Afrikanische Union wird Ständiges Mitglied der G20



Neu-Delhi (dts Nachrichtenagentur) Die Afrikanische Union (AU) wird Ständiges Mitglied der G20. Eine entsprechende Entscheidung war der erste Beschluss, den die bisherigen Mitglieder bereits wenige Minuten nach Zusammentreffen in großer Runde am Samstag gefällt haben. Indiens Premierminister Narendra Modi, der als Gastgeber die Runde leitete, umarmte vor den versammelten Staats- und Regierungschefs Azali Assoumani, der Präsident der Komoren ist und derzeit den Vorsitz der Afrikanischen Union innehat. Auch Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) hatte sich in der Vergangenheit für eine Aufnahme der AU ausgesprochen.

Zwei von drei bislang geplanten bilateralen Treffen auf dem G20-Gipfel plant Scholz mit Staatschefs aus Afrika: so will er sich am Samstag mit dem Präsidenten von Nigeria und am Sonntag mit dem Präsidenten Ägyptens zum vertraulichen Gespräch in Neu-Delhi treffen.

Foto: Flagge der Afrikanischen Union beim G20-Gipfel in Indien am 08.09.2023 – über dts Nachrichtenagentur

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert