Amtsgericht bestellt vorläufigen Insolvenzverwalter für die Seniorenpark Hammersen GmbH und Co. KG

ArabicChinese (Simplified)DutchEnglishFrenchGermanItalianSpanishTurkish

Erste Gerüchte kamen auf, als in  der vergangenen Container von der Baustelle an der Werther Straße abgezogen wurden. Jetzt ist es amtlich. Die Seniorenpark Hammersen GmbH und Co. KG steckt in Schwierigkeiten. Das Amtsgericht Münster hat über ihr Vermögen ein Insolvenzeröffnungsverfahren gestartet. Zum vorläufigen Insolvenzverwalter wurde der Emsdettener Rechtsanwalt Dirk Hofschulte bestimmt. Welche Auswirkungen das auf das Gesamtprojekt hat, ist noch nicht bekannt. Made in Bocholt berichtet weiter.

„Werden Sie Miteigentümer dieser besonderen Pflegeimmobilie und tragen Sie die Philosophie dieses denkmalgeschützten Hauses mit.“ Mit diesem Slogan wirbt die Seniorenpark Hammersen GmbH und Co. KG auf ihrer Webseite für den Kauf von Pflegeappartements. Die lassen sich abschreiben. Zudem sollte über den Malteserstift St. Simon eine dauerhafte Vermietung der Immobilien gesichert sein. Aber beim Bau gab es offenbar Probleme und Verzögerungen.

Die Seniorenpark Hammersen GmbH und Co. KG beschäftigt sich mit Erwerb und Verwaltung von Immobilien, Kapitalvermögen und Beteiligung an anderen vermögensverwaltenden Personengesellschaften sowie Kapitalgesellschaften aller Art. Sie wird vertreten durch die Seniorenpark Hammersen Verwaltungs-GmbH und deren Geschäftsführer Dirk Hiller, dem ehemaligen Geschäftsführer der Immobilien Hüls GmbH, und Daniel Günther Salomon, Chef der Salomon & Korte Verwaltungs GmbH in Schermbeck.  Bis vor kurzem waren auch noch Andreas Hüls und Matthias Korte Geschäftsführer der Verwaltungs-GmbH. Diese beiden schieden aber laut Handelsregistereintrag im August diesen Jahres aus.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

×

Hallo!

wir senden Ihnen täglich ab 19 Uhr eine Schlagzeilenübersicht per WhatsApp. Dazu müssen Sie lediglich eine WhatsApp mit dem Begriff "START" an Berthold Blesenkemper (unten klicken) schicken. Wenn Sie keine Nachricht mehr erhalten möchten, senden Sie einfach STOPP.  Oder nutzen Sie unseren ausführlichen NEWSLETTER "Der #Tag in Bocholt", der jeden Morgen um 7 Uhr per E-Mail versendet wird.

× Schlagzeilen per WhatsApp