35-jähriger Bocholter setzt Feuerwerkskörper als Waffe gegen zwei Frauen ein

35-jähriger Bocholter setzt Feuerwerkskörper als Waffe gegen zwei Frauen ein
all News slider

BOCHOLT (ots) In Bocholt setzte ein 35-jähriger in Bocholt wohnhafter
Mann gegen 23.55 Uhr einen Feuerwerkskörper als Waffe ein. Der
alkoholisierte Täter hatte kurz vor der Tat schon randaliert und auf
der Ravardistraße gegen eine Kiste getreten, in der Flaschen standen
aus denen Silvesterraketen gestartet wurden. Eine Rakete flog
daraufhin gefährlich flach über die Ravardistraße.

Zwei Frauen sprachen den Täter auf sein Verhalten an, dieser
entfernte sich, kam aber kurz darauf zurück und warf einen
angezündeten “Böller” in Richtung der Frauen. Der Böller explodierte
auch in Höhe des Gesichts einer der beiden Geschädigten, die
glücklicherweise nicht verletzt wurde. Der Täter versuchte dann,
einer der beiden Frauen die Handtasche zu entreißen, was diese durch
Gegenwehr verhindern konnte. Zeugen hielten den Täter bis zum
Eintreffen der Polizei fest. Der 35-jährige Mann wurde auf Antrag der
Staatsanwaltschaft dem zuständigen Haftrichter vorgeführt. Dieser
ordnete Untersuchungshaft gegen den Beschuldigten an.