Januar 19, 2022

Angaben zu Verkehrsunfall zweifelhaft

ArabicChinese (Simplified)DutchEnglishFrenchGermanItalianSpanishTurkish

Bocholt (ots) – Am Mittwoch wurde die Polizei zur Köcherstraße gerufen, da sich dort nach Angaben eines 29-Jährigen gegen 15.45 Uhr ein Verkehrsunfall ereignet habe.

Der 29-jähriger Mann aus Bocholt beschuldigte einen 23-jährigen Autofahrer aus Bocholt, beim Rückwärtsfahren gegen seinen Pkw gefahren zu sein. Der 23-Jährige sei dann weiterfahren, habe in der Sackgasse gewendet und sein dann von ihm angehalten worden.

Anhand der Zeugenaussagen und der Unfallspuren ergaben sich bei den Polizeibeamten erhebliche Zweifel an der Aussage des 29-Jährigen, sodass Zeugen gebeten werden, sich an das Verkehrskommissariat in Bocholt (02871-2990) zu wenden. Die angebliche Unfallstelle befindet sich in Höhe der Bocholter Tafel.

Als einer der Polizeibeamten dem 29-Jährigen seine Zweifel mitteilte und begründete, reagierte dieser verbal aggressiv und warf dem Beamten vor, ausländerfeindliche Motive zu haben. Seine Aussage begleitet er mit einer abfälligen Handbewegung.

Gegen den 29-Jährigen wurde ein Strafverfahren wegen Beleidigung eingeleitet.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

×

WhatsApp-Schlagzeilen

Senden sie eine WhatsApp mit dem Begriff "START" an Berthold Blesenkemper (unten klicken). Wenn Sie keine Nachrichten mehr erhalten möchten, senden Sie einfach STOPP.

× E-Mail-Newsletter | WhatsApp-Schlagzeilen