September 21, 2021

24.600 Euro für die Besten der Besten im heimischen Handwerk

ArabicChinese (Simplified)DutchEnglishFrenchGermanItalianSpanishTurkish

30 Jahre Förderverein der Sparkasse für das Handwerk im Kreis Borken bedeuten 30 Jahre Investition in die Weiterbildung der Nachwuchskräfte der Branche. Rund 500.000 Euro zweckgebundene Gelder wurden in dieser Zeit für zukünftige Weiterbildungen an insgesamt 543 Preisträger vergeben. Dazu zählen auch die 36 innungsbesten Absolventinnen und Absolventen, die Kammer- und Landessieger, sowie die jahrgangsbesten Meister, die sich in diesem Jahr bei der Verleihung in Ahaus über eine Gesamt-Fördersumme von 24.600 Euro freuen konnten.
„Fachwissen ist ein hohes Gut”, sagt Christoph Bruns, Hauptgeschäftsführer der Kreishandwerkerschaft. Die Perspektiven für die Handwerker von morgen seien mehr als positiv. Fachkräfte sind rar, dabei bieten die verschiedenen Berufszweige vielfältige Aufgaben und die finanzielle Vergütung wird sich zukünftig noch weiter verbessern. Eine gute Aus- und Weiterbildung ist dabei ein guter Nährboden, um das Fachwissen auch an die nächsten Generationen weiterzugeben. Dafür wurde vor 30 Jahren der Förderverein der Sparkasse für das Handwerk gegründet.
Der Förderverein schafft mit der jährlich ausgegebenen Fördersumme Anreize für die berufliche Weiterbildung und stärkt dadurch die Wettbewerbsfähigkeit des Handwerks im Kreis Borken. Aus Mitteln des Fördervereins erhalten die Nachwuchskräfte, die die Abschlüsse besonders gut absolviert haben, finanzielle Unterstützung. Die finanzielle Förderung ist zweckgebunden und wird ausschließlich für weitere Weiterbildungsmaßnahmen ausgezahlt. Erster Gratulant war der Pärsident des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks, Hans Peter Wollseifer. Er hatte sich zuvor ins Goldene Buch der Stadt Ahaus eingetragen.
Zu den Geehrten gehörten aus Bocholt folgende Innungsbeste (in Klammern die Ausbildungsbetriebe): Fachverkäuferin Bäckerei: Eda Kalemci (Bäckerei Schmitz, Bocholt); Bäcker: Lukas Petzoldt (Johann Guildhuis GmbH, Bocholt); Beton- und Stahlbetonbauer: Lennart Deppe (Schmeing Bau GmbH; Bocholt); Anlagemechaniker: Daniel Kampshoff (Hans-Joachim Gnaß e.K., Bocholt); Maurer: Marvin Starchorski (L.u.S. Verblend GmbH, Rhede), Felix Ahold (ASF Hochbau, GmbH, Bocholt), Kraftfahrzeugmechaniker: Alexander Just (Holge Brands, Bocholt).

- Werbung -

MUT ZU NEUEM


Der Bocholter Haustechnik-Spezialist Terweide will sich verstärken und sucht noch Meister, Mechaniker und Azubis (m/w/d). Mehr Infos hier

- Werbung -

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

×

Hallo!

wir senden Ihnen täglich ab 19 Uhr eine Schlagzeilenübersicht per WhatsApp. Dazu müssen Sie lediglich eine WhatsApp mit dem Begriff "START" an Berthold Blesenkemper (unten klicken) schicken. Wenn Sie keine Nachricht mehr erhalten möchten, senden Sie einfach STOPP.  Oder nutzen Sie unseren ausführlichen NEWSLETTER "Der #Tag in Bocholt", der jeden Morgen um 7 Uhr per E-Mail versendet wird.

× Schlagzeilen per WhatsApp