November 29, 2021

5000 Läufer zum 20sten Bocholter Citylauf erwartet

ArabicChinese (Simplified)DutchEnglishFrenchGermanItalianSpanishTurkish

blank

Bocholt. 20 Jahre Bocholter Citylauf – das hätten sich die Initiatoren seinerzeit nicht träumen lassen! „Das war ein Versuch, eine Idee damals – heute ist der Lauf ein fester Bestandteil im Bocholter Sportkalender – das freut uns total,“ ist Hauptorganisator Uli Kuhlmann begeistert. Und Ludger Dieckhues vom Stadtmarketing ergänzt: „Der Erfolg liegt in der Begeisterung der Läufer und der Zuschauer begründet – die Atmosphäre ist immer wieder klasse. Der Lauf ist ein Aushängeschild für Bocholt!“
Zum 20. Mal wird also am 4. Mai um 17 Uhr vor dem historischen Rathaus der begehrte Bocholter Innenstadtlauf gestartet. Es werden neben vielen Besuchern rund 5000 Läufer erwartet, die bei den verschiedenen Läufen um den Sieg kämpfen oder einfach nur dabei sein möchten. 20 Jahre Citylauf: Das bedeutet in Zahlen: mehr als 80.000 Meschen sind über die Jahre mitgelaufen, also mehr als Bocholt Einwohner hat. Zudem wurden 320.000 Sicherheitsnadeln gezählt und tausende Liter Tee bzw. Wasser zur Verfügung gestellt. Zur Auswahl stehen die zwei 2,5 km Schülerläufe der Mädchen um 17 Uhr und um 17:30 Uhr der Jungen. Zudem wird um 18 Uhr der 5 km Schülerlauf gestartet und um 19 Uhr der 5 km Jedermann-Lauf. Spannend wird es um 20 Uhr, wenn der 10 km Volks- und Straßenlauf beginnt.
Wie in den Jahren zuvor, wird auch in diesem Jahr die Startnummer den Vornamen des Läufers beinhalten. Außerdem enthält diese die für die Zeitmessung notwendigen Kontaktschleifen. Die Startnummern können nur einmal benutzt und müssen nicht zurückgegeben werden.
Wer schon öfter am Bocholter Citylauf teilgenommen hat, kennt den Streckenverlauf, denn dieser hat sich nicht verändert. Der Stadt-Sport-Verband, die Stadt Bocholt – Fachbereich Jugend, Familie, Schule und Sport-, die Stadtmarketing Gesellschaft und die DJK SF 97/30 Lowick als Veranstaltergemeinschaft des Citylaufes wollen, wie in der Vergangenheit, für professionelle Bedingungen für die Läufer sorgen. „Das ist mittlerweile ein eingespieltes Team,“ vertraut Kuhlmann auf die bewährte Truppe. „Gerade ein Jubiläumslauf sorgt aber für zusätzliche Spannung und zusätzlichen Aufwand,“ ergänzt Ludger Dieckhues vom Stadtmarketing.
Der Rundkurs wird mit Hilfe von Jugendfeuerwehr, THW-Jugend, Wassersportverein, DLRG, dem SV Biemenhorst, der Polizei, Schülerinnen und Schülern des Berufskollegs Bocholt-West und vielen Helfern der DJK SF 97/30 Lowick abgesteckt. Die Getränke-ausgabe erfolgt durch die Pfadfinder St. Norbert, die medizinische Betreuung übernimmt der Malteser-Hilfsdienst.

Das Thema Sicherheit ist ein wichtiger Aspekt, der wie auch in den vergangenen Jahren sehr ernst genommen wird. In Abstimmung der Veranstaltergemeinschaft mit den Bocholter Sicherheitsbehörden, werden für die Innenstadt geeignete und angemessene Maßnahmen getroffen.
Ein eingespieltes Team von Mitarbeitern der DJK SF 97/30 Lowick, einigen Auszubildenden der Stadt Bocholt und Mitarbeiterinnen des Stadt-Sport-Verbandes wird erneut das Meldebüro im Rathaus am Berliner Platz besetzen: die Startunterlagen können am Freitag, 03. Mai in der Zeit von 17.00 bis 19.00 Uhr und am Samstag, 04. Mai ab 15.00 Uhr im Wettkampfbüro im Rathaus abgeholt werden.
Weiter ist zu erwähnen, dass die Läufer nicht mit „Musik im Ohr“ laufen dürfen.
Die Benutzung eines MP3 Players o.ä. ist aus Sicherheitsgründen untersagt und führt zur Disqualifikation. Zudem ist es in den letzten Jahren immer öfter vorgekommen, dass Eltern ohne Startnummer und ohne Anmeldung ihre Kinder begleiten wollten, was strengstens untersagt ist. Dafür gibt es extra Begleitpersonen der Schulen, die ein entsprechendes Citylauf-T-Shirt tragen.
Ein wichtiger, neuer Hinweis an die Läufer ist, dass der Startbereich ausdrücklich nur von hinten, also vom St. Georg Platz aus (neben dem Kirchturm der St.-Georg-Kirche) betreten werden darf. Läufer die vor den jeweiligen Starts von vorne auf die Startlinie zu laufen, werden von Ordnern hinter die Absperrung geschickt.
Die Starts beginnen um 17.00 Uhr, damit das Marktgeschehen ganz normal stattfinden kann. Der Wochenmarkt findet bis 13.00 Uhr an gewohnter Stelle vor dem Historischen Rathaus und auf dem Gasthausplatz statt. Die Königstraße in Richtung Markt ist ab Samstagmittag gesperrt, die Nutzung des Parkhauses „Am Nähkasten“ ist aber problemlos möglich (letzte Ausfahrt allerdings um 16.00 Uhr!). Der Aufbau der Absperrungen in der Fußgängerzone (Markt, Osterstraße und Neustraße) wird gegen 16.00 Uhr beginnen, es wird also zu Behinderungen in der City kommen.
Parkgelegenheit besteht neben dem Berliner Platz vor allem in der „Tiefgarage Europaplatz“ – diese ist bis 23:00 Uhr geöffnet. Somit besteht gerade für die Gottesdienstbesucher der Abendmesse in St. Georg eine Ersatzparkmöglichkeit. Auch im Parkhaus der Shopping Arkaden ist das Parken sogar bis 24.00 Uhr möglich, zudem steht der Parkplatz der alten Feuerwache (An der Bleiche) den Besuchern zur Verfügung.
Die Siegerehrungen für die jeweils drei Erstplatzierten finden im Anschluss an die Läufe auf der Bühne im Start-Zielbereich am Markt statt. Urkunden sind für jeden Teilnehmer im Internet ab Sonntag, 05. Mai unter www.bocholter-citylauf.de abrufbar.
Zum 20. und letzten Mal moderiert Laurenz Thissen den Citylauf bei Start und Ziel. „Er ist die Stimme des Citylaufes und wird uns fehlen,“ sagt Uli Kuhlmann. Unterstützt wird er musikalisch auch in diesem Jahr wieder von DJ Sascha Griesenbrock.
Jörg Honsel moderiert die Veranstaltung auf dem St. Georg-Platz und wird von DJ Thomas Wiening unterstützt. Auf der Neustraße in der „Rensing Kurve“ heizt Manfred Rickert den Läufern und dem Publikum so richtig ein.

