24-Jähriger durch Stich- und Schnittverletzungen an Hochschule Rhein-Waal schwer verletzt – Gemeinsame Pressemeldung von Polizei Krefeld und Kleve sowie Staatsanwaltschaft Kleve



Bei einer Auseinandersetzung zwischen zwei Männern in einem Gebäude der Hochschule Rhein-Waal wurde am heutigen Mittwoch (10. Juli 2024) gegen 14:20 Uhr eine Person schwer verletzt. Der 24-Jährige wurde mit Stich- und Schnittverletzungen von einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Lebensgefahr bestand zu keinem Zeitpunkt. Der Tatverdächtige ist flüchtig. Die Suchmaßnahmen der Polizei dauern an. Die Kriminalpolizei aus Krefeld hat zusammen mit der KPB Kleve die Ermittlungen zum Tathergang und den Hintergründen aufgenommen.

Rückfragen von Journalisten bitte an:

Polizeipräsidium Krefeld

Pressestelle: 02151 634 1111 oder außerhalb der Bürozeiten: Leitstelle 02151 634 0 E-Mail: pressestelle.krefeld@polizei.nrw.de https://krefeld.polizei.nrw/ Besuchen Sie auch unsere facebook-Seite http://www.facebook.com/Polizei.NRW.KR

Quelle: Polizei – Den Originalbeitrag finden Sie hier

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert