Aktion „Der Pflege ein Gesicht geben“



Am Dienstag, 14. Mai, in Anlehnung an den Internationalen Tag der Pflege, wird die Bocholter Fußgängerzone erneut Schauplatz der besonderen Aktion „Der Pflege ein Gesicht geben“. Von 10:00 bis 15:00 Uhr haben Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit, die Vielfalt und Bedeutung der Pflegearbeit hautnah zu erleben.

Verschiedene Institutionen aus dem ambulanten und stationären Pflegesektor werden sich präsentieren, um der interessierten Öffentlichkeit Einblicke in ihre tägliche Arbeit zu gewähren und die Herausforderungen sowie Chancen in diesem Bereich zu verdeutlichen.

Im vergangenen Jahr erfreute sich die Veranstaltung großer Beliebtheit und zog zahlreiche Besucherinnen und Besucher an. Auch dieses Jahr wird ein vielfältiges Programm geboten: Interessierte können mit Pflegefachkräften ins Gespräch kommen, sich über Pflegeangebote informieren und anhand anschaulicher Beispiele erfahren, welchen wertvollen Beitrag Pflegekräfte im Alltag leisten.

Antje Schlütter, Pflegekoordinatorin bei der Stadt Bocholt und Organisatorin der Veranstaltung, betont die Bedeutung der Veranstaltung: „Unser Ziel ist es, die Menschen dazu einzuladen, die Gesichter hinter der Pflege kennenzulernen und ein tieferes Verständnis für die Bedeutung dieser wichtigen Arbeit zu entwickeln. Die professionelle Pflege ist ein essenzieller Bestandteil unserer Gesellschaft, der vor dem Hintergrund des demografischen Wandels immer mehr an Bedeutung gewinnen wird. Neben der Sachinformation ist es den Veranstaltern ein wichtiges Anliegen, diese Bedeutung angemessen zu würdigen.“

Die Aktion „Der Pflege ein Gesicht geben“ bietet nicht nur eine Plattform für den direkten Austausch zwischen Pflegefachkräften, Pflegebedürftigen, Angehörigen und Interessierten, sondern bietet auch Leuten, die über einen beruflichen Einstieg in den Pflegesektor nachdenken, eine gute Möglichkeit, unverbindlich einen Einblick in die Arbeitswelt von Pflegekräften zu erhalten.


Quelle: Stadt Bocholt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert