der Heimatverein für die Erhaltung des Viadukts starkmacht und mit einigem an Eigenleistungen anpacken will, ist nicht selbstverständlich.“ Venhorst, der auch Vorsitzender des Bauausschusses ist, fordert daher: „Wir sollten die erforderlichen Mittel in Höhe von 25.000 Euro im städtischen Haushalt wieder aktivieren, um diese Arbeit des Heimatvereins zu unterstützen. Somit erhalten wir nicht nur ein historisches Bauwerk in Bocholt, sondern garantieren auch, dass die wichtige Radwegstrecke zwischen Bocholt und Winterswijk bestehen bleibt.“ […]

Wegen Tonnenlieferung kein Tonnentausch

Während der zurzeit laufenden, immens aufwändigen Auslieferungsphase der Gelben Tonnen kann der Entsorgungs- und Servicebetrieb der Stadt Bocholt (ESB) keinen Tonnentausch (240 l auf 120 l) vornehmen. Darauf wiest die Stadtverwaltung Bocholt hin. Ab Anfang November steht ausreichend Personal zur Verfügung, um Gelbe Tonnen zu tauschen. “Wir bitten die Bürgerinnen und Bürger, die aktuell ausgelieferte […]

“Voll der Osten. Leben in der DDR”

Bocholt (PID). “Voll der Osten. Leben in der DDR” – So heißt eine Fotoausstellung von Harald Hauswald mit Texten von Stefan Wolle. Sie ist jetzt vom 1. Oktober bis zum 23. November in der Eingangshalle des Medienzentrums Bocholt zu sehen. Herausgeber ist die Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur und OSTKREUZ Agentur der Fotografen. Die Stadtbibliothek […]

Chor gestaltet Messe in St Georg mit

Auf Einladung der Pfarrgemeinde St. Georg in Bocholt gestaltet der Dinxperloer Mannenchor „Con Spirito“ am Samstag den 12. Oktober 2019 in der St Georgs Kirche die Abendmesse um 18 Uhr mit. Gesungen werden mehrere Stücke aus dem “Gloria“ (RV589) von Antonio Vivaldi, das von Vivaldi für einen gemischten Chor geschrieben, aber von Ben Simmes neu […]