Am Weg der Jahresbäume in Bocholt neue Ess-Kastanie gepflanzt

Am Weg der Jahresbäume in Bocholt neue Ess-Kastanie gepflanzt
all News sl

Bocholt (PID). Alljährlich wird in Bocholt am 25. April, dem Tag des Baumes, ein Jahresbaum gepflanzt. So auch in diesem Jahr. Annette Meyering von der Firma Hund Gebäudetechnik (Werkstraße) nahm gemeinsam mit Stadtbaurat Daniel Zöhler, Peter Schlabs und Gisbert Buyting vom Fachbereich Tiefbau, Verkehr und Stadtgrün Schaufel und Spaten in die Hand, um eine Esskastanie am Weg der Jahresbäume an der Böggeringstraße zu pflanzen.

“Mein Mann hat den Aufruf in der Zeitung gelesen und sofort war uns klar, das ist was für uns”, sagte Annette Meyering von der Firma Hund Gebäudetechnik. 500 Euro kostet die Aktion das Unternehmen. “Wir machen viel in erneuerbaren Energien, da haben wir uns gedacht, das passt”, betonte Meyering. Stadtbaurat Daniel Zöhler bedankte sich bei dem Unternehmen: “Durch die Patenschaft zeigen Sie die Verbundenheit zur Heimatstadt, zur Natur und Umwelt.” Der diesjährige Baum des Jahres, die Esskastanie, kann bis zu 600 Jahre alt werden und wird seit beinahe 3000 Jahre kultiviert und als Obstbaum genutzt. “Hier an dieser Stelle kann sich die Esskastanie frei entwickeln”, berichtet Peter Schlabs. “Im ersten Jahr werden die Bäume noch regelmäßig von uns gewässert, anschließend kommen sie selbst zurecht.”

Anfragen für 2019 / 2020

“Die Aktion erfreut sich immer größerer Beliebtheit”, berichtet Peter Schlabs weiter. Für 2019 und 2020 gebe es bereits Anfragen. “Sowohl der Landwirtschaftliche Stadtverband als auch der Imkerverein haben sich schon bei mir gemeldet”.

Zum Weg der Jahresbäume

30 Bäume des Jahres und ein Jahrtausendbaum stehen jetzt auf dem Weg der Jahresbäume. Der Baum des Jahres wird seit 1989 vom “Kuratorium Baum des Jahres” jährlich im Oktober ausgerufen. Ausgewählt wurden zunächst bedrohte und seltene Baumarten. Weitere Kriterien können Schönheit, Beliebtheit oder auch die ökologische und landschaftliche Bedeutung sein.

Der Weg der Jahresbäume wurde im Jahr 2013 angelegt. In den vergangenen Jahren wurden mehrere Jahresbäume gepflanzt. Am Tag des Baumes, dem 25. April, wird der Baum gepflanzt. Der Grünstreifen zwischen der Annette-von-Droste-Hülshoff-Schule und Lowick ist ca. 6,5 Hektar groß und bietet als einzige Parkanlage in Bocholt genügend Freiflächen. Zusätzlich bietet diese Parkanlage vielfältige Standortbedingungen für die unterschiedlichsten Gehölze.

Für alle Bäume bestehen Patenschaften. Die Patenschaft für einen Baum kostet 500 Euro. An jedem Baum wird ein Steckbrief mit Informationen zum Gehölz angebracht, dazu der Name des jeweiligen Sponsors. Beteiligen können sich Firmen, Vereine und Privatpersonen. Die Pflege der Bäume erfolgt im Rahmen der städtischen Grünpflege, ist also kostenlos.