Oktober 22, 2021

37 Bushaltestellen im Stadtgebiet werden barrierefrei um- und ausgebaut

ArabicChinese (Simplified)DutchEnglishFrenchGermanItalianSpanishTurkish

Bocholt. Am Donnerstag, 16.07.2020 starten im Auftrag der Stadt Bocholt die Um- und Ausbauarbeiten an vorerst 37 Haltestellen im Bocholter Stadtgebiet. Die bereits im Jahr 2017 beim Nahverkehr Westfalen Lippe (NWL) zur Förderung angemeldete Maßnahme wird finanziell vom Land NRW gemäß §13 ÖPNVG gefördert und soll die barrierefreie Zugänglichkeit der öffentlichen Verkehrsmittel verbessern. Dies ist ein gesetzlich im Perso-nenbeförderungsgesetz (PBefG) festgelegter Auftrag, der vorsieht, bis zum 01.01.2022 möglichst einen Großteil aller Haltestellen barrierefrei umzubauen.
Mit der nun startenden Maßnahme und dem Umbau von 37 Haltestellen(kanten) wird der Anteil der barrierefrei zugänglichen Haltestellen von derzeit 91 auf dann 128 deutlich erhöht. Der Anteil von barrierefrei umgebauten Haltestellen im Stadtgebiet steigt dadurch von derzeit rund 30% auf dann rd. 42%. Darüber hinaus sind schon rd. acht weitere Haltestellen konkret für einen Umbau vorgesehen. Hier muss jedoch in Abhängigkeit von anderen Baumaßnahmen zunächst mit dem konkreten Baustart abgewartet werden.
Die letzten vergleichbaren Arbeiten wurden im Jahr 2014 mit dem barrierefreien Umbau von zwei Haltestellen am Bocholter Bustreff vollzogen und liegen somit bereits 6 Jahre zurück.
Der Start der jetzigen Arbeiten wird an den Haltestellen Fidelekesweg und Rheinstraße in der Nähe zur Gesamt-schule Bocholt erfolgen, um hier möglichst noch während der Schulferien die Arbeiten zu beenden und somit den Schülerverkehr nicht zu beeinträchtigen. Während der jeweiligen Baumaßnahmen an einer Haltestelle bitten wir alle wartenden Fahrgäste, sich im Bereich des gesondert aufgestellten Ersatzhaltestellenschildes für den Einstieg in den Bus aufzuhalten, da grundsätzlich alle Haltestellen auch während des Umbaus bedient werden sollen. Im Einzelfall kann es jedoch aufgrund der örtlichen Gegebenheiten zu Beeinträchtigungen in der Bedienung kom-men. Insgesamt sollen die Arbeiten ca. bis zum Ende des Jahr 2020 dauern.
Nachfolgend sind alle Haltestellen mit der zugeordneten Linie angegeben. Teilweise werden Haltestellen jedoch durch mehrere Linien bedient (z.B. Christuskirche). Haltestellen ohne zusätzlichen Hinweis werden nur in eine Richtung bedient, bei den anderen Haltestellen ist immer zusätzlich die Fahrtrichtung der Haltestellen(kante) angegeben, die umgebaut werden wird.
Geplanter Umbau der folgenden Haltestellen (Stand: 14.07.2020)

Linie C1: (3 St.)
• Robert-Koch-Ring
• Viktoriastraße (beidseitig)

C2: (7 St.)
• Westfälische Hochschule
• Christuskirche (beidseitig) (auch Linie C3, R51)
• Lübecker Straße (beidseitig)
• Am Sandbach (beidseitig)

C3: (3 St.)
• Tenkingstraße (stadteinwärts)
• Eichendorffstraße (stadteinwärts)
• Im Osteresch (stadteinwärts))

C4: (13 St.)
• Fidelekesweg (beidseitig)
• Kinodrom (beidseitig) (auch C5, T12, 64)
• Moselstraße (beidseitig)
• Rheinstraße (beidseitig)
• Mühlenweg (beidseitig)
• Ernst-Reuter-Straße
• Biemenhorst-Mitte (stadteinwärts)
• Dannenkamp

- Werbung -

Caritas sucht Pflegekräfte (m/w/d)


WIR PFLEGEN MENSCHLICHKEIT - und das nicht nur im Umgang mit unseren Patientinnen und Patienten, sondern genauso im Umgang miteinander. Das ist Deine Chance auf einen Platz im Team Caritas als Pflegefachkraft (m/w/d). Wir suchen Dich für die Seniorentagespflege in Bocholt, für die Palliativ-Care in Rhede sowie die ambulante Pflege in Bocholt und Rhede mit unterschiedlichem Stundenumfang. Mehr Infos hier

C5: (1 St.)
• Weidenstraße (stadteinwärts)

C6: (6 St.)
• Gartenweg
• Engelmeer
• Essing Esch
• Am Kolk
• Elsenpaß (beidseitig)

C7: (2 St.)
• Suderwick-Grenze (beidseitig)

C8: (2 St.)
• Helenastraße
• Barlo-Kirche (stadteinwärts)

- Werbung -

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

×

Hallo!

wir senden Ihnen täglich ab 19 Uhr eine Schlagzeilenübersicht per WhatsApp. Dazu müssen Sie lediglich eine WhatsApp mit dem Begriff "START" an Berthold Blesenkemper (unten klicken) schicken. Wenn Sie keine Nachricht mehr erhalten möchten, senden Sie einfach STOPP.  Oder nutzen Sie unseren ausführlichen NEWSLETTER "Der #Tag in Bocholt", der jeden Morgen um 7 Uhr per E-Mail versendet wird.

× Schlagzeilen per WhatsApp