Auf der Ravardistraße sorgt DJ und Moderator Michael Kirsebauer von INTAKT Event für gute Stimmung und auf dem Gasthausplatz wird Moderator Stefan Nissing wieder zu Gast sein. „Die Stimmung an der Strecke ist toll für die Läufer und macht viel vom Flair des Bocholter Citylaufes aus,“ berichtet Ludger Dieckhues vom Stadtmarketing.
Im Liebfrauenviertel wird es wieder die Fullhouse-Kurve mit Getränke-Ausschank und Imbiss geben. Musikalische Unterstützung bietet in diesem Jahr die Musikschulband Six´n One Beats, welche vom Dochdu Kult & Ko e.V. präsentiert wird. „Zusätzlich wird dort wieder ein buntes Programm für Kinder angeboten, denn zum sportlichen Großereignis gehört in jedem Jahr das nötige Drumherum für Sportler und Zuschauer“, so Ludger Dieckhues vom Bocholter Stadtmarketing. Ab 16 Uhr werden im LEG-Kinderland auf dem Liebfrauenplatz insbesondere die kleinen Besucher sportlich herausgefordert: am lebensgroßen Menschenkicker können Groß und Klein ihre Schusstechnik und ihr Reaktionsvermögen unter Beweis stellen. Auch Trampolin, Hüpfburgen und Kletterberg sind am Liebfrauenplatz zu finden. Am 04. Mai wird es mit Unterstützung von Stadtmarketing Bocholt also ein buntes Rahmenprogramm geben.
Die Sambaband „La Banda Furiosa“ mit ihren 20 Trommlern wird für Zuschauer und Läufer am Standort zwischen Stadtmuseum und Kunsthaus ein echter Ansporn sein, dort kommen die Läufer nämlich gleich zweimal vorbei. Wo es den Läufern am meisten weh tut, nämlich kurz vor dem Ziel, wo man aber eigentlich noch einmal richtig Gas geben möchte, dort wird an den Straßen Südmauer und Neustraße die Rensing Kurve eingerichtet. Wie auf dem Markt, dem Liebfrauenplatz und am Gasthausplatz sind auch auf der Neustraße ein Getränke-Ausschankwagen, ein kleiner Imbiss, Tische, Bänke sowie Stehtische samt Schirmen und gute Musik zu finden und zu hören.
Der eigentliche Start-/Ziel-Bereich zwischen Stadtsparkasse und St.-Georg-Kirche ist übrigens ausschließlich den Läufern vorbehalten. Die Parkplätze hinter der Stadtsparkasse werden ausschließlich zur Getränkeausgabe genutzt, so dass ein guter Zieleinlauf gewährleistet werden kann. Gelaufen wird übrigens bei jedem Wetter!
Einen Extra-Service bietet außerdem die Stadtbus Bocholt GmbH: Gepäckaufbewahrung von 16.00 – 22.30 Uhr vor dem Meldebüro am Rathaus, Berliner Platz.
Ermöglicht wird der Citylauf durch das erneute Engagement der langjährigen Partner Stadtsparkasse Bocholt und Bocholter Energie- u. Wasserversorgung GmbH. Auch die Zurich Versicherungsagentur Rickert & Uhlenbrock, Rensing/Terwege Workwear, das Autohaus Becher, Sinnack Backspezialitäten, Gigaset Communications und die AOK-Nordwest, Intersport Pieron und die Erdinger Brauerei gehören neben zahlreichen weiteren Sponsoren zu den Partnern des Citylaufes. Zusätzlich macht sich WattExtra, die Marke der Bocholter Energie- und Wasserversorgung erneut im Bereich der Schülerläufe stark. Wie bereits in den letzten Jahren, erhält auch in diesem Jahr jede Schülerin/ jeder Schüler bei Teilnahme ein Citylauf T-Shirt für den Lauf.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

×

Hallo!

wir senden Ihnen täglich ab 19 Uhr eine Schlagzeilenübersicht per WhatsApp. Dazu müssen Sie lediglich eine WhatsApp mit dem Begriff "START" an Berthold Blesenkemper (unten klicken) schicken. Wenn Sie keine Nachricht mehr erhalten möchten, senden Sie einfach STOPP.  Oder nutzen Sie unseren ausführlichen NEWSLETTER "Der #Tag in Bocholt", der jeden Morgen um 7 Uhr per E-Mail versendet wird.

× Schlagzeilen per WhatsApp