7 Starts – 6 Qualifikationen – 2 Titel: TSV-Tanzsportgarden sehr erfolgreich

Am vergangenen Wochenende fanden in der Eurogress in Aachen die 27. Norddeutschen Meisterschaften im karnevalistischen Tanzsport statt. Die Tanzsportgarde des TSV Bocholt qualifizierte sich auf vorherigen Turnieren mit allen 7 Tänzen für das Halbfinale zur Deutschen Meisterschaft. Die Deutsche Meisterschaft findet am kommenden Wochenende in Halle an der Saale statt.

Der Samstag war mehr als erfolgreich. Direkt zum Start des Turniers gab es in der Disziplin „Jugend weibliche Garde“ (Altersklasse 6-10 Jahre) den ersten Titel für die Tanzsportgarde des TSV Bocholt zu feiern – Norddeutscher Meister. 425 Punkte bedeuteten Platz 1 und damit die oberste Stufe auf dem Treppchen. Mit diesem Titel war nicht unbedingt zu rechnen. Mit Platz 1 sicherte man sich das Ticket für die Deutschen Meisterschaften in Halle an der Saale.

In ihrem erst zweiten Jahr als Mariechen ging es für Magdalena Bandrowska ebenfalls sehr weit nach vorne. In der Disziplin „Jugend Tanzmariechen“ ertanzte sie sich 431 Punkte und damit den 2. Platz und wurde damit sensationell Norddeutsche Vizemeisterin und startet ebenfalls bei den Deutschen Meisterschaften.

Den 2. Titel des Tages gab es in der Disziplin „Jugend Schautanz“ zu feiern. Der Schautanz mit dem Motto „Cowboys…-aber leider nur geträumt“ überzeugte die Jury vollends und entlockte ihnen 452 Punkte. Der amtierende Deutsche Vizemeister unterstrich damit seine Favoritenrolle und sicherte sich den Titel Norddeutscher Meister. In Halle an der Saale kämpft diese Truppe um den Titel des Deutschen Meisters.

Am Samstagnachmittag gingen die Tänzerinnen der Junioren (Altersklasse 11-14 Jahre) an den Start. In der Disziplin „Weibliche Garde“ gab es 416 Punkte durch die Jury. Das reichte leider nur zu Platz 7. Damit verpasste man um 2 Punkte die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft. Trainerin Jolien Bucher dazu: „Wir hatten gehofft, dass wir es mit diesem Tanz zu den Deutschen Meisterschaften schaffen – wussten aber, dass es verdammt eng wird. Leider hat es nicht geklappt. Wir schauen aber in dieser Altersklasse sehr positiv nach vorne.“

Mit dem Junioren-Schautanz „Auf dem Weg zum Schatz“ klappte es aber mit der Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft. Die Tänzerinnen gaben noch einmal richtig Gas und sicherten sich 422 Punkte. Das bedeutete Platz 5 in der Endabrechnung.

Am Sonntag gingen die Tänzerinnen der Ü15-Garde an den Start. Auch sie sicherten sich mit beiden Tänzen die Qualifikation für die Deutschen Meisterschaften.

In der Disziplin „Ü15 – weibliche Garde“ erfreute man sich an 419 Punkten, was Platz 6 in der Endabrechnung bedeutete.

431 Punkte leuchteten auf der Anzeigetafel in der Disziplin „Ü15 Schautanz“ auf. Damit ging es nochmal einen Platz weiter nach oben auf Platz 5.

Die Freude bei der Tanzsportgarde kannte keine Grenzen – fährt man doch mit allen Tänzerinnen zur Deutschen Meisterschaft nach Halle an der Saale.

Trainerin Jolien Bucher: „Wir wussten, dass es an diesem Wochenende einige knappe und spannende Entscheidungen geben wird. Und wir sind so unfassbar stolz, dass wir ein solches Ergebnis einfahren konnten. Wir sind 2x Norddeutscher Meister geworden, einmal Norddeutscher Vizemeister und haben uns mit 6 Tänzen qualifiziert. All unsere Tänzerinnen dürfen in Halle an der Saale auf der Bühne stehen. Was wollen wir mehr. Jetzt heißt es noch einmal eine Woche Gas geben und richtig fokussieren auf den Höhepunkt der Session. Die Tänzerinnen können sich noch einmal richtig für das intensive Training belohnen.“

t

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